„Arbeit fängt für uns alle erst an“ – PEP in St. Johann

Durchatmen bei selbstverständlich noch vielen offenen Fragen. So könnte die Bilanz der Vorstellung des Votums in der Duisburger Nordpfarrei St. Johann in Hamborn beschrieben werden. In einer Pfarrversammlung im Abteizentrum erläuterte Gemeindereferentin Petra Cruse vor rund 70 Zuhörern die Ergebnisse des Prozesses. Das Votum soll am 7. Juni dieses Jahres von Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand beschlossen und dann Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck zur Genehmigung vorgelegt werden. Dieser späte Termin berücksichtigt – mit Genehmigung des Bistums –, dass die 2006 gegründeten Großpfarreien St. Norbert und St. Johann erst vor drei Jahren zusammengeschlossen wurden.

Positiv für die dabei gebildete Pfarrei St. Johann, aktuell mit Abt Albert Dölken als Pfarrer, ist im Unterschied zu anderen der 42 Pfarreien im Bistum auch die Sparvorgabe von „nur“ 20 statt bis zu 50 Prozent anderswo in der Diözese…

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren.Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 16/2018


(Foto: uw)


Durchatmen bei selbstverständlich noch vielen offenen Fragen. So könnte die Bilanz der Vorstellung des Votums in der Duisburger Nordpfarrei St. Johann in Hamborn beschrieben werden. In einer Pfarrversammlung im Abteizentrum erläuterte Gemeindereferentin Petra Cruse vor rund 70 Zuhörern die Ergebnisse des Prozesses. Das Votum soll am 7. Juni dieses Jahres von Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand beschlossen und dann Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck zur Genehmigung vorgelegt werden. Dieser späte Termin berücksichtigt – mit Genehmigung des Bistums –, dass die 2006 gegründeten Großpfarreien St. Norbert und St. Johann erst vor drei Jahren zusammengeschlossen wurden.
Positiv für die dabei gebildete Pfarrei St. Johann, aktuell mit Abt Albert Dölken als Pfarrer, ist im Unterschied zu anderen der 42 Pfarreien im Bistum auch die Sparvorgabe von „nur“ 20 statt bis zu 50 Prozent anderswo in der Diözese. Das Bistum konnte berücksichtigen, dass der Duisburger Norden in einem seit 2006 mühsamen und konfliktreichen Prozess bereits zahlreiche Gebäude umgenutzt, geschlossen oder finanziell von der Liste des Unterhalts genommen hatte.
Erhalten will die Pfarrei St. Johann nach den Beratungen zum Votum die vorbildlich aufgestellte Seniorenarbeit. Außerdem möchte sie die Jugendarbeit ohne weitere personelle Verstärkung fördern und – wie im Herbst 2017 begonnen – das Ehrenamt durc…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-Wort PLUS

Diesen Artikel
„Arbeit fängt für uns alle erst an“ – PEP in St. Johann
1,49
EUR

24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
1,99
EUR

24-Tage-Pass
24 Tage Zugang zu allen Inhalten dieser Website
7,99
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen