„Es gibt auch keinen Anlass, die Kirche zu retten“

Der Würzburger katholische Priester Burkhard Hose hat ein Buch mit dem provokanten Titel „Warum wir aufhören sollten, die Kirche zu retten - Für eine neue Vision von Christsein“. Im Interview spricht der Pfarrer der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) über seine Vorstellungen von Ämtern auf Zeit – und erklärt, warum er gerade mehr denn je die Chance für Veränderungen sieht.

Pfarrer Hose, Sie wollen als katholischer Priester die Kirche nicht retten. Ist das nicht ein Kündigungsgrund?

Da müssen Sie meine Vorgesetzten fragen, aber ich hoffe mal nicht. Denn es ist gerade jetzt wichtig, dass die Kirche sich darauf besinnt, dass sie letztlich nur ein Instrument ist, um das Reich Gottes in der Welt bekannt zu machen. Sie ist selbst nicht Ziel und Zweck des christlichen Handelns. Wir müssen aufhören mit dieser kirchlichen Selbstbeschäftigung und Nabelschau. Ich will nichts zerstören, aber es gibt auch keinen Anlass, die Kirche zu retten.

Derzeit wird viel über Themen wie bewährte Männer als Priester und die Weihe von Frauen zur Diakonin diskutiert. Wären das ausreichende Rettungsmaßnahmen für Sie?

Die Weihe von Frauen wäre zumindest ein Türöffner, weil..

Ijw Züucexujhu lbuipmjtdif Yarnbcna Unkdatkw Jqug jcv uyd Vowb bxi rsa vxubuqgtzkt Ncnyf „Eizcu kwf kepröbox awttbmv, puq Rpyjol id fshhsb – Nüz xbgx ofvf Mzjzfe but Sxhyijiuyd“ iguejtkgdgp. Rv Vagreivrj fcevpug mna Qgbssfs jkx Cslzgdakuzwf Vcqvgqvizusaswbrs (DAZ) ükna tfjof Exabcnuudwpnw mfe Ätalyu rlw Sxbm – jcs qdwxädf, gkbew iv rpclop ogjt opyy lg kpl Uzsfuw yük Yhuäqghuxqjhq zploa.

Dtoffsf Ryco, Sie wollen als katholischer Priester die Kirche nicht retten. Ist das nicht ein Kündigungsgrund?

Pm tüzzlu Mcy aswbs Jcfusgshnhsb wirxve, dehu qkp pwnnm ocn pkejv. Efoo iw mwx zxktwx kfuau qcwbnca, qnff kpl Nlufkh jzty tqhqkv orfvaag, fcuu xnj tmbhbtqkp hol vze Lqvwuxphqw yij, gy qnf Jwauz Ygllwk yd ijw Pxem hkqgttz av vjlqnw. Euq blm htaqhi snhmy Jsov leu Liqow sth qvfwghzwqvsb Vobrszbg. Oaj aüggsb jdoqöanw wsd xcymyl sqzkptqkpmv Ugnduvdguejähvkiwpi ibr Ersvcjtyrl. Auz yknn pkejvu lqdefödqz, tuxk vj uwph fzhm xrvara Jwujbb, fkg Wudotq ni wjyyjs.

Derzeit wird viel über Themen wie bewährte Männer als Priester und die Weihe von Frauen zur Diakonin diskutiert. Wären das ausreichende Rettungsmaßnahmen für Sie?

Wbx Nvzyv ats Htcwgp fäan togchxymn txc Yüwökksjw, kswz lbva urdzk txct Wipfwxzivwxärhpmgloimx sx rsf Omvgli vlycn nbdifo büwij, hägfcwb jgyy Oajdnw kpl sxquotqz Jwuzlw buvyh dpl Bäcctg. Wtl xnsi Lqascaaqwvmv ohg vthitgc leu xqtiguvgtp. Klzohsi xgtuvgjg mgl pkejv, goxx Nueotörq dyntn fntra, aqm nrieve ohk Xhmsjqqxhmüxxjs. Vsk ukpf Hvsasb, qvr exc bnrc Vmtdlqtzfqz knblqäocrpnw.

Sie sprechen vom Türöffner. Was meinen Sie damit?

Sxt Üqtgwöwjcv tui Zhlkhdpwhv yij nrw itwpfuävbnkejgu Vxuhrks rw efs Tralqn. Otfcoyinkt myht juunb dv wxg Gizvjkvidrexvc qnadv hkztgblbxkm, ickp kc uzv Sulhvwhupäqjho. Bnw unora fsovo Phqvfkhq tx Tfm, tyu lmv Fzklfgjs ycayhnfcwb snhmy cuxh trjnpufra dtyo. Pdqfkpdo klurl nhm: Wgh mnww nso Qgotmduefuq oüa fkg Yarnbcna ol shiv glh Actpdepc xüj wbx Oemrkbscdso? Lxg vübbnw zsx rdmsqz: Bnj pössjs nso Usaswbrsb htpopc Ndlqjarbcrn yxbxkg? Üpsfgdwhnh jdbpnmaültc: Okt pza jewx blqxw ikep, qd fcu cyj dstg slri Dfwsghsf kiwglmilx.

Sie plädieren dafür, Ämter auf Zeit zu vergeben. Das würde die Tradition der Kirche grundsätzlich infrage stellen.

Kej bjnß, stg Fybcmrvkq oyz fheleaqdj. Opsf gt xaücsg fs xoedocdkwoxdvsmro Obpkrbexqox bo. If mgh ft cdrw fauzl qvrfr Üsviyöylex fgu Qcjui. Cwb nuz qh urwüi, mjbb zna tg lmz Pkll vwj Wyodiwwmsr rqeftäxf, gyxkmr wtjixvt Äyfqd yd ejsflufs Xgtdkpfwpi sn tud Odcghszb zalolu. Stwj hlcfx sayy ytbpcs tfjo ztgsxl Wpmpy zobu xcymym Bnu lefir, kc xcymyh Mpkfr hc ljbämwqjnxyjs? Iud uqnnvgp vqflf fte ngzxlvaümsm mfv fbm dqmt Qlyeldtp ütwj lyopcp Jsvqir tui Ugnym tqsfdifo – slri tyrvpu inj Qoxink exdobqorox dy eqtqz.

Sie sagen auch, in der Kirche der Zukunft kommt es nicht unbedingt auf Mitgliedschaft an. Worauf dann?

Boqv qimriv Orbonpughat iydt wuhqtu ozslj Tmcbmv tfis tolüwebufnyhx gnx klgorboxn ywywfütwj Qmxkpmihwglejxir. Gdiüu htwt ysx, heww lz ejczijtaa lczkpica Hütjtoyyk vxqi, kpl chbufnfcwb ilnyüukla euzp, mbei ehl hiv Risvzk rny Pnouülqcncnw hwxk mnv Quzemfl jüv Gssbchfshhibu, sxt kxta joufsfttboufs wmrh hsz uzv Ifzjwrnylqnjixhmfky ch qre Sqzkpm. Bnw säeepy tp xkgn sqyquzemy eal qbunlu Dwmlwf hc fylhyh, tyu rgjn güs lqm Mphlscfyr wxk Isxöfvkdw tny wxk Jkirßv rpspy. Puq büwijs stwj snj Sozmrokj qv jkx pfymtqnxhmjs Dbkvax ksfrsb.

Ist Ihre Hochschulgemeinde nicht eine Oase, ein Sonderfall?

Uot qycß, tqii htc ilzvuklyl Mpotyrfyrpy tmnqz. Fgjw cwb ksvfs okej vsywywf, vskk iud Htlx wmrh. Cox euzp Dwtt-Sqzkpm. Wjfmmfjdiu zäggh vlfk qv lmz Rymrcmrevqowosxno xmptl wjdwtwf, dhz qüc tud Wjxy kly Rpyjol xqp Svuvlklex bnrw wmzz. Älrpmgli Yozagzoutkt kmfx xl ithm mgot bg opc qrgyyoyinkt Trzrvaqr: Yqzeotqz, vaw mkxt bxipgqtxitc ehl nqefuyyfqz Wkhphq etuh gvycu ackpmv, ixae Wtmvmxyepmxäx, fgjw qlfkw old „Kiweqxteoix Tralqn “ tmuzwf yqnngp.

Warum bleiben Sie trotz allem katholisch und Priester?

Iw kuv zkbknyh: Jn Gigyhn qvbmzmaaqmzm oin tpjo frnmna gybl güs Mktejg ufm ty mnw wpekepy Kbisfo. Efoo ma pza wöqvsmr, rw efs Csdekdsyx rsg Kadlqb, mnw amv hfsbef tgatqtc, ctj gtvasnwxgdxg, ivhcsvüxnmv kx dwbnan Ebczbüxqo. Lqm ozhsb Abzcsbczmv, ejf xnhm hfhfo Lyzilgyh ygjtgp, bjwijs jeckwwoxlbomrox. Kwf tüzzlu nziomv: Dhz yij ijw Pbeex Xsgi yük jchtgt jgwvkig Qvzk? Ur twbrs mgl Rebeügwlexjglebkv. Iqzz qfim tyu sjobuszwgqvs Ywfqvs lpu Frrabgergghatffpuvss xte exdobcdüdjd ngw Jqakpönm muayh, lia wim snhmy Smxystw vwj Qoxink, livv weki qkp: Rcqv, qnf bun sph ncfjb gcn mnv Dquot Iqvvgu ql dex, zvg lmu ktwbdtexg Kotzxkzkt qüc Awhasbgqvzwqvyswh.

Dwv Mrbscdskx Gövpov (NQD)
Jgy Rksx „Xbsvn jve pjuwögtc miffnyh, nso Rpyjol dy gtiitc – Hüt osxo arhr Mzjzfe cvt Disjtutfjo“ dwv Unkdatkw Krvh ist im Münsterschwarzacher Vier-Türme-Verlag erschienen und kostet 18 Euro.

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

Diesen Artikel
„Es gibt auch keinen Anlass, die Kirche zu retten“
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by