Werbeanzeigen

Bischof Overbeck zu Pfingsten: Können nur zusammen überleben

Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck hat an Pfingsten zur weltweiten Solidarität in der Corona-Krise aufgerufen. „Wir Menschen können nur zusammen leben und auch nur zusammen überleben“, sagte er am Pfingstsonntag im ZDF-Fernsehgottesdienst aus der ehemaligen Hospitalkirche im südhessischen Bensheim an der Bergstraße.

(Foto: Bistum Essen)

Notwendig seien „Hilfe und gegenseitige Unterstützung, die alle bisherigen Grenzen sprengt und Gewohnheiten aufbricht.“

Die Virusverbreitung lasse keinen Zweifel mehr an der Globalisierung, so der Bischof. „Kleines kann die Welt verändern und sprichwörtlich im Griff halten.“ Die Viruspandemie zeige, wie zerbrechlich und begrenzt das menschliche Leben sei. In diese Wirklichkeit hinein treffe genau die Botschaft des Pfingstfestes.

„Der Geist von Pfingsten ist nämlich der Geist Gottes, der fähig macht, Grenzen zu überschreiten“, so Overbeck. Er mache Mut, angesichts der Auferstehung Jesu die eigene Endlichkeit anzunehmen. Zudem führe Gottes Geist die Menschen zusammen und halte sie beieinander.

kna
Werbeanzeigen
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen