Overbeck: „Als Kirche sind wir der Anwalt der Menschenwürde“

(Foto: Thomas Emons)

Was bleibt, wenn die Kohle 2018 geht? Über diese Frage sprach Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Ovebeck beim Neujahrsempfang, zu dem das vor 60 Jahren gegründete Ruhrbistum in seine Katholische Akademie eingeladen hatte, mit seinen Podiumsgästen. Im Bergbau gelebte Werte wie Solidarität und Verlässlichkeit müssen nach den Worten führender Vertreter aus Wirtschaft und Gewerkschaft auch beim Strukturwandel im Ruhrgebiet bestimmend sein. Wenn der Kohleabbau im Ruhrgebiet in diesem Jahr zu Ende gehe, sollte wertschätzend auf diese Phase geblickt werden, sagte der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, Michael Vassiliadis, am Montagabend in Mülheim an der Ruhr beim Jahresempfang des Ruhrbistums Essen.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 3/2018


(Foto: Thomas Emons)


Mülheim. Was bleibt, wenn die Kohle 2018 geht? Über diese Frage sprach Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Ovebeck beim Neujahrsempfang, zu dem das vor 60 Jahren gegründete Ruhrbistum in seine Katholische Akademie eingeladen hatte, mit seinen Podiumsgästen. Im Bergbau gelebte Werte wie Solidarität und Verlässlichkeit müssen nach den Worten führender Vertreter aus Wirtschaft und Gewerkschaft auch beim Strukturwandel im Ruhrgebiet bestimmend sein. Wenn der Kohleabbau im Ruhrgebiet in diesem Jahr zu Ende gehe, sollte wertschätzend auf diese Phase geblickt werden, sagte der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, Michael Vassiliadis, am Montagabend in Mülheim an der Ruhr beim Jahresempfang des Ruhrbistums Essen.
Werner Kubny, dessen Dokumentarfilm „Der lange Abschied von der Kohle“ eingangs gezeigt wurde, machte es an einem Erlebnis während der Dreharbeiten deutlich: „Als mir mein Rucksack unter Tage zu schwer wurde, sagte mir einer der Bergleute: „Kannst du nicht mehr. Komm gib her.“ Die von Akademiedirektor Dr. Michael Schlagheck moderierte Diskussion im Angesicht von 500 Zuhörern aus allen gesellschaftlichen Bereichen machte deutlich: Der Begriff Kumpel kommt nicht von ungefähr. In diesem Sinne führte Franz-Jose…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-Wort Premium

Diesen Artikel
Overbeck: „Als Kirche sind wir der Anwalt der Menschenwürde“
1,49
EUR

24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen