Er will nicht mehr schweigen

Nach vielen Jahren kann der Gelsenkirchener Günter Scheidler über seine schwere Kindheit sprechen: Was er als Kleinkind im Kinderheim und der Kinderpsychiatrie erlebte, schilderte der heute 61-Jährige in einem Buch. Am 20. November ist er zum Thema Gewalt und Missbrauch bei einer öffentlichen Gesprächsrunde im Stadtbauraum in Gelsenkirchen zu Gast. Günter Scheidler vor der
Bitte registrieren Sie sich hier, um diesen Beitrag weiterlesen zu können. Falls Sie bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an. Vielen Dank!