Enge Verbundenheit

ÖkumenischerChor-St.Hildegard

40 Jahre Ökumenische Chorgemeinschaft St. Hildegard feierten im Duisburger Norden die knapp 30 Sängerinnen aus der Hildegard-Gemeinde, aber auch mehrere hundert Christen mit Pastor Reiner Streich und Pater Thomas Lüke, dem Pfarrer der Großgemeinde. Das Hochamt in der Kirche an der Obermarxloher Straße gestalteten mit vielen Aktiven aus St. Hildegard zudem Sänger aus St. Peter, Marxloh.
„1975 als Kirchenchor St. Hildegard gegründet, sind wir im Ruhrbistum wohl eine der wenigen Ökumenischen Chorgemeinschaften“, berichten Evelyn und Dieter Kuylaars aus der Geschichte des Chores. „Wir verdanken das Gerhard Reinders, unserem verstorbenen Pfarrer.“ Reinders hatte gute Verbindungen zur evangelischen Gemeinde. „Er bewirkte, dass seit 2003 und bis heute zwölf evangelische Chris­ten bei 30 jährlichen Auftritten in Gottesdiensten beider Konfessionen mitsingen.“

Lesen Sie den vollständigen Bericht in unsere Ausgabe Neues Ruhr-Wort Nr. 38 vom 19. September 2015. Ihnen hat unser Bericht gefallen? Sie können unsere Wochenzeitung hier ganz bequem abonnieren.

Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen