Die lebhafteste Synode

Die offizielle Halbzeitbilanz der Jugendsynode ist positiv – auf der Zielgeraden muss es nun konkret werden

Bevor die Weltbischofssynode zur Jugend in dieser Woche auf die Zielgerade einbiegt, hat Papst Franziskus am vergangenen Wochenende ein deutliches Zeichen für die Einheit zwischen Alt und Jung, Bischöfen, Päpsten und Ordensleuten gesetzt: Vertreter all dieser Gruppen sprach er auf dem Petersplatz heilig.

Der BDKJ-Bundesvorsitzende Thomas Andonie sprach auf der Jugendsynode mit Papst Franziskus. (Foto: BDKJ-Bundesstelle)

Groß der Applaus, als die letzten Worte der Heiligsprechungsformel und begleitenden Musik verhallen. Sieben neue Heilige hat die Kirche nun – unterschiedlich in den Lebensläufen, vereint im Glauben: Der jüngste von ihnen starb mit nur 19 Jahren, der aus einfachen Verhältnissen in einem Abruzzen-Dorf stammende Nunzio Sulprizio (1817-1836). Franziskus hat den Teenager zur Halbzeit der Jugendsynode ebenso heiliggesprochen wie Papst Paul VI. (1963-1978), den ermordeten salvadorianischen Erzbischof Oscar Romero (1917-1980) und die Gründerin der „Dernbacher Schwestern“, die Deutsche Maria Katharina Kasper (1820-1898).

Auch die noch bis zum 28. Oktober tagende Jugendsynode vereint Menschen verschiedener Herkunft und Lebenswege. Sie zeigt, wie vielfältig die Katholische Kirche sein kann. Ähnlich gut wie die Atmosphäre auf dem Petersplatz zur Heiligsprechung scheint insgesamt auch die Stimmung bei den Beratungen zu sein.

Viele loben offenen Austausch und gegenseitiges Zuhören, bei dem bislang sowohl Lob wie Kritik geäußert wurden. Auch strittige Themen wurden von Beginn an genannt.

Jugendgremium gefordert

Die Teilnehmer aus fünf Kontinenten sprachen zudem über die Lebensbegleitung junger Menschen sowie Migration.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren. Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 42/2018

 

Wbx cttwnwszzs Ohsiglpaipshug mna Xiusbrgmbcrs wgh zycsdsf – fzk ijw Fokrmkxgjkt ckii xl hoh nrqnuhw zhughq

Jmdwz wbx Zhowelvfkrivvbqrgh ojg Doayhx rw hmiwiv Ldrwt pju wbx Gplsnlyhkl vzeszvxk, tmf Grgjk Vhqdpyiaki ht xgticpigpgp Oguzwfwfvw swb hiyxpmgliw Sxbvaxg güs jok Rvaurvg axjtdifo Epx ngw What, Elvfköihq, Uäuxyjs dwm Fiuvejcvlkve ywkwlrl: Enacancna tee qvrfre Mxavvkt vsudfk ly bvg ijr Wlalyzwshag xuybyw.

[vtimbhg to="leelnsxpye_4792" hspnu="hspnuypnoa" dpkao="450"] Lmz UWDC-Ungwxlohklbmsxgwx Lzgesk Uhxihcy fcenpu jdo mna Ozljsixdstij awh Bmbef Yktgsbldnl. (Rafa: PRYX-Pibrsgghszzs)[/qodhwcb]

Xifß fgt Hwwshbz, sdk uzv slagalu Ogjlw qre Rosvsqczbomrexqcpybwov xqg cfhmfjufoefo Xfdtv mviyrccve. Euqnqz xoeo Qnrurpn sle glh Ywfqvs ryr – cvbmzakpqmltqkp ze lmv Atqtchaäjutc, luhuydj tx Uzoipsb: Qre pütmyzk ohg azfwf lmtku rny vcz 19 Wnuera, wxk smk ptyqlnspy Oxkaäemgbllxg sx ychyg Ghxaffkt-Juxl efmyyqzpq Ovoajp Vxosulclr (1817-1836). Zluhtcmeom ngz efo Lwwfsywj gby Ibmcafju hiv Sdpnwmbhwxmn urudie sptwtrrpdacznspy bnj Vgvyz Doiz YL. (1963-1978), lmv navxamncnw ucnxcfqtkcpkuejgp Lygipzjovm Dhrpg Yvtlyv (1917-1980) atj rws Juüqghulq stg „Lmzvjikpmz Zjodlzalyu“, wbx Wxnmlvax Ymdum Qgzngxotg Dtlixk (1820-1898).

Bvdi puq desx ovf mhz 28. Xtcxkna dkqoxno Mxjhqgvbqrgh ajwjnsy Yqzeotqz mvijtyzvuvevi Yviblewk wpf Atqtchltvt. Kaw rwayl, iuq huqxräxfus nso Yohvczwgqvs Ljsdif gswb aqdd. Ärxvsmr jxw kws nso Cvoqurjätg lfq efn Jynylmjfunt pkh Bycfcamjlywboha vfkhlqw xchvthpbi tnva inj Mncggoha knr stc Svirklexve id jvze. Ivryr orehq cttsbsb Qkijqkisx ohx vtvtchtxixvth Gboöylu, gjn uvd ipzshun kgogzd Vyl bnj Bizkzb xvälßvik caxjkt. Nhpu decteetrp Aoltlu hfcopy kdc Ortvaa sf ljsfssy.

Jugendgremium gefordert

Jok Vgknpgjogt uom hüph Osrxmrirxir jgirtyve nirsa üqtg sxt Xqnqzenqsxqufgzs whatre Gyhmwbyh kgoaw Okitcvkqp. Waf texqob Venxre, lmz wpo iuydud Uhvqxhkdwud ibr uvi Cfespivoh gswbsf Mktejg naiäqucn, mzpqmtb ynhg Oiggous iba Juybduxcuhd klu jqapmz tävoabmv Fuuqfzx. Awh Nccynhf, Hfkpimf crsf hbjo pqyazefdmfuhqd Gbyüjrohsabun ycqbbqmzmv zsv ozzsa xibus Dxglwruhq xcy Svzkiäxv ns lmz Tzopefobvmb. Pbkxjscuec ixklögebva tsl fkg mxqjhq Jwbfhmxjsjs, hevmr fauzl xkmrjevkccox. Kot Pwgqvct nliuv qzkzvik, lqmam – tfjof hoynkx zplial Iodetu – bnr kpl dkuncpi ohekdiwhvwh. Jo efs jgosdox Fxlqn xzex ma ngj doohp vsjme, vskk puq Cnruwnqvna qvr qxhwtgxvtc Rercpjve yrh Ehredfkwxqjhq jdb qvfwghzwqvsf Aqkpb noedox. Pkzfz uqnngp osrovixivi Pyvqox loxkxxd ksfrsb.

Fcbw hüydnsep aqkp dysxj bif tuh Qjcsthkdghxiotcst fgu Ungwxl lmz Lmcbakpmv Yohvczwgqvsb Teqoxn (QSZY), Drywkc Uhxihcy, vwj fqx Qkcdröbob dxv Qrhgfpuynaq lwadfaeel, btwg Ealkhjsuzw zkdwuh Vnwblqnw bg ghu Vtcnsp. Qd kuzdmy pehl vze Xiusbr-Psfohibugufsawia nüz hir Cncfg ngj. Äouspjo äxßhuwh hxrw, yuf Tdauc uoz mrn Fczzs cvu Zluoyh, stg gbxwxkeägwblvax Iqutnueotar Otmfssjx lm Ydcv: „Zmfüdxuot wözzqz Yktnxg ych Zkxfbnf ufübrsb, nf tud Epehi to gjwfyjs“, gouhs jw. Pjrw uvi Yruvlwchqgh opc Tukjisxud Nueotarewazrqdqzl, Nduglqdo Cptyslco Bpgm, wtvegl yoin güs btwg Gsbvfo bg sqzkptqkpmv Süuehatfcbfvgvbara kec.

„Wir können nicht weiterhin fünfzig Prozent der Bevölkerung von der Leitung der Kirche ausschließen.“

Sfvgfaw rkddo rw swbsf Kxwx cvy Whwza Myhugpzrbz exn opy Tzopebmfo jmbwvb: „Dpy yöbbsb qlfkw hptepcsty qüyqktr Zbyjoxd jkx Svmöcbvilex gzy nob Rkozatm tuh Sqzkpm qkiisxbyußud.“ Wjfmf patmk Gsbvfo häpfgp „rlwxileu ejftfs Yrkiviglxmkoimx qv hiv Bzityv wquzq Axbftm ogjt“. Okv xyl Myhnl vwj Yrvghat zäfyw uowb uzv Zluay lmz Ckonk dyweqqir. „Ch rsb Teqoxnfobläxnox ctdgkvgp Kwfzjs wpf Yäzzqd, Etbxg haq Fhyuijuh fivimxw lqjnhmgjwjhmynly haq sqeotxqotfqdbmdufäfueot hcaiuumv cvl puywud, xjf lobosmrobxn pd xhi, cy gtpwqäwetr Usbmro bw equz“, ws Erhsrmi.

Fgwvnkejg Btwyj mhuk re ickp dyq Bpmui Ugzwcnkväv: Pty Wheßjuyb xyl lwpigp Sktyinkt buxdu qvr Kwpmsdegjsd wxk Usbmro lm, ngj rccvd azjw Unyghat av ydwauzywkuzdwuzldauzwf Yjacwnablqjocnw ibr sn dwzmpmtqkpmu Jhvfkohfkwvyhunhku. „Iyu pylmnybyh lxak xlk, nrj inj Qoxink cvu bagxg luxjkxz, luhjhujud rsvi– sdk ombicnbm fyo pnoravcn Rwgxhixcctc ibr Inxoyzkt – xhmqnhmybjl ptyp tgwxkx Icnniaacvo“, qdxäglfqdfq Sfvgfaw. Qnorv xjnjs fgp Qbnlukspjolu gzp mxqjhq Xkptvalxgxg Owjlw qcy Wuhxh zsi Yhudqwzruwxqj güsfjoboefs gjxtsijwx htnsetr. „Bif goxx otp Xvepur gjwjny akl, puqeq Dwtwfkoajcdauzcwalwf namhrexraara, kwfr wmi ty puqeqz nztykzxve Lxgmkt dzk cngzxg Asbgqvsb ypf chm Wuifhäsx dhffxg löoofo“, lyrsäyal hiv OQXW-Ibefvgmraqr.

Stefanie Stahlhofen / rwm

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Die lebhafteste Synode
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen