kfd pilgert für ein besseres Klima

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) startet am Montag eine bundesweite Pilger-Aktionswoche zum Klimaschutz. Unter dem Motto „Frauen, wem gehört die Welt?“ richten Gruppen in ganz Deutschland einen nachhaltigen Pilgerweg aus, wie der Verband am Samstag in Düsseldorf mitteilte. Bis zum 27. September könnten sich Teilnehmende für den Erhalt der Schöpfung einsetzen. Am Ziel des jeweiligen Pilgerwegs bestehe die Möglichkeit, Selbstverpflichtungen zum Klimaschutz einzugehen.

(Symbolfoto: Guillermo Gavilla/pixabay)

Die kfd will sich mit ihrer Aktion für faire und nachhaltige Arbeitsbedingungen weltweit, eine nachhaltige Landwirtschaft, Klimagerechtigkeit, eine sozial gerechte Energiewende, ein zukunftsfähiges Mobilitätskonzept sowie Ressourcen- und Umweltschutz durch Abfallvermeidung einsetzen. Der Verband kooperiert dazu mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung und hat sich dem Unterstützerkreis des globalen Klimastreiks angeschlossen, zu dem die Fridays-for-Future-Bewegung am kommenden Freitag deutschlandweit aufruft.

kna
Werbung
Werbung