Newsticker

Weltgebetstag: „Was ist denn fair?“

Foto: Weltgebetstag der Frauen /Deutsches Komitee e.V.

Dutertes grausamer „Anti-Drogen-Krieg“ mit bislang über 7000 Todesopfern bringt die Philippinen immer wieder in die Schlagzeilen. Für Freitag, 3. März, laden philippinische Frauen ein, gegen diese und viele andere Ungerechtigkeiten aufzustehen: Der Inselstaat ist Schwerpunktland des Weltgebetstags 2017.

Unter dem Motto „Was ist denn fair?“ kommen weltweit Chris­tinnen und Christen aller Konfessionen zusammen, um für globale Gerechtigkeit einzutreten. In mehr als 100 Ländern sind ökumenische Gottesdienste geplant. Die Philippinen sind ein katholisch geprägtes Land mit 7107 Inseln. Auf dem Archipel im Pazifischen Ozean finden sich neben Naturschönheiten und Weltkulturerbe auch zerstörerische Naturgewalten, interne Konflikte und von Menschen verantwortete Umweltkatastrophen. Frauen mischen sich ein Trotz Ressourcenreichtums herrscht eine krasse Ungleichheit, die zurück geht bis in die spanische Kolonialzeit.

Wohlstand, Macht und Einfluss konzentrieren sich auf wenige Familienclans. Große Teile der Bevölkerung leben in Armut. Wer sich für Menschenrechte, Umweltschutz, Landreformen oder die indigene Bevölkerung engagiert, lebt oft gefährlich – und das schon lange vor Amtsantritt des umstrittenen Präsidenten Duterte im Jahr 2016. Die Philippinen sind das bevölkerungsreichste christliche Land Asiens; weit über 80 Prozent der Bevölkerung sind römisch-katholisch.

Den Gottesdienst „Was ist denn fair?“ hat ein Team von über 20 Frauen aus neun Konfessionen verfasst. Sie lassen mit Merlyn, Celia und Editha drei fiktive Frauen zu Wort kommen, die von Armut, Ausbeutung, Migration und den dramatischen Folgen des Klimawandels berichten. „Am Beispiel des Lebensmittels Reis erklären uns die Filipinas anschaulich, wie ungerechte Strukturen im Welthandel für Armut in ihrem Heimatland sorgen und welchen Anteil unser Konsumverhalten daran hat“, erklärt Dr. Irene Tokarski, theologische Referentin und Geschäftsführerin des Deutschen Weltgebetstagskomitees.

„In tausenden Gottesdiensten werden am 3. März kleine Tütchen mit fair gehandeltem Reis verteilt, den wir uns in unsere Kochtöpfe mischen können – uns also buchstäblich einmischen für eine gerechte Gesellschaft.“ Der Weltgebetstag 2017 biete so die Gelegenheit, sich dem globalen Thema „Gerechtigkeit auf vielen Wegen spirituell und gesellschaftspolitisch“ zu nähern. Suche nach Pers­pektiven Auf der Suche nach Pers­pektiven zieht es viele Filipinas und Filipinos in die 17-Millionen-Metropolregion Manila.

Rund 1,6 Millionen wandern Jahr für Jahr ins Ausland ab und schuften als Hausangestellte, Krankenpfleger oder Schiffspersonal in Saudi-Arabien, den USA, Europa, Hongkong oder Singapur. Ihre Lohn-Überweisungen nach Hause sichern den Familien das Überleben, doch viele der Frauen zahlen einen hohen Preis: ausbeuterische Arbeitsverhältnisse, körperliche und sexuelle Gewalt. Oft sehen sie zudem ihre Familien jahrelang nicht, weil ihre „Chefs“ den Großteil der Löhne und ihre Pässe einbehalten. Der Weltgebetstag ist eine weltweite ökumenische Basis- und Solidaritätsbewegung christlicher Frauen. Ein sichtbares Zeichen dafür sind die Kollekten, die vor allem Frauen- und Mädchenprojekte weltweit unterstützen.

Im Jahr 2017 sind darunter acht Partnerorganisationen auf den Philippinen, die sich unter anderem für politische und gesellschaftliche Beteiligung sowie gegen Gewalt an Frauen und Kindern engagieren.

Hildegard Mathies

Übersicht regionaler Veranstaltungen zum Weltgebetstag der Frauen

Bochum

Altenbochum: 15 Uhr Gottesdienst, Liebfrauenkirche, Liebfrauenstr. 3

Dahlhausen: 15 Uhr Gottesdienst, St. Engelbert, Kassenberger Str. 94

Ehrenfeld: 16 Uhr Gottesdienst in St. Meinolphus-Mauritius, Meinolphusstraße

Eppendorf/Goldhamme: 15.30 Uhr Gottesdienst in der Ev. Kirche, In der Rohde 6

Gerthe: 15 Uhr Gottesdienst, St. Elisabeth, Hiltroper Landwehr 7

Goldhamme: 15.30 Uhr Gottesdienst, Jochen-Klepper-Haus, Alemannenstr. 10

Grumme/Voede: 15 Uhr Gottesd. Johanneskirche, Ennepestr. 15 a

Hamme: 16 Uhr Gottesd., Herz-Jesu-Kirche, Dorstener Str. 263

Harpen: 15 Uhr Gottesdienst, Heilig Geist, Laurentiusstr. 1

Hiltrop: 17 Uhr Gottesd. Er­lö­ser­kirche, An der Hiltroper Kirche 2 b

Hordel: 15 Uhr Gottesdienst in der Barbarakapelle, Barbarastraße 1

Langendreer: 15 Uhr Gottesdienst in der Bonifatiuskirche, Bonifatiusstr. 21; 15 Uhr Gottesdienst in der Michaelkirche, Birkhuhnweg 2

Linden: 15 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche, Hattinger Str. 786

Marmelshagen: 15 Uhr Gottesdienst in St. Nikolaus-von-Flüe, Dorstener Straße 368

Querenburg/Hustadt: 16 Uhr Gottesdienst in der St. Pauluskirche, Auf dem Backenberg 32

Querenburg/Steinkuhl: 17 Uhr Gottesdienst im Thomaszentrum, Girondelle 82

Riemke: 15 Uhr Gottesdienst, St. Franziskus, Herner Str. 356

Stadtmitte: 15 Uhr Gottesdienst Methodistengemeinde, Alleestraße 48, 15 Uhr Gottesdienst Pater-Romanus-Stift, Steinring, 15 Uhr Gottesdienst Lutherkirche, Klinikstraße 10

Stiepel: 15 Uhr Gottesdienst in der Dorfkirche, Brockhauser Str. 74

Weitmar: 15 Uhr Gottesdienst, Matthäuskirche, Matthäusstr. 3

Weitmar-Mark: 15 Uhr Gottesdienst in der Emmauskirche, Karl-Friedrich-Str. 65

Werne: 15 Uhr Gottesdienst in der Ev. Kirche Werne, Kreyenfeldstr. 32

Wiemelhausen: 16 Uhr Gottesdienst in der St. Johannes-Kirche, Brenscheder Straße

 

Duisburg

Alt-Duisburg (Ev.) – St. Joseph/St. Elisabeth: Gottesdienst: Lutherkirche Duissern, Martinstr. 39, Kaffeetrinken: 15.30 Uhr, Gottesdienst: 17 Uhr

Neumühl, Gnadenkirche (ev.): Gnadenkirche, Obermarxloher Straße; Gottesdienst: 15 Uhr.

Ev. Gemeinde Wanheimerort – St. Michael (kath.): St. Michael, Erlenstraße, Begegnung: 16 Uhr, Gottesdienst: 18 Uhr

Ev. Gemeinde Meiderich – St. Michael, Meiderich (kath.): Gemeindezentrum und Kirche, Auf dem Damm; Kaffeetrinken: 15 Uhr, Gottesdienst: 17 Uhr

Neudorf-Ost (ev.) – St. Gabriel, Neudorf (kath.): Gemeindehaus Wildstraße 31; Kaffeetrinken: 17 Uhr, Gottesdienst: 18 Uhr

St. Peter und Paul – St. Barbara: Gottesdienst: St. Peter, Sandstraße 15 Uhr

Auferstehungsgemeinde: Ev. Gemeindehaus Huckingen, An­gerhauser Straße 91; Kaffeetrinken: 15 Uhr, Gottesdienst: 16 Uhr

St. Laurentius, Duisburg-Beeck: Gemeindehaus, Gartenstr. 87; Begegnung: 15.30 Uhr, Gottesdienst: 17 Uhr

Duisburg Obermeiderich: Gemeindehaus, Emilstr. 25; Begegnung: 15 Uhr, Gottesdienst: 17 Uhr

Duisburg-Süd, Auferstehungsgemeinde: Sandmüllersweg 31; Kaffeetrinken: 15 Uhr, Gottesdienst: 17 Uhr

St. Judas Thaddäus, Buchholz/ Ev. Gemeinde Trinitatis, Buchholz: St. Judas-Thaddäus, Münchener Straße 40; Gottesdienst: 17 Uhr , anschl. Begegnung

Gemeinde Christ König – St. Peter (St. Bonifatius): Christ König, Karl-Jarres-Str. 152; Gottesdienst: 15 Uhr

St. Franziskus, Großenbaum: Großenbaumer Allee 24; Begegnung: 15 Uhr, Gottesdienst: 16 Uhr

 

Essen

Altendorf: 15 Uhr, Gottesdienst, St. Mariä Himmelfahrt, Helenstraße 7, Altendorf.

Altenessen/Karnap: 15 Uhr, Alte Kirche Altenessen, Altenessener Straße 423, und Kirche St. Hedwig, An St. Hedwig 8.

Bedingrade: 15.30 Uhr, Kaffeetrinken in St. Franziskus, Rabenhorst, Bedingrade, mit Informationen. Gottesdienst um 17 Uhr.

Bergerhausen: 16.30 Uhr, Bei­sammensein und Informationen über das Thema des Weltgebetstags, Johanneskirche, Wesertraße 30. Gottesdienst um 18 Uhr.

Borbeck/Vogelheim: 15 Uhr, Be­gegnungstreffen Drei­falt­igkeits­kirche, Stolbergstr./Ecke Leimgardtsfeld, Gottesdienst um 16.30 Uhr. 15 Uhr, Einführung, Pfarrsaal an der Kampstraße 46, Gottesdienst um 17 Uhr in der Kirche St. Fronleichnam. 18 Uhr, Gottesdienst in Vogelheim.

Bredeney: 15 Uhr, Gottesdienst, St. Markus, Frankenstraße 370, Bredeney. Im Anschluss Begegnung bei Kaffee und Kuchen im benachbarten Gemeindesaal.

Burgaltendorf: 15 Uhr, Gottesdienst in die Kirche Herz Jesu, Alte Hauptstraße 64.

Dellwig-Frintrop-Gerschede: St. Michael, Langhölterweg, im Gemeindezentrum Quellestraße in Oberhausen und im Gemeindezentrum Kattendahl, Kattendahlhang 12a, beginnt der Gottesdienst jeweils um 15 Uhr; in der Krypta der Kirche St. Paulus, Tangabucht, um 20 Uhr.

Freisenbruch-Horst-Eiberg: in der Kirche St. Altfrid, Minnesängerstraße 63, 15 Uhr, Gottesdienst, im Anschluss Begnungstreffen. Im Gemeindezentrum Bergmannsfeld, Albert-Schweitzer-Straße 2, beginnt die Feier mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken; Gottesdienst um 17 Uhr.

Frohnhausen: 15.30 Uhr, Einfüh­rung ins Thema im Markushaus der Ev. Kirchengemeinde Frohnhausen, Postreitweg 86. 17 Uhr ökumenischer Gottesdienst.

Haarzopf: 17.30 Uhr, ökumenischer Gottesdienst in die Kirche Christus König, Tommesweg.

Heidhausen/Werden/Fischlaken: 16 Uhr, Gottesdienst in der Kirche Christi Himmelfahrt, Lürsweg 43; im Anschluss Begegnungstreffen im Pfarrsaalmit Kaffee und Kuchent.

Heisingen: 15 Uhr, St. Georg, Heisinger Straße 492, Begegnungstreffen mit Kaffee und Kuchen statt. 16.30 Uhr erster Gottesdienst, den der Flötenkreis der Pauluskirche musikalisch mit gestalten wird. 19 Uhr, zweiter Gottesdienst, im Anschluss Begegnung.

Holsterhausen: 17 Uhr Friedenskirche, Menzelstraße 20. Im Anschluss Begegnungen.

Katernberg: 15 Uhr, ökumenischen Gottesdienst in der ev. Kirche am Katernberger Markt. Im Anschluss informatives und gemütliches Beisammensein.

Kray: 15 Uhr, Gottesdienst in der Kirche St. Joseph, Rudolfstraße in Leithe. Im Anschluss Begegnung.

Kupferdreh: 15.30 Uhr, Begegnungen an der Kirche St. Mariä Geburt, Dilldorfer Str. 34. Gottesdienst findet um 17 Uhrt.

Margarethenhöhe: 17 Uhr, Got­tesdienst im Gustav-Adolf-Haus der Ev. Kirchengemeinde Margarethenhöhe, Steile Straße 20. Im Anschluss Ausklang mit Abendimbiss.

Rellinghausen: 16.30 Uhr, Gottesdienst in der Kirche der Ev. Kirchengemeinde Rellinghausen, Oberstraße 65.

Rüttenscheid: 15.30 Uhr, Ein­stimm­ung auf das Thema im Gemeindesaal, Alfredstraße, 17 Uhr, Gottesdienst in der Kirche St. Ludgerus, Wehmenkamp.

Schonnebeck: 17 Uhr, Gottesdienst in der Kirche St. Elisabeth an der Immelmannstraße.

Stadtmitte/Nordviertel/Südostviertel: Jeweils um 15 Uhr Got­tesdieneste in der Kreuzeskirche, Weberplatz, und in der Kirche Heilig Kreuz, Franziskanerstraße 69, im Anschluss Beisammensein.

Steele: 15 Uhr, Gottesdienst in der Kirche St. Laurentius in Steele, Paßstraße/Laurentiusberg. Im Anschluss Begegnung.

Stoppenberg: 15.30 Uhr, Gottes­dienst in der Kirche St. Nikolaus, Essener Straße 4. Im Anschluss Begegnung.

Überruhr: 15.30 Uhr, Kaffeetrinken im Gemeindezentrum an die Stephanuskirche, Langenberger Straße 434. 17 Uhr, Gottesdienst.

 

Gelsenkirchen

Gelsenkirchen-Mitte: 16.30 Uhr Ev.-Freikirchliche Gemeinde – Erlöserkirche – Blumendelle 19– vorher 15 Uhr Begegnung – nachher 19 Uhr Ausklang im Gemeindehaus Altstadt, Robert-Koch-Straße 3a

Bismarck: 15 Uhr St. Franziskus, Theodorstraße 15 – anschl. Begegnung im Gemeindehaus

Bulmke: 17 Uhr Ev. Gemeindehaus, Florastraße 119, vorher 15 Begegnung im Gemeindehaus

Heßler: 15 Uhr Heßlerkirche, Jahnstraße 23 – anschl. Begegnung im Gemeindehaus

Hüllen: 15 Uhr Lutherkirche, Flo­rastr. 210 – anschl. Begegnung.

Rotthausen: 15 Uhr Ev. Kirche, Steeler Straße 48 – anschließend Begegnung im Gemeindesaal.

Schalke: 17 Uhr Ev. Frie­dens­kir­che, Königsberger Straße 120 – vorher 15 Uhr Kaffeetrinken im Katharina von Bora-Haus; 17 Uhr St. Antonius, Am Schillerplatz 12 – vorher 15 Uhr Kaffeetrinken im Pfarrsaal Boniverstraße

Ückendorf: 15 Uhr Nicolai-Kirche, Ückendorfer Straße 108 – anschl. Begegnung im Gemeindehaus.

Buer-Mitte: 15 Uhr Apostelkirche, Horster Straße 35 – anschließend Begegnung im Gemeindehaus.

Erle: 15 Uhr Dreifaltigkeitskirche, Cranger Straße 327 – anschl. Begegnung im Gemeindehaus. 15 Uhr St. Suibert, Surkampstr. 28 (Berger Feld) – anschließend Begegnung im Gemeindehaus

Hassel-Markus: 15 Uhr St. Mi­chael, Valentinstraße – anschließend Begegnung

Horst: 15 Uhr Paul-Gerhardt-Haus, Industriestraße 38 – anschl. Begegnung im Gemeindehaus

Middelich: 15 Uhr St. Konrad, Gartmannshof – anschließend Begegnung im Pfarrsaal

Resse: 15 Uhr Herz Jesu, Fichtenstraße 6 – anschließend Begegnung im Gemeindehaus

Resser Mark: 15 Uhr Ökumenisches Zentrum St. Ida, Im Emscherbruch 63a – anschl. Begegnung im Johanneshaus.

Scholven: 15 Uhr St. Josef-Kirche, Buddestraße 37 – anschl.

 

Wattenscheid

Wattenscheid: 17 Uhr Friedenskirche, Hochstraße 2, Einsingen 16.30 Uhr – anschließend Begegnung in der Friedenskirche

 

Gladbeck

Heilig Kreuz, Horster Str. 133: Ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen, 15:00 Uhr,

St. Franziskus, Schwechater Str. 44: Ökum. Gottesdienst 15 Uhr in der St. Franziskuskirche Thema „Was ist denn fair?“.

Propsteikirche St. Lamberti, Horster Str. 7: Ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen, 15:00 Uhr

St. Johannes, Bülser Str. 4: Ökum. Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen, 17 Uhr

Jugendheim St. Johannes, Bülser Str. 8: kfd St. Johannes Weltgebetstag: „Was ist denn fair?“ Informationen über die Philippinen, Singen der Lieder und Kaffeetrinken, 15 Uhr

Rentfort-Nord: Anschließend an den Gottesdienst (s. o.) sind alle zur Begegnung im Gemeindehaus St. Franziskus eingeladen. Schwechater Str. 44, 45966 Gladbeck

Christus König Kirche, Schultenstr. 42: Weltgebetstag der Frauen in Zweckel: „Was ist denn fair? Philippinen“, 15:00 Uhr

 

Oberhausen

Sterkrade: Um 15 Uhr beginnen die Gottesdienste in der ev. Kirche Holten Schulstr. ev. Kirche Schmachtendorf Kempkenstr. Dietrich-Bonhoeffer-Haus Mozartstr., Lutherkirche Buschhausen Thüringer Str.; in Kirchen Liebfrauen Schwarze Heide Roßbachstr., St. Barbara Königshardt. Um 18 Uhr ist der Gottesdienst in Friedenskirche Sterkrade-Mitte, vorher ab 16.00 Uhr gibt es Kaffee und Länderinformationen im ev. Gemeindezentrum. Um 19 Uhr ist noch ein weiterer Gottesdienst in St. Theresia Walsumermark, Mergelkuhle.

Osterfeld: Um 15 Uhr sind die Gottesdienste in den ev. Kirche Dellwig Quellstr., ev. Apostelgemeinde Dorstener Str. und ev. Auferstehungskirche Vestische Str.

Alt-Oberhausen: Um 15 Uhr sind Gottesdienste in der ev. Pauluskirche Lirich Duisburger Str., in den Kirchen Unsere Liebe Frau Mülheimer Str., St. Marien Mülheimer Str., St. Antonius Antoniusplatz und Herz Jesu Stadtmitte.

 

Meinerzhagen

St. Christophorus, Valbert: 15.30 Uhr: Weltgebetstag der Frauen, Gottesdienst, Vortrag und Kaffeetrinken mit Speisen aus der philippinischen Küche

St. Marien: 17 Uhr: Weltgebetstag der Frauen, zu Beginn Gottesdienst im Anschluss gem. Beisammensein im Pfarrsaal bei Suppe und Brot, das Einsingen mit Ben Köster beginnt um 16.45 Uhr

 

Kierspe

Christuskirche: 15 und 19 Uhr, ev. Frauenhilfe lädt zum Weltgebetstag ein, 15 Uhr Kaffee u. Kuchen, 19 Uhr landestypisches Abendessen

 

Schalksmühle
  1. Christuskirche: 15 Uhr: Weltgebetstag mit Veranstaltung, zunächst Kaffetrinken im GZ, anschließend Gottesdienst
Werdohl
  1. Christuskirche: 18 Uhr: ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag, anschl. Imbiss im Gemeindehaus

 

Neuenrade
  1. Kirche: 18 Uhr: Gottesdienst zum Weltgebetstag, anschl. Imbiss im Gemeindehaus

 

Altena
  1. Gemeindezentrum Mühlendorf: 15 Uhr: ök. Weltgebetstag-Treffen, anschl. gem. Gottesdienst.

St.Theresia, Evingsen: 16 Uhr Weltgebetstag der Frauen.

 

Nachrodt-Wiblingwerde

kath. Kirche Lüdenscheid: 17 Uhr: Weltgebetstag: alles ökumenisch:

Gemeindehaus Maria Königin: 15 Uhr. Kaffeetrinken. anschl. Gottesdienst, Gemeindezentrum Rathmecke: 15.30 Uhr: , Willkommenscafé. 17 Uhr Gottesdienst im großen Saal

kath. Pfarrheim Brügge: 15 Uhr: Erlebnisbericht von Beate Soimon über die Phillipinen, St. Paulus Brügge: ab 16 Uhr Weltgebetstagsfeier