Duisburg: Büttgenbach ärgert sich über langwierige Gespräche

Ein Förderverein möchte die historische Schifferkirche St. Maximilian in Ruhrort als pastoralen Ort erhalten. Doch auch nach einem Jahr fehlt der Verwaltervertrag. Michael Büttgenbach ärgert sich über langwierige Gespräche. Die 1850 geweihte Schifferkirche St. Ma­ximilian in Duisburg-Ruhrort soll zwar laut Votum zum Pfarrei-Entwicklungsprozess erhalten und auch als Ort pastoraler Arbeit gesichert werden. Doch „die Finanzierung einer
Bitte registrieren Sie sich hier, um diesen Beitrag weiterlesen zu können. Falls Sie bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an. Vielen Dank!