Schutzengel-Preis: „Ihrer Mitverantwortung bewusst“

Die Stiftung „Für Kinder“ im Bistum Essen hat am Montag, 28. November 2016, zum dritten Mal den Preis „Schutzengel für Kinder“ verliehen. Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck überreichte die Auszeichnung bei einer Festveranstaltung an die vier Preisträger: das Friedensdorf International (Oberhausen-Dinslaken), das Lavia-Institut für Familientrauerbegleitung (Gelsenkirchen); Karl Dimmers alias Clown Charly (Hattingen) sowie als Sonderpreis der frühere Fußballer und jetzige Fußballtrainer Gerald Asamoah der eine Stiftung für herzkranke Kinder gegründet hat.

Die Preisträger. Foto: Kita-Zweckverband

Die Preisträger.
Foto: Kita-Zweckverband

Generalvikar Klaus Pfeffer, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Für Kinder“ und zugleich Gastgeber der Festveranstaltung, hob vor den Anwesenden das vorbildhafte Handeln der Preisträger und der Nominierten  hervor. Häufig werde Unterstützung für die junge Generation von Kirche, Staat und Gesellschaft gefordert, abstrakt also von Institutionen, sagte er nicht ohne selbstkritisch auch auf die Kirche zu blicken. Die Preisträger jedoch seien „hier, weil sie sich ihrer Mitverantwortung bewusst“ seien. Sie machten sich konkret dafür stark, „dass der Einsatz für Kinder heute Aufmerksamkeit, Würdigung und Werbung“ erfahre. Der Generalvikar bezeichnete die Lage vieler Kinder vor allem im Ruhrgebiet als „dramatisch“. Sie gehörten zu den Ärmsten der Gesellschaft.