Ruhrhalbinsel: Abriss und Erneuerung

Die Kirche wird gerade abgerissen, das Pfarrheim am Heidbergweg 18b komplett renoviert eröffnet. St. Josef in Essen-Kupferdreh macht einen Wandel deutlich: Modernes Gemeindeleben soll Menschen unterschiedlicher Konfessionen verbinden und in multi-funktionalen Räumen Gelegenheit für verschiedenste Aktivitäten bieten. Auch Vereine von der Ruhrhalbinsel können den „Ort der Begegnung“ nutzen.

Sie griffen gemeinsam zur Schere, um das Flatterband am ebenfalls eröffneten Verbindungsweg durchzuschneiden: Ingbert Ridder, Manfred Kuhmichel, Pfarrer Geron Alter und Pater Paul (v. l.).Foto: Dierichs

Sie griffen gemeinsam zur Schere, um das Flatterband am ebenfalls eröffneten Verbindungsweg durchzuschneiden:
Ingbert Ridder, Manfred Kuhmichel, Pfarrer Geron Alter und Pater Paul (v. l.). Foto: Dierichs

Die Kirche wird gerade abgerissen, das Pfarrheim am Heidbergweg 18b komplett renoviert eröffnet. St. Josef in Essen-Kupferdreh macht einen Wandel deutlich: Modernes Gemeindeleben soll Menschen unterschiedlicher Konfessionen verbinden und in multi-funktionalen Räumen Gelegenheit für verschiedenste Aktivitäten bieten. Auch Vereine von der Ruhrhalbinsel können den „Ort der Begegnung“ nutzen.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren.Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 50/2015

Pfarrheim in St. Josef wurde komplett renoviert wiedereröffnet.
Sie griffen gemeinsam zur Schere, um das Flatterband am ebenfalls eröffneten Verbindungsweg durchzuschneiden: Ingbert Ridder, Manfred Kuhmichel, Pfarrer Geron Alter und Pater Paul (v. l.).Foto: Dierichs

Sie griffen gemeinsam zur Schere, um das Flatterband am ebenfalls eröffneten Verbindungsweg durchzuschneiden:
Ingbert Ridder, Manfred Kuhmichel, Pfarrer Geron Alter und Pater Paul (v. l.). Foto: Dierichs

Die Kirche wird gerade abgerissen, das Pfarrheim am Heidbergweg 18b komplett renoviert eröffnet. St. Josef in Essen-Kupferdreh macht einen Wandel deutlich: Modernes Gemeindeleben soll Menschen unterschiedlicher Konfessionen verbinden und in multi-funktionalen Räumen Gelegenheit für verschiedenste Aktivitäten bieten. Auch Vereine von der Ruhrhalbinsel können den „Ort der Begegnung“ nutzen.

Durch Grundstücksverkauf finanziert

„Mit dieser Personenzahl hätten wir gut und gern unsere Josefkirche füllen können“, sagte Wilm Böcker, Vorsitzender des Fördervereins Pfarrheim St. Josef, zur feierlichen Einweihung am Nikolaustag. Zur Schlüsselübergabe im wieder eröffneten Gemeindeheim mit Festreden und anschließender Einsegnung durch Pastor Pater Paul hatten sich gut 350 Gäste eingefunden.

Der Umbau wurde zum Großteil von den 925.000 Euro bezahlt, die der Verkauf des Kirchengrundstücks an die Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel eingebracht hatte. Das Bistum leistete einen großzügigen Zuschuss. „Die Ausgaben sind bisher im Rahmen geblieben. Die genaue Summe steh…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Neues Ruhr-Wort Premium

Diesen Artikel
Ruhrhalbinsel: Abriss und Erneuerung
1,69
EUR

24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen