Bischof Kohlgraf kontert Böhmermann

Eine Interviewäußerung des Satirikers Jan Böhmermann (39), wonach er nicht in jedermanns „Moralraster“ passt und deshalb „nicht mehr Bischof von Mainz“ wird, hat der amtierende Bischof Peter Kohlgraf gekontert: Kohlgraf (53) postete auf seiner Facebook-Seite einen Ausschnitt des Interviews, das Böhmermann mehreren Medien zu seiner Arbeit als angehender Moderator beim ZDF gegeben hatte, und kommentierte es mit den Worten: „Gerade bekomme ich von Freunden den Hinweis darauf, dass sich Jan Böhmermann damit abgefunden hat, nicht Bischof von Mainz zu werden. Das ZDF (und alle anderen) werden weiter mit mir leben müssen.“

Bischof Peter Kohlgraf (Foto: Bistum Mainz)

Von zahlreichen Nutzern erhielt Kohlgraf Zustimmung: „Ich denke, so sind wir im Bistum auch deutlich besser bedient!“, hieß es. „Was hat das Bistum hier für ein Glück gehabt. Gut so wie es ist“, schrieb ein anderer. Ein Kommentator fragte, wer wohl neben Kohlgraf und Böhmermann auf der Dreierliste zur Besetzung des Bischofsstuhls gestanden habe: „Spekulationen, wer Nr. 3 auf der 3er-Wahlvorschlags-Liste war, dürfen ab jetzt sehr offen geführt werden.“ Kohlgraf ist seit drei Jahren Nachfolger von Kardinal Karl Lehmann in Mainz.

Böhmermanns neue Show „ZDF Magazin Royale“ wird ab dem 6. November um 23.00 Uhr im ZDF-Fernsehen ausgestrahlt. Dort präsentiert er laut dem Sender „gesellschaftlich relevante Themen, gepaart mit Witz und Ironie“. Böhmermann hatte mehr als sechs Jahre im Spartensender ZDFneo das Magazin „Neo Magazin Royale“ moderiert.

Werbung