Elisabeth Keilmann betreut Olympioniken und DJK-Sportverband

Seit vier Jahren war die Position des katholischen Sport- und Olympiaseelsorgers unbesetzt. Auch der Geistliche DJK-Bundesbeirat war seit 2015 vakant. Nun konnten die Stellen in Personalunion wieder besetzt werden.

Nach vier Jahren Vakanz besetzt die Bochumer Pastoralreferentin Elisabeth Keilmann (56) die Stelle der Sport- und Olympiaseelsorgerin der Deutschen Bischofskonferenz. Zugleich wird sie Geistliche Bundesbeirätin im DJK-Sportverband, wie die beiden Organisationen am Freitag in Bonn und Langenfeld mitteilten. Erstmals bekleidet eine Frau die Position der katholischen Sportseelsorge in Deutschland. „Ich finde, Sportseelsorge ist ein sehr wichtiges pastorales Handlungsfeld. Sport hat in unserer Gesellschaft eine große Bedeutung“, sagte Keilmann, die bisher DJK-Vizepräsidentin war. Die Kirche sei ein wichtiger Partner für den Sport, „aber auch ein wichtiger Anwalt für die menschliche Würde und Freiheit. Dazu gehört die vorurteilsfreie Begegnung von Menschen im Sport, weil jeder Mensch einzigartig und wertvoll ist“.

Elisabeth Keilmann, Pastoralreferentin im Bistum Essen, wird neue Sport- und Olympiaseelsorgerin der Deutschen Bischofskonferenz sowie Geistliche Bundesbeirätin im DJK-Sportverband. Sie folgt auf Pfarrer Thomas Nonte, der das Amt des Olympiapfarrers bereits 2014 niedergelegt hat und bis Bundesbeirat war. Die Pastoralreferentin war bersten seit 2006 als Geistliche Beirätin im DJK Diözesanverband Essen tätig und seit 1997 als Pastoralreferentin. Seit 1997 war sie außerdem als Vertreterin des Bistums Essen im Arbeitsbereich „Kirche und Sport“ der Deutschen Bischofskonferenz aktiv.

Kirche und Sport seien eine aktive Partnerschaft, die sich einsetzte für Toleranz, Respekt, Fairness, Inklusion, Integration, Solidarität, Frieden und Gerechtigkeit. „Die gemeinsamen Bemühungen zwischen Kirche und Sport bestehen in der Entfaltung der Persönlichkeit, in der Förderung der Gemeinschaft und Verständigung, unabhängig von Rasse und sozialer Position, und im Aufgreifen von Fragen, die Menschen bewegen“, erklärt Keilmann. Das sei auch der Anspruch der DJK, die als werteorientierter Sportverband versuche, christliche Werte in den Sport einzubringen und sich dem Auftrag „Sport um der Menschen willen“ verpflichtet fühle.

rwm/kna

 

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren. Lesen Sie den ausführlichen Hintergrundbericht und ein Interview hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 22/2018

Nach vier Jahren gibt es wieder eine katholische Sportseelsorge

Sieg und Niederlage liegen im Leben oft nah beieinander. Im Sport sowieso – und speziell bei Pleiten kann die Sportseelsorge helfen. Mit der Neubesetzung der Position auf katholischer Seite durch die Pastoralreferentin Elisabeth Keilmann (56) ist nun ein vier Jahre andauernder Schwebezustand beendet. Seit der vorige Olympiapfarrer Thomas Nonte vor den Winterspielen in Sotschi 2014 von seinem Amt zurückgetreten war, suchten die Deutsche Bischofskonferenz und der katholische DJK-Sportverband nach einem geeigneten dauerhaften Nachfolger. Die Personalnot in den Bistümern war die eine Schwierigkeit. In Zeiten von Priestermangel und Zusammenlegung von Seelsorgebereichen fand sich kein Bischof, der jemanden abstellen wollte und konnte.

Außerdem machten die Anforderungen an diese sehr spezielle Stelle eine Besetzung schwierig. Die Position beinhaltet zwei halbe Stellen: Neben der Sportseelsorge der Bischofskonferenz ist die andere Hälfte als Geistlicher Bundesbeirat der DJK belegt. Zu den mehrwöchigen Reisen zu den Sportveranstaltungen – Olympia, Paralympics, Universiaden – kommt so die bundesweite Betreuung der Verbandsarbeit hinzu. Keilmann kennt diese Anforderungen gut. Schließlich ist sie seit einigen Jahren Vizepräsidentin der DJK und auch Geistliche Beirätin des DJK-Diözesanverbandes Essen. Beide Ehrenämter wird sie nun abgeben. Bischof Franz-Josef Overbeck stelle sie für fünf Jahre von ihrer Tätigkeit als Pastoralreferentin i…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Neues Ruhr-Wort PLUS

Diesen Artikel
Elisabeth Keilmann betreut Olympioniken und DJK-Sportverband
1,49
EUR

24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
1,99
EUR

24-Tage-Pass
24 Tage Zugang zu allen Inhalten dieser Website
7,99
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by