»Finde dein Licht« – 20 Klöster in Westfalen laden zu gemeinsamen Kulturangeboten

Unter dem Motto „Finde dein Licht“ starten erstmals 20 Klöster und christliche Glaubensgemeinschaften in Westfalen-Lippe gemeinsame Angebote. Rund um Mariä Lichtmess am 2. Februar laden sie zu Ausstellungen, Konzerten, Lichtinszenierungen, Gottesdiensten und Workshops ein, wie der Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) am Dienstag in Münster mitteilte. Das neue Angebot „Klosterlandschaft Westfalen-Lippe“ wird koordiniert vom Projekt „Kultur in Westfalen“ des LWL.

Im ehemaligen Kloster Wedinghausen erklingen Saxophon-Improvisationen zu Chormusik a cappella und mit Orgelbegleitung (Foto: Jörg Hempel)

 

„Unser Ziel ist es, die außergewöhnlich dichte Klosterlandschaft der Region besser sichtbar zu machen und ein starkes Zeichen ihrer Vielfältigkeit und Lebendigkeit zu setzen“, erklärte LWL-Kulturdezernentin Barbara Rüschoff-Parzinger. Klöster symbolisierten eine Symbiose von Vergangenheit und Gegenwart. In der modernen Gesellschaft stellten sie „Oasen der Erholung und Entschleunigung“, aber auch Orte „des Glaubens sowie der Kunst und Kultur“ dar, hieß es. Neben den aktiven Klöstern gibt es einige, die aufgelöst wurden und heute als kulturelle Einrichtungen oder Bildungsstätten genutzt werden.

Den Auftakt zur Aktion macht nach den Angaben das Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel-Gravenhorst am 26. Januar mit einem ökumenischen Gottesdienst. Dazu werden Lichtinstallationen der Künstlerin Betty Rieckmann gezeigt. Anschließend gibt es ein Künstlergespräch über die Lichtinstallationen und die Begegnung von Kirche und Gegenwartskunst. Einige Klöster laden zu Kerzenweihe und Gottesdiensten an Mariä Lichtmess ein. Darunter sind die Abtei Königsmünster in Meschede (Hochsauerlandkreis) und die Abtei vom Heiligen Kreuz in Beverungen-Herstelle (Kreis Höxter). Das Institut Sankt Bonifatius in Detmold bietet unter dem Titel „Das Licht in dir“ am 4. Februar ein meditatives Abendgebet mit Liedern, Psalmen, Gebeten und Musik an.

kna

Ihnen gefallen unsere Themen? Sie können unsere Wochenzeitung hier ganz bequem abonnieren

Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen