Katholikenkomitee will Stimmrecht für Frauen bei Bischofssynoden

Zdk-Präsident Thomas Sternberg (Foto:© ZdK/Nadine Malzkorn)

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) dringt auf ein Stimmrecht für Frauen bei der nächsten Bischofssynode. Es sei „sehr bedauerlich, dass es wohl kein Stimmrecht für Frauen bei der laufenden Amazonas-Synode geben wird“, betonte der ZdK-Hauptausschuss am Freitag in Bonn. Das Thema sei bereits bei der Jugendsynode im vergangenen Herbst aufgekommen, so ZdK-Präsident Thomas Sternberg. „Damals durften Ordensbrüder, die Nichtpriester waren, mit abstimmen, nicht aber Ordensfrauen. Dass das jetzt wieder so gehandhabt wird, ist nicht nachvollziehbar.“

Bereits jetzt werde die Hauptlast der pastoralen Arbeit von Frauen geleistet, hieß es weiter. Daher seien sie auch bei Entscheidungen zur Seelsorge mit einzubeziehen.

Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen