Studie: Mehr als die Hälfte der Deutschen liest täglich Zeitung

Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung liest nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) täglich Zeitung. Demnach greifen rund 37 Millionen Menschen jeden Tag zu einem gedruckten Zeitungsexemplar; 16 Millionen nutzen das digitale Zeitungsangebot. Das geht aus den am Mittwoch in Berlin veröffentlichten Zahlen der agma hervor.

(Symbolfoto: Andrys Stienstra/pixabay)

Die meisten täglichen Leser haben der agma zufolge mit rund 30 Millionen im Print und 9 Millionen digital regionale Abonnementzeitungen. Das digitale Angebot nutzten vor allem die unter 40-Jährigen. Kaufzeitungen erreichten gedruckt täglich rund neun Millionen Leser; die überregionalen Abonnement-Zeitungen rund vier Millionen.

Zielgruppen mit hoher Bildung und guter beruflicher Position

Besonders oft lesen Menschen mit gutem Einkommen Zeitung, wie aus der Studie hervorgeht. Demnach sind zwei Drittel der Personen mit 3.000 Euro Nettoeinkommen und mehr Tageszeitungsleser. Die Zeitungsreichweite – sowohl gedruckt als auch digital – ist der agma zufolge in gut situierten Zielgruppen mit hoher Bildung und guter beruflicher Position überdurchschnittlich hoch.

„Den Menschen ist der zuverlässige Journalismus der Zeitungen wichtig“, kommentierte die Geschäftsführerin des Bundesverbands Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV), Katrin Tischer, die aktuellen Zahlen der agma. Vor allem während der Corona-Pandemie habe sich gezeigt, wie unverzichtbar Zeitungen für die Gesellschaft seien.

kna
Werbung
Werbung