„Alle suchen dich“ – 20. Tag des geweihten Lebens

Im Bistum Essen wurde  zum 20. Mal der Tag des geweihten Lebens begangen. Im Mittelpunkt stehen diesmal die Arenberger Dominikanerinnen. Sie blicken 2018 auf 150 Jahre ihrer Gründung zurück. Seit 130 Jahren betreiben sie in Oberhasen das Vincenzhaus – zunächst als Waisenhaus, heute als Alten- und Pflegeheim.

(Foto: Langwald)

Im Bistum Essen wurde  zum 20. Mal der Tag des geweihten Lebens begangen. Im Mittelpunkt stehen diesmal die Arenberger Dominikanerinnen. Sie blicken 2018 auf 150 Jahre ihrer Gründung zurück. Seit 130 Jahren betreiben sie in Oberhasen das Vincenzhaus – zunächst als Waisenhaus, heute als Alten- und Pflegeheim.

(Foto: Langwald)


Seit 1998 treffen sich Mitglieder der Orden und Säkularinstitute im Bistum Essen am „Tag des geweihten Lebens“. 1997 hatte Papst Johannes Paul II. in Rom zum ersten Mal dazu eingeladen. Ziel war es damals und ist es heute, Gott für das Geschenk des geweihten Lebens zu danken und die Wertschätzung des geweihten Lebens in der Kirche zu fördern. Wenn die Ordensleute in Rom am Fest der „Darstellung des Herrn“ feiern, ist die Feier im Bistum Essen schon Vergangenheit. Da es am 2. Februar in den Gemeinden und Gemeinschaften eigene Feiern und Gottesdienste gibt, hat sich der 1. Februar bewährt. In der Aula des Bischöfliche…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-Wort PLUS

Diesen Artikel
„Alle suchen dich“ – 20. Tag des geweihten Lebens
1,49
EUR

24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
1,99
EUR

24-Tage-Pass
24 Tage Zugang zu allen Inhalten dieser Website
7,99
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by