„Stimme für religiöse Entfaltung erheben“ – Stadtdechant Winkelmann im Interview

Der neue Duisburger Stadtdechant Roland Winkelmann möchte mit den Duisburger Katholiken zeigen, „dass wir als katholische Kirche die Öffentlichkeit und Stadtgesellschaft bereichern können“. Tage der Katholiken in Duisburg – ähnlich wie beim erfolgreichen Oberhausener Stadtkatholikentag 2016 – zeigen, „wie vielfältig Leben und Glauben in Duisburg sind und wie Katholikinnen und Katholiken Impulse für die Stadt geben können“, sagte Winkelmann im exklusiven Interview mit der Wochenzeitung Neues Ruhr-Wort. „Wenn wir das zum Beispiel durch Musik, Gottesdienste, Diskussionen, Feiern und Meditationen zeigen, dann ist das ein Beitrag der Stadtkirche für Duisburg, der weiter zum Austausch mit der Bürgerschaft beiträgt.“ Die katholische Kirche sei in Duisburg gefordert, „unsere Stimme für religiöse Entfaltung – und letztlich für die demokratischen Rechte – in unserer Gesellschaft zu erheben“, sagte der Stadtdechant.

(Foto: Nicole Cronauge | Bistum Essen)

Außerdem wünsche er sich auf Stadtebene „einen thematischen und vor allem geistlichen Austausch von allen Seelsorgerinnen und Seelsorgern über das, was wir als Kirche tun“. Bei dieser spirituell und dialogisch geprägten Zusammenkunft solle es um Impulse gehen. „Wir brauchen solche Treffen, um Kraft für die Arbeit zu tanken, die wir mit einer kleiner werdenden, speziell herausgeforderten Kirche leisten wollen“, sagte Winkelmann.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren. Lesen Sie das vollständigen Interview im Wortlaut hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 14/2018


(Foto: Nicole Cronauge | Bistum Essen)


Duisburg. Die gut sechs Wochen vor Ostern waren für Roland Winkelmann, Pfarrer der Duisburger Süd-Pfarrei St. Judas Thaddäus, auch die Zeit, sich auf sein neues Amt als Duisburger Stadtdechant einzulassen. Im Neuen RuhrWort spricht er im Interview über die Aufgabe als Repräsentant der Katholiken in Duisburg.
Pfarrer Winkelmann, Sie sind mit ihrer Wahl zum Duisburger Stadtdechanten  Ansprechpartner und Repräsentant der katholischen Stadtkirche für den OB, die Ökumene, den Rat und die Bürgerschaft. Welche Impulse wollen Sie über das eigentlich rein repräsentative Amt hinaus geben?Roland Winkelmann: Ich bin noch dabei, dieses für die Stadtkirche und die Bürger wichtige Amt kennenzulernen. Aber ich möchte mit den Duisburger Katholiken zwischen Rheinhausen und Walsum im Bistum Münster und in den vier großen Essener Pfarreien von Mündelheim bis Marxloh zeigen, dass wir als katholische Kirche die Öffentlichkeit und Stadtgesellschaft bereichern können. Erste Ideen bewegen mich in zweierlei Hinsicht: Zum einen könnten Tage der Katholiken in Duisburg – ähnlich wie beim erfolgreichen Oberhausener Stadtkatholikentag 2016 – zeigen, wie vielfältig Leben und Glauben in Duisburg sind und wie Katholikinnen und Katholiken Impulse für die Stadt geben können. Wenn wir das zum Beispiel durch Musik, Gottesdienste, Diskussionen, Feiern und Meditatione…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-Wort PLUS

Diesen Artikel
„Stimme für religiöse Entfaltung erheben“ – Stadtdechant Winkelmann im Interview
1,49
EUR

24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
1,99
EUR

24-Tage-Pass
24 Tage Zugang zu allen Inhalten dieser Website
7,99
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by