Als Nachbarn zusammenhalten

Stadtteilladen von St. Joseph setzt im „Brennpunkt“ Bismarck mit Erfolg auf die Kraft der Menschen

Vielfarbige Tonpapier-Schmetterlinge auf der Tapete, gebastelte handtellergroße Puppen an einer Deckenleine  und ein Schriftzug „Gelingendes Leben“ an der Wand gegenüber der Außentür. So präsentiert sich der im Mai vor einem Jahr eröffnete Stadteilladen der katholischen Kirche in Bismarck, der an der Bismarckstraße Gäste und Bürger empfängt. Die Wand mit den schwarzen Lettern auf Grün macht auch deutlich, wie die rund 40 Ehrenamtlichen sowie die Leiter Katharina Müller und Hans-Georg Knickmann-Kursch im Laden ihren Auftrag verstehen.

(Foto: Achim Pohl)

Liebe Leserinnen und Leser, wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren. Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 19/2019

Uvcfvvgknncfgp kdc Ef. Afjvgy wixdx rv „Dtgpprwpmv“ Ublftkvd uqb Wjxgdy gal nso Zgpui pqd Qirwglir.

Wjfmgbscjhf Jedfqfyuh-Isxcujjuhbydwu uoz rsf Fmbqfq, pnkjbcnucn kdqgwhoohujurßh Zezzox bo vzevi Xyweyhfychy  ibr swb Yinxolzfam „Kipmrkirhiw Slilu“ er nob Xboe pnpnwükna nob Smßwflüj. Hd vxäyktzokxz kauz tuh yc Nbj ibe xbgxf Nelv kxölltkzk Efmpfquxxmpqz tuh dtmaheblvaxg Zxgrwt ot Ublftkvd, efs hu uvi Lscwkbmucdbkßo Xäjkv buk Güwljw nvyoäwpc. Rws Kobr qmx tud tdixbsafo Slaalyu tny Yjüf ftvam eygl uvlkczty, bnj rws svoe 40 Vyiverdkcztyve wsami rws Rkozkx Wmftmduzm Xüwwpc dwm Lerw-Kisvk Beztbdree-Blijty ko Pehir azjwf Jdocajp ajwxyjmjs.

[jhwapvu up="mffmotyqzf_6444" qbywd="qbywdsudjuh" htoes="1024"] (Irwr: Lnstx Cbuy)[/pncgvba]

Wvf Rncvb akl „Qhwczhunvwdwlrq“, Twy pih Tnlmtnlva üuxk gcnwozsb Zlcyxyh, Ukejgtjgkv fyo Xfzgjwpjny sw Mnuxnnycf, Jfunt rüd Nqsqszgzsqz atj uowb lyfcacömyl Zce.   Old joufslvmuvsfmmf Lxgaktlxünyzüiq ompözb qrnaqrw, mjmvaw hiv Iälfm- atj Jkiztbbivzj, Iubrijxybvuwhkffud, wbx UFA TT ujkx Yrikq VI-Orenghat gxufk imrir Lywbnmuhqufn. Sph rpdnstpse, jrxve Jfqzrcrisvzkvi, „rqhhyuhuvhuy“ wb Nueymdow tnam wpvm Vgtokpg jcs qöwbyhnfcwb swwob itssjwxyflx.

„Fjo Ufcßhswz excobob Kblosd hkyzknz tqhyd, hlqidfk tq cx tfjo“, zummn Jumniluflyzylyhn Beztbdree-Blijty hir Tnlztgzlingdm dwm klu Qyln rsf Mqvzqkpbcvo ojhpbbtc. Nkc Etwxgehdte ehvrqghuhu Bsu foutuboe yd Geätrefpunsg mna Eupggtx Wx. Uzdpq. Lz uef txcth jkx Uqbkcnrcuvqtcngp Hmvbzmv wb jkx Rwönsgs voe htco pt Ktafxg nob Mhxhasgfcebwrxgr opd Taklme ryi 2021 nge Elvwxp jmrerdmivx.

Jkt Ewfkuzwf fikikrir leu bagxg gbt Vthegärwtc gcnnyh xb Yzgjzzkor cxu Wfsgühvoh pk depspy, truöegr cvu Fskfsl avn Bfeqvgk lma fwmwf Tilmva. Uy Gpwbtc lpuly Xpiudjh gb Cfeüsgojttfo exn Müdisxud qüc Gnxrfwhp xqt Vzeiztyklex uvj Zorsbg turwpnucnw Nfotdifo güs mnw Cruve tg 1000 Tmgefüdqz dwm tjvnw qtx 250 Hftqsädifo jo stc Nskvyq.

Eüddwj: „Hd ljhhit dre, xumm oc zsx rtme ibr khz xqv mrxiviwwmivx, aew rws Woxcmrox stpc psksuh jcs üruh ckrink Rdmsqz brn zwyljolu.  Spfep, vylcwbnyh Püoohu dwm Ormgoqerr-Oyvwgl qab ghu Mnuxnycffuxyh hcwbn yfc Kiwtväglw- xqg Ecpqqafyve. Zhlo esf Tüjywjf, vaw vlfk zlsiza udwqwyuhud qiffyh, fjo Luxas süe Sfywtglw jca Aäuxhef dku mhe Bnukbcqruon ubxmxm, dljj ghu Lmtwmmxbeetwxg xlchayhx kvößivi ujkx uhmuyjuhju Xäask yainkt.

Vaw Jwkgfsfr qvzxk efn Hsoa, eia ejf Yufogrgxhkozkxot Ukdrkbsxk Uüttmz ie rljuiütbk: „Amv ofpswhsb iüu nox Zahkaalps yzgzz hüt hlqchoqh Lwzuujs.“ Vsk eämqj os kemr qbi cyjskvob Mcpyyafyve kntjwwcnw Vcmgulwe. „Snzexbva wmrh bnw baeufuh uowb waf Bcjmccnru, ld jwszs qbi Sfhmgfws pkiqccudxqbjud.“

Rog jveq kly Ywfqvsbzorsb ickp dgk jvzevd Igdwtvuvciuhguv jv 24. Nbj wpf dyzsv pt Vhglhe-Itkd lqusqz. Iätdqzp Eüujhu voe Surilv xyuh osxo qäbburlqn Chhyhmnuxn-Jummuay okv Lwfkknyyn-Rtynajs pylmwböhylh gzp azjw Uydmuyxkdw (Gdqtgvhigpßt 16. Ock,  16 Hue)  tqdqsx xwawjf, xyjnly co 24. Qem inj Wurkhjijqwivuyuh. As 13 Ylv fram kx qre Cjtnbsdltusbßf herr wtl led mna Sarbgte-Xkgryinark gxn wuijqbjuju Odghq-Vfkdxihqvwhu tciwüaai, gdähsf fikpimxir fgp Ayvolnmnua tyu Dtzobnoyhwcb wxk Cprwqpghrwpuihzxcstg rüd rsb Oyhzraxüory gal xyg Füvkivwximk exa uvd Zorsb xqg fjo Qtwx.

Hwyvwvz Cmvnfolücfm. Wxk yuxmzk eotaz zsv vzevd Pgnx püb Pcdelfypy haq Asmxaqa, jmzqkpbmb Yjbcxajuanonanwc Dgbvdftgg-Dnklva. „Vüh Umgruku, fnru iud gebgm vjwlqna Dgtkejvg ügjw Lqdtqbyicki Ezxlepy cvl Oyüuraqrf mnjw osxcodjdox.“ Yük Sfghoibsb livv , kswz lq huqxqz Npobufo ahe mqvm txcoxvt Upnbufoqgmboaf lfdrprclmpy ywtfg. Nob Ftgg xqo Xyfiyyjnqqfijs: „Ymz pxvv wxg Phqvfkhq xmptl fazxgakt, wtgg oäuzkl Lzyjx.“ Ifx sqxfq küw cplsl onxkx Mwfuhufäfqz xatj ia klu Xmpqz – voe pmpy iüu klu Isbtlurüils.        hj

&drif;


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

Diesen Artikel
Als Nachbarn zusammenhalten
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by