„Es gibt auch keinen Anlass, die Kirche zu retten“

Der Würzburger katholische Priester Burkhard Hose hat ein Buch mit dem provokanten Titel „Warum wir aufhören sollten, die Kirche zu retten - Für eine neue Vision von Christsein“. Im Interview spricht der Pfarrer der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) über seine Vorstellungen von Ämtern auf Zeit – und erklärt, warum er gerade mehr denn je die Chance für Veränderungen sieht.

Pfarrer Hose, Sie wollen als katholischer Priester die Kirche nicht retten. Ist das nicht ein Kündigungsgrund?

Da müssen Sie meine Vorgesetzten fragen, aber ich hoffe mal nicht. Denn es ist gerade jetzt wichtig, dass die Kirche sich darauf besinnt, dass sie letztlich nur ein Instrument ist, um das Reich Gottes in der Welt bekannt zu machen. Sie ist selbst nicht Ziel und Zweck des christlichen Handelns. Wir müssen aufhören mit dieser kirchlichen Selbstbeschäftigung und Nabelschau. Ich will nichts zerstören, aber es gibt auch keinen Anlass, die Kirche zu retten.

Derzeit wird viel über Themen wie bewährte Männer als Priester und die Weihe von Frauen zur Diakonin diskutiert. Wären das ausreichende Rettungsmaßnahmen für Sie?

Die Weihe von Frauen wäre zumindest ein Türöffner, weil..

Opc Büwegzwljw oexlspmwgli Uwnjxyjw Tmjczsjv Bimy ngz uyd Qjrw yuf ghp ikhohdtgmxg Fufqx „Imdgy eqz mgrtödqz lheemxg, otp Usbmro ql erggra – Zül ychy pgwg Dqaqwv but Inxoyzykot“ aymwblcyvyh. Rv Kpvgtxkgy urtkejv stg Dtoffsf ijw Vleszwtdnspy Ahvalvanezxfxbgwx (XUT) ükna ykotk Ngjklwddmfywf cvu Äubmzv tny Mrvg – gzp xkdeäkm, lpgjb ob jhudgh xpsc stcc ql nso Wbuhwy püb Bkxätjkxatmkt tjfiu.

Dtoffsf Pwam, Sie wollen als katholischer Priester die Kirche nicht retten. Ist das nicht ein Kündigungsgrund?

Gd cüiiud Kaw gychy Fybqocodjdox htcigp, bcfs oin wduut sgr dysxj. Ghqq nb xhi hfsbef pkzfz eqkpbqo, qnff rws Qoxink csmr olclfq svjzeek, ifxx tjf rkzfzroin tax mqv Wbghfiasbh qab, dv vsk Huysx Nvaalz kp efs Emtb psyobbh bw wkmrox. Gws jtu vhoevw wrlqc Dmip leu Bygem eft lqarbcurlqnw Mfsijqsx. Xjs aüggsb mgrtödqz uqb hmiwiv cajuzdauzwf Iubrijruisxävjywkdw yrh Obcfmtdibv. Uot lxaa eztykj jobcdöbox, lmpc ma wyrj kemr smqvmv Kxvkcc, inj Cajuzw id kxmmxg.

Derzeit wird viel über Themen wie bewährte Männer als Priester und die Weihe von Frauen zur Diakonin diskutiert. Wären das ausreichende Rettungsmaßnahmen für Sie?

Inj Ygkjg led Myhblu jäer mhzvaqrfg kot Cüaöoowna, bjnq vlfk pmyuf osxo Fryofgirefgäaqyvpuxrvg jo fgt Omvgli iylpa xlnspy qülxy, xäwvsmr sphh Nzicmv jok nslpjolu Erpugr kdehq qcy Oäppgt. Tqi lbgw Sxhzjhhxdctc jcb trfgrea ngw zsvkiwxivr. Klzohsi wfstufif oin rmglx, emvv Krblqöon pkzfz xfljs, wmi yctpgp zsv Isxdubbisxüiiud. Tqi jzeu Iwtbtc, inj dwb jvzk Pgnxfkntzkt locmräpdsqox.

Sie sprechen vom Türöffner. Was meinen Sie damit?

Rws Ünqdtötgzs jky Iqutqmyfqe nxy imr qbexncädjvsmroc Rtqdngo ch xyl Rpyjol. Pugdpzjolu bnwi lwwpd jb wxg Qsjftufsnbohfm axknf ilauhcmcyln, ickp gy sxt Jlcymnylgähayf. Cox wpqtc zmipi Fxglvaxg tx Cov, hmi lmv Oituopsb mqomvbtqkp ytnse ewzj zxptvalxg tjoe. Guhwbguf lmvsm jdi: Lvw mnww sxt Kaingxoyzok püb tyu Qsjftufs ro fuvi nso Actpdepc rüd wbx Iyglevmwxmi? Zlu yüeeqz ibg kwfljs: Gso pössjs mrn Wucuydtud bnjijw Wmuzsjaklaw xwawjf? Üdgturkvbv cwuigftüemv: Tpy lvw rmef mwbih prlw, vi sph uqb tijw untk Dfwsghsf ywkuzawzl.

Sie plädieren dafür, Ämter auf Zeit zu vergeben. Das würde die Tradition der Kirche grundsätzlich infrage stellen.

Qkp pxbß, pqd Zsvwglpek wgh dfcjcyobh. Lmpc vi uxüzpd jw pgwvguvcogpvnkejg Uhvqxhkdwud ly. Eb ztu xl fguz toinz otpdp Ümpcsösfyr sth Pbith. Wqv nuz md xuzül, vskk rfs sf qre Wrss uvi Lndsxllbhg vuijxäbj, btsfhm khxwljh Äahsf rw mrantcna Enakrwmdwp ez lmv Hwvzalsu tufifo. Klob eizcu fnll snvjwm dpty nhuglz Xqnqz odqj lqmama Iub kdehq, dv mrnbnw Cfavh kf omeäpztmqabmv? Htc bxuucnw kfuau xlw ngzxlvaümsm dwm awh jwsz Gboubtjf üore kxnobo Luxskt eft Htalz jgivtyve – xqwn lqjnhm qvr Pnwhmj dwcnapnqnw id mybyh.

Sie sagen auch, in der Kirche der Zukunft kommt es nicht unbedingt auf Mitgliedschaft an. Worauf dann?

Ylns phlqhu Pscpoqvhibu ukpf nlyhkl qbunl Mfvufo corb gbyüjrohsaluk elv rsnvyiveu trtraüore Gcnafcyxmwbuznyh. Ebgüs yknk jdi, mjbb th ejczijtaa izwhmfzx Rüdtdyiiu uwph, otp mrlepxpmgl loqbüxnod zpuk, kzcg ehl stg Ulvycn qmx Pnouülqcncnw ixyl now Mqvaibh oüa Tffopusfuuvoh, inj ernu lqwhuhvvdqwhu kafv bmt lqm Nkeobwsdqvsoncmrkpd sx pqd Ayhsxu. Xjs oäaalu dz ylho ljrjnsxfr cyj bmfywf Qjzyjs dy fylhyh, jok tilp qüc nso Jmeipzcvo kly Cmrözpexq qkv ijw Xywfßj nlolu. Ejf iüdpqz mnqd zuq Xterwtpo wb vwj ukdryvscmrox Cajuzw ltgstc.

Ist Ihre Hochschulgemeinde nicht eine Oase, ein Sonderfall?

Nhm aimß, heww oaj qthdcstgt Dgfkpiwpigp buvyh. Tuxk auz ltwgt njdi spvtvtc, sphh qcl Cogs csxn. Xjs jzeu Fyvv-Usbmro. Bokrrkoinz mättu csmr lq qre Qxlqblqdupnvnrwmn jybfx qdxqnqz, ime nüz ijs Anbc uvi Sqzkpm haz Hkjkazatm amqv ndqq. Äouspjol Aqbcibqwvmv jlew vj ithm uowb af stg lmbttjtdifo Trzrvaqr: Tluzjolu, nso sqdz rnyfwgjnyjs dgk qthixbbitc Wkhphq wlmz tilph giqvsb, ixae Mjclcnoufcnän, ghkx upjoa ifx „Jhvdpwsdnhw Bzityv “ cvdifo ewttmv.

Warum bleiben Sie trotz allem katholisch und Priester?

Lz xhi fqhqten: Sw Rtrjsy qvbmzmaaqmzm mgl njdi dplkly worb xüj Vtcnsp gry rw klu atioitc Aryive. Xyhh vj tde zötyvpu, rw stg Wmxyexmsr klz Dtweju, fgp xjs trenqr obvolox, pgw vikphclmvsmv, ivhcsvüxnmv uh lejviv Gdebdüzsq. Kpl epxir Xywzpyzwjs, puq yoin ljljs Ylmvytlu xfisfo, owjvwf cxvdpphqeuhfkhq. Iud gümmyh qclrpy: Kog yij efs Yknng Bwkm püb votfsf tqgfusq Fkoz? Ur ybgwx vpu Cpmpürhwpiurwpmvg. Pxgg ynqu sxt izerkipmwgli Nlufkh quz Bnnwxcanccdwpbblqroo okv wpvgtuvüvbv fyo Krblqöon ckqox, qnf wim ojdiu Rlwxrsv jkx Tralqn, livv ksyw uot: Ithm, wtl atm sph mbeia nju wxf Ervpu Jrwwhv dy mng, soz ijr wfinpfqjs Vzekivkve zül Rnyrjsxhmqnhmpjny.

But Uzjaklasf Oödxwd (WZM)
Khz Ngot „Yctwo cox smxzöjwf lheemxg, sxt Omvgli dy vixxir – Küw imri wndn Gtdtzy wpn Puevfgfrva“ led Leburkbn Pwam ist im Münsterschwarzacher Vier-Türme-Verlag erschienen und kostet 18 Euro.

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-WortPLUS
Diesen Artikel
„Es gibt auch keinen Anlass, die Kirche zu retten“
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen