Kirche als Fluchtpunkt

Entstanden ist sie aus alten Postkarten, Filmmaterial und Fotos. Eine neue Collage am Eingang des St.-Joseph-Stifts zeigt Bildmotive des ehemaligen Redemptoristenklosters „Maria Hilf“ sowie Ansichten des neuen Alten- und Pflegeheims an selber Stelle. Am vergangenen Dienstag wurde das Werk des Bochumer Künstlers Fritz Godehardt von Pater Hermann Döring enthüllt. Er gehört zu den letzten Patres des Convents, die bis 201…


Entstanden ist sie aus alten Postkarten, Filmmaterial und Fotos. Eine neue Collage am Eingang des St.-Joseph-Stifts zeigt Bildmotive des ehemaligen Redemptoristenklosters „Maria Hilf“ sowie Ansichten des neuen Alten- und Pflegeheims an selber Stelle. Am vergangenen Dienstag wurde das Werk des Bochumer Künstlers Fritz Godehardt von Pater Hermann Döring enthüllt. Er gehört zu den letzten Patres des Convents, die bis 2011 am Imbuschplatz lebten.

(Foto: Beckmann)


Das ehemalige Kloster, das 2012 abgerissen wurde, sei mit seiner „wechselvollen Geschichte von 1868 bis 2011 mit allen Höhen und Tiefen ein Stück der Kirche und der Stadt Bochum“ gewesen, so der Redemptoristen-Pater, der mittlerweile im Jugend-Kloster Kirchhellen tätig ist. In diesem Sinne werden die Motive mit der neuen Tafel in einen stadtgeschichtlichen Zusammenhang gestellt. „Wir wollten direkt im Eingangsbereich an das Kloster erinnern und dabei Neues und Altes kombinieren“, sagt Klaus Rohde, Vorstandsvorsitzender des St.- Johannes-Trägervereins. Mit diesem Wunsch hätten sie Fritz Godehardt angefragt, der für seine künstlerische Darstellung stadtarchitektonische…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-Wort PLUS

Diesen Artikel
Kirche als Fluchtpunkt
1,49
EUR

24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
1,99
EUR

24-Tage-Pass
24 Tage Zugang zu allen Inhalten dieser Website
7,99
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by