Newsticker

Etappe zwei: Quer zur Gebirgsfaltun

IMG_1875_Thomas-Steinig

Foto: Thomas-Steinig

Ganz schon ins Schwitzen gerieten die Fastenpilger aus dem Ruhrbistum auf der zweiten Etappe ihres Wegs, der sie an den sechs Passionssonntagen von Essen-Werden zum Altenberger Dom führt. Das lag weniger an zu heißen Temperaturen, sondern vielmehr an den zahlreichen knackigen Anstiegen, die es zu bewältigen galt.  Im Vorfeld hatte Gregor Meder, der diese Etappe vorbereitet hatte, mehrfach davon gesprochen, dass man immer „quer zur Gebirgsfaltung“ gehen müsse. Was sich so lapidar anhört, bedeutet nichts anderes, als dass es ständig rauf und runter geht. Das bewahrheitete sich direkt zu Beginn…

Mehr in unserer Ausgabe 7/2014 vom 22. März

Info Die dritte, wieder leichtere, Etappe  führt am 23.  März von Niedersprockhövel nach Ennepetal. Treffpunkt ist um 8 Uhr auf der Hachestraße, Ecke Hans-Böckler-Straße, Essen. Da die Anreise mit dem ÖPNV mehr als schwierig ist, wird diesmal mit Pkw und Kleinbussen gefahren, einige Pkw werden noch benötigt. Die eigentliche Etappe beginnt um 9 Uhr an der evangelischen Kirche in Niedersprockhövel, wer direkt dorthin fahren möchte, gibt Hauptstraße, Ecke Kirchweg ins Navi ein.