Newsticker

Möllenberg und Wolterhoff wiedergewählt

Die Vollversammlung des Diözesanrates hat eine neue Satzung verabschiedet und einen neuen Vorstand gewählt. Die beiden Vorsitzenden, Dorothé Möllenberg und Luidger Wolterhoff wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Die Mitglieder des Diözesanausses (v.l., hinten): Angela Toussaint, Christel Misz, Martin Diem, Marin Geisbauer, Jens Lübbe, Luidger Wolterhoff, (orne:) Klaudia Rudersdorf, Dorothé Möllenberg, Roswitha Paas, Barbara Vormann, Rolf Völker, Hermann Josef Schepers, Mechtild JansenFoto: Schnaubelt

Roswitha Paas, Essen, und Jens Lübbe, Essen, wurden in den neuen Diözesanausschuss gewählt. Dieser ist Diözesanausschuss ein neues Arbeitsgremium des Diözesanrates und setzt sich aus den in der Vollversammlung gewählten Delegierten und den aus drei Konferenzen entsandten Delegierten zusammen. Die weiteren Mitglieder sind Barbara Vormann (Christkönig, Halver) , Markus Geisbauer (St. Medardus, Lüdenscheid) aus der Konferenz der Pfarrgemeinderäte, Angela Toussaint (Essen) und Rolf Völker (Mülheim) aus der Konferenz der Katholikenrät sowie sowie Christel Misz (kfd), Klaudia Rudersdorf (Kolping), Hermann-Josef Schepers (KAB) und Marin Diem (BDKJ) aus der Konferenz der Katholikenräte. In die Delegation in das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) wurden Dorothé Möllenberg (Gladbeck), Dirk Tänzler (Duisburg) und Stephanie Schulze (Essen) gewählt.