Werbeanzeigen

Europäische Bischöfe: Zur Osternacht Kerze ins Fenster stellen

Zeichen der Hoffnung in der Pandemie: Die europäischen Bischöfe rufen die Christen auf, in der Osternacht eine brennende Kerze ins Fenster zu stellen und damit ein Zeichen der Hoffnung zu verbreiten. Die Vorsitzenden der EU-Bischofskommission COMECE und des Rates der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE), die Kardinäle Jean-Claude Hollerich (Luxemburg) und Angelo Bagnasco (Genua) sprachen am Karfreitag in einer gemeinsamen Erklärung von einer „kleinen, aber bedeutsamen und symbolischen Botschaft“ angesichts der Dramatik der Covid-19-Pandemie, die Millionen Menschen in Europa und weltweit „viel Leid und Unsicherheit“ zufüge.

(Symbolfoto: pixabay)

Die Initiative ziele auch darauf ab, das Gemeinschaftsgefühl in der EU und in Europa zu stärken. Die gegenwärtige Stimmung der Angst führe dazu, „dass wir uns vor dem anderen, der als potenzielle Gefahr wahrgenommen wird, umsichtiger fühlen“. Mehr denn jemand, so die   beiden Kardinäle, müssen wir die Furchen der Brüderlichkeit kultivieren: gemeinsam und vereint werden wir diese Geißel überwinden“.

Bereits am 12. März 2020, als die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Ausbruch des Coronavirus offiziell zur Pandemie erklärte, hatten die beiden Kirchenführer ein gemeinsames Gebet an Gott um Hilfe, Trost und Rettung erhoben.

Bei dieser Gelegenheit bekräftigten die beiden Kardinäle gemeinsam mit Papst Franziskus die Nähe der Kirche zu all denen, die aufgrund der Pandemie zu kämpfen haben: den Opfern, ihren Familien und allen Mitarbeitern der Pflegekraft, Freiwilligen und Gläubigen, die an vorderster Front stehen, sich um die Betroffenen kümmern und ihnen Hilfe bringen.

Werbeanzeigen
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen