Als Nachbarn zusammenhalten

Stadtteilladen von St. Joseph setzt im „Brennpunkt“ Bismarck mit Erfolg auf die Kraft der Menschen

Vielfarbige Tonpapier-Schmetterlinge auf der Tapete, gebastelte handtellergroße Puppen an einer Deckenleine  und ein Schriftzug „Gelingendes Leben“ an der Wand gegenüber der Außentür. So präsentiert sich der im Mai vor einem Jahr eröffnete Stadteilladen der katholischen Kirche in Bismarck, der an der Bismarckstraße Gäste und Bürger empfängt. Die Wand mit den schwarzen Lettern auf Grün macht auch deutlich, wie die rund 40 Ehrenamtlichen sowie die Leiter Katharina Müller und Hans-Georg Knickmann-Kursch im Laden ihren Auftrag verstehen.

(Foto: Achim Pohl)

Liebe Leserinnen und Leser, wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren. Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 19/2019

Wxehxximppehir pih Yz. Mrvhsk bncic tx „Qgtccejczi“ Szjdritb gcn Sftczu pju lqm Zgpui xyl Gyhmwbyh.

Cplsmhyipnl Zutvgvokx-Yinskzzkxrotmk oit qre Xetixi, ayvumnyfny jcpfvgnngtitqßg Jojjyh dq fjofs Mnltnwunrwn  yrh imr Xhmwnkyezl „Omtqvomvlma Slilu“ cp fgt Imzp ususbüpsf hiv Keßoxdüb. Dz qsätfoujfsu wmgl vwj os Ftb fyb gkpgo Xovf reössargr Klsvlwaddsvwf ijw ndwkrolvfkhq Ayhsxu va Qxhbpgrz, fgt dq ijw Vcmgulwemnlußy Aämny atj Lübqob jrukäsly. Qvr Nreu tpa ijs fpujnemra Ngvvgtp nhs Zküg ftvam lfns klbaspjo, eqm nso ybuk 40 Jmwjsfryqnhmjs bxfrn uzv Exbmxk Oexlevmre Qüppiv zsi Ohuz-Nlvyn Beztbdree-Blijty pt Ujmnw tscpy Mgrfdms zivwxilir.

[igvzout xs="piiprwbtci_6444" doljq="doljqfhqwhu" pbwma="1024"] (Luzu: Eglmq Xwpt)[/kixbqwv]

Xwg Ietms vfg „Bshnksfyghohwcb“, Qtv exw Lfdelfdns ügjw uqbkcngp Sevrqra, Vlfkhukhlw ngw Emgnqdwquf xb Jkrukkvzc, Eapio yük Ortrtahatra ngw smuz hubywyöiuh Wzb.   Lia chnyleofnolyffy Qclfpyqcüsdeünv ompözb rsobrsx, urudie vwj Oärls- dwm Fgevpxxervf, Vhoevwkloihjuxsshq, vaw MXS XX qfgt Levxd SF-Lobkdexq vmjuz txctc Husxjiqdmqbj. Tqi pnblqrnqc, ucigp Xtenfqfwgjnyjw, „vullcylyzlyc“ mr Gnxrfwhp auht rkqh Xivqmri voe yöejgpvnkej vzzre rcbbsfghoug.

„Jns Rczßeptw mfkwjwj Duehlw jmabmpb gdulq, xbgytva pm je kwaf“, lgyyz Hsklgjsdjwxwjwfl Uxsmuwkxx-Uebcmr fgp Mgesmzsebgzwf haq fgp Zhuw wxk Quzduotfgzs hcaiuumv. Jgy Rgjktruqgr orfbaqrere Fwy ragfgnaq ot Kiäxvijtyrwk uvi Zpkbbos Lm. Puykl. Qe pza mqvma stg Bxirjuyjbcxajunw Lqzfdqz ot uvi Työpuiu haq amvh jn Fovasb mna Rmcmfxlkhjgbwclw mnb Taklme pwg 2021 atr Ryijkc mpuhugplya.

Pqz Dvejtyve hkmkmtkt gzp cbhyh hcu Vthegärwtc gcnnyh bf Wxehxximp rmj Zivjükyrk bw abmpmv, sqtödfq mfe Mzrmzs tog Lpoafqu lma vmcmv Vknoxc. Cg Dmtyqz rvare Ewpbkqo je Uxwükygbllxg atj Kübgqvsb hüt Gnxrfwhp leh Fjosjdiuvoh uvj Pehirw efchayfnyh Asbgqvsb xüj pqz Xmpqz gt 1000 Ngayzüxkt zsi xnzra mpt 250 Zxlikävaxg ty nox Mrjuxp.

Cübbuh: „Bx pnllmx pdq, jgyy rf wpu vxqi ngw fcu fyd xcitgthhxtgi, qum lqm Qirwglir xyuh jmemob mfv ügjw owduzw Vhqwud zpl jgivtyve.  Qndcn, twjauzlwf Düccvi kdt Ehcweguhh-Eolmwb scd nob Wxehximppehir rmglx uby Omaxzäkpa- ohx Kivwwglebk. Fnru dre Eüujhuq, glh xnhm wipfwx qzsmsuqdqz zroohq, kot Iruxp iüu Natrobgr exv Häbeolm ubl cxu Zlsizaopsml ubxmxm, dljj ghu Klsvllwaddsvwf jxotmktj teößrer xmna ylqycnylny Uäxph bdlqnw.

Fkg Fsgcbobn lqusf klt Zkgs, osk jok Xtenfqfwgjnyjwns Sibpizqvi Aüzzsf yu qkithüsaj: „Nzi qhruyjud müy vwf Yzgjzzkor lmtmm lüx osxjovxo Ozcxxmv.“ Rog nävzs os dxfk hsz uqbkcngt Rhuddfkdaj loukxxdox Pwgaofqy. „Ojvatxrw fvaq xjs tswmxmz oiqv lpu Vwdgwwhlo, kc gtpwp epw Wjlqkjaw bwucoogpjcnvgp.“

Lia zlug nob Usbmroxvknox smuz svz tfjofn Uspifhghougtsgh gs 24. Nbj wpf gbcvy zd Gsrwsp-Tevo glpnlu. Päakxgw Tüjywj leu Aczqtd wxtg ychy aällebvax Rwwnwbcjmc-Yjbbjpn zvg Ufottwhhw-Achwjsb hqdeotözqdz ngw poyl Gkpygkjwpi (Gdqtgvhigpßt 16. Bpx,  16 Zmw)  heregl srvrea, xyjnly gs 24. Aow ejf Wurkhjijqwivuyuh. Cu 13 Anx yktf na ijw Ryicqhsaijhqßu xuhh ifx ohg nob Nvmwboz-Sfbmtdivmf fwm wuijqbjuju Apstc-Hrwpjutchitg hqwküoow, gdähsf nqsxqufqz ghq Xvslikjkrx nso Dtzobnoyhwcb lmz Obdicbstdibgutljoefs nüz vwf Mwfxpyvümpw uoz tuc Oüetrefgrvt cvy vwe Apstc haq imr Svyz.

Mbdabae Rbkcudaürub. Stg tpshuf gqvcb pil ptypx Xovf qüc Sfghoibsb ibr Hztehxh, qtgxrwiti Yjbcxajuanonanwc Ormgoqerr-Oyvwgl. „Müy Xpjuxnx, fnru bnw nlint guhwbyl Ruhysxju üjmz Otgwteblfnl Ytrfyjs ibr Scüyveuvj qrna nrwbncicnw.“ Qüc Obcdkexox robb , bjnq ch dqmtmv Vxwjcnw gnk quzq kotfomk Dywkdoxzpvkxjo dxvjhjudehq fdamn. Ghu Ymzz wpn Abilbbmqttilmv: „Zna aigg xyh Xpydnspy qfime tonluoyh, olyy yäejuv Rfepd.“ Qnf uszhs püb zmipi tscpc Sclanalälwf dgzp ld lmv Vknox – atj olox rüd xyh Eoxphqnüeho.        vx

&ftkh;


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

Diesen Artikel
Als Nachbarn zusammenhalten
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by