Bistum Münster: Jetzt alle Kirchenbücher online

 Gute Nachricht für Ahnenforscher: Das Bistum Münster hat seine Kirchenbücher komplett online gestellt. Nunmehr seien die sogenannten Matrikelbücher von 314 Pfarreien aus dem nordrhein-westfälischen Teil der Diözese im Portal „matricula“ verfügbar, teilte das Bistum am Montag mit. Die „Kerndaten eines Christenlebens“ wie Tauf-, Trauungs- und Sterbedaten könnten somit von Forschern und anderen Interessierten eingesehen werden. Bereits jetzt hätten Nutzer mehr als 600.000 Mal auf das vor zwei Jahren gestartete Onlineangebot zugegriffen.

Unter den Einträgen befinden sich auch solche von früher eigenständigen Pfarreien. Laut Angaben hat auch das Bischöflich Münstersche Offizialat mit Sitz in Vechta seine Kirchenbücher aus dem niedersächsischen Bistumsteil in das Portal eingestellt. Als nächstes sei die Digitalisierung des „Status animarum“, der Volkszählung von 1749 und 1750, geplant, hieß es.

Insgesamt wurden laut Bistum 6.021 Kirchenbücher mit 510.806 Seiten hochgeladen. Die Einträge seien auf data.matricula.online.eu zu finden. Gerade Nutzern aus dem Ausland komme diese Form der Präsentation zugute, müssten sie doch nicht mehr anreisen, um die Originale im Lesesaal einsehen. Diese würden nur noch in Ausnahmefällen vorgelegt.

Kommentar hinterlassen zu "Bistum Münster: Jetzt alle Kirchenbücher online"

Hinterlasse einen Kommentar

Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen