Stadtdechant Markus Pottbäcker leitet künftig zwei Pfarreien

Propst Markus Pottbäcker. Foto: St. Augustinus GmbH

Der Gelsenkirchener Stadtdechant Propst Markus Pottbäcker, der bereits Pfarrer von St. Urbanus in Gelsenkirchen-Buer übernimmt ab Dezember zusätzlich die Leitung der Pfarrei St. Augustinus in der Gelsenkirchener Altstadt. Darüber wurden die Gottesdienstbesucher der Pfarreien in allen Heiligen Messen am Wochenende informiert.

Probst Manfred Paas. Foto: Volker Wiciok

Propst Manfred Paas, der 21 Jahre die Pfarrei St. Augustinus geleitet hat, wird auf seinen Wunsch hin zum Ende des Kirchenjahres am 30. November 2017 von seinem Amt als Pfarrer entpflichtet. Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck hat Propst Pottbäcker gebeten, die Leitung der Pfarrei St. Augustinus zusätzlich zu seinem Amt übernehmen. Damit wird Pottbäcker auch der bedeutenden Innenstadtpfarrei St. Augustinus als Pfarrer vorstehen. Um dies gut leisten zu können, wird zukünftig sowohl in St. Augustinus als auch in St. Urbanus die Seelsorge in den beiden Propsteigemeinden durch jeweils einen eigenen Pastor vor Ort wahrgenommen. Für St. Urbanus wird dies Kaplan Marius Schmitz sein, der dann ab Dezember Pastor in der Gemeinde St. Urbanus sein wird.

Der Bischof dankte dem langjährigen Propst Paas für seinen hoch engagierten Dienst über so viele Jahre in unterschiedlichen Stellen und wichtigen Aufgaben. Gleichzeitig dankte er Propst Pottbäcker für seine Bereitschaft, eine solch große zusätzliche Herausforderung zu übernehmen und wünscht ihm hierzu Gottes Segen.

Die Pfarrei St. Urbanus in Gelsenkirchen-Buer ist mit rund 34000 Katholiken nicht nur die größte Pfarrei nicht nur des Bistums Essen, sondern in Deutschland. Zur Propsteipfarrei St. Augustinus gehören rund 21500 Gläubige.

Markus Pottbäcker (51), in Duisburg geboren und aufgewachsen, ist seit September 2014 Pfarrer von St. Urbanus. Er wurde damit Nachfolger von Propst Wilhelm Zimmermann, den Papst Franziskus am 14. März 2014 zum Weihbischof in Essen ernannt hat. Pottbäcker studierte nach dem Abitur ab 1985 Theologie in Bochum und Luzern, darüber hinaus auch Philosophie, Kunstgeschichte und Geschichte. 1992 trat Pottbäcker in das Priesterseminar ein und empfing am 20. Mai 1994 in Essen die Priesterweihe durch Bischof Dr. Hubert Luthe.