Pfadfinder: Ein Stück weit Abenteuer

Duisburg. Auf 50 Jahre in Duisburg blickt die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) in 2018 zurück. Am 10. Juni 1968 startete der Bezirk mit zehn lokalen Gruppen – vom Süden bis in den Norden der Stadt. In Serm, Rahm, Großenbaum, Buchholz, Hamborn, Marxloh, Fahrn und Huckingen zählt man heute rund 650 Mitglieder. Fünf größere Veranstaltungen sollen das Jubiläum würdigen. Zum Auftakt gab es am Samstag, 10. März, einen „Kindergeburtstag“ für die Leiter. Fünf Veranstaltungen würdigen in diesem Jahr das Jubiläum des Pfadfinderbezirks.

(Foto: Pfadfinderbezirk Duisburg/Christian Schnaubelt)

 

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren. Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 10/2018


(Foto: Pfadfinderbezirk Duisburg/Christian Schnaubelt)


Duisburg. Auf 50 Jahre in Duisburg blickt die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) in 2018 zurück. Am 10. Juni 1968 startete der Bezirk mit zehn lokalen Gruppen – vom Süden bis in den Norden der Stadt. In Serm, Rahm, Großenbaum, Buchholz, Hamborn, Marxloh, Fahrn und Huckingen zählt man heute rund 650 Mitglieder. Fünf größere Veranstaltungen sollen das Jubiläum würdigen. Zum Auftakt gibt es am Samstag, 10. März, einen „Kindergeburtstag“ für die Leiter. Hier werden Erinnerungen an die ersten Jahre der rechtsrheinischen „Pfadis“ lebendig. „Zur Party für die Großen werden klassische Geburtstagsspiele wie Topfschlagen oder Blinde Kuh gemacht. Dazu gibt es Partyhüte, Kuchen und Pizza“, verrät Florian Bender (27). Der Geographie-Student leitet mit Katharina Schulz (27) den Bezirksvorstand.
Fährten lesen, Zelte aufbauen, Feuer machen, Wegzeichen legen und deuten – Pfadfinder lernen viele praktische Dinge. „Die wohl prägendsten Erlebnisse als Gruppenkind waren meine ersten Hikes. Wir sind mit Zeltmaterial im Rucksack losgezogen und haben abends einen Übernachtungsplatz gesucht. Als Jungpfadfinder mit zwölf Jahren sollte ich den Besitzer der Wiese fragen, ob wir ein Lagerfeuer machen dürfen. Nervös mit meinen zwei Brocken Englisch habe ich den Mann gefragt: „Sir, can we make a larger fire in your garden?…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-Wort PLUS

Diesen Artikel
Pfadfinder: Ein Stück weit Abenteuer
1,49
EUR

24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
1,99
EUR

24-Tage-Pass
24 Tage Zugang zu allen Inhalten dieser Website
7,99
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen