Ohne Dialog kein Friede

(Foto: © Deutsche Bischoskonferenz /Kopp)

Gegenseitiges Kennenlernen und Verstehen sind nach Ansicht des Mainzer Weihbischofs Udo Bentz Grundvoraussetzungen für ein friedliches Zusammenleben in Israel. Bentz nahm als Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Naher und Mittlerer Osten“ für die Deutsche Bischofskonferenz an einem internationalen Bischofstreffen in Israel teil.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 4/2018


(Foto: © Deutsche Bischoskonferenz /Kopp)


Jerusalem. Gegenseitiges Kennenlernen und Verstehen sind nach Ansicht des Mainzer Weihbischofs Udo Bentz Grundvoraussetzungen für ein friedliches Zusammenleben in Israel. Bentz nahm als Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Naher und Mittlerer Osten“ für die Deutsche Bischofskonferenz an einem internationalen Bischofstreffen in Israel teil.Weihbischof Bentz, welchen Eindruck nehmen Sie von Ihrem Besuch mit?Bentz: Die sehr unterschiedlichen und teils gegensätzlichen Eindrücke zeigen, wie komplex die Situation ist. Für Außenstehende ist es sehr schwer, diese Komplexität zu erfassen, Dinge einzuordnen und Zusammenhänge zu erkennen. Durch die verschiedenen Gespräche sind viele Mosaiksteine zusammengekommen, die mir eine Vertiefung ermöglichen. Das Anliegen muss sein, sich nicht in zu einfachen Denkmustern ein Urteil zu bilden.
Im Fokus standen Jugend und Bildung. Wie haben Sie die junge Generation erlebt?Bentz: Treffen mit Jugendlichen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft, muslimischen und christlichen Palästinensern, aber auch jüdischen Israelis, ergaben ein breites Bild. Bei allen war zu spüren, dass sie die Zukunft gestalten wollen, und zwar anders, als sie jetzt ist. Sie wollen das Land und die Gesellschaft verändern. Gleichzeitig waren eine gewisse Hilflosigkeit und Angst zu spüren: Kann ich verwirklichen, was in mir steckt und was ich durch Schule und Bildung erreicht habe? Diese Frage zog sic…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-Wort PLUS Dieser Artikel zählt zu den Bezahlinhalten unseres Onlineportals.

Diesen Artikel
Ohne Dialog kein Friede
1,49
EUR

24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
1,99
EUR

24-Tage-Pass
24 Tage Zugang zu allen Inhalten dieser Website
7,99
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by