Joe Biden schwört Amtseid auf historischer Familienbibel

Joe Biden wird seinen Amtseid als 46. US-Präsident am Mittwoch um zwölf Uhr (Ortszeit) mit der Hand auf einer alten Bibel seiner Familie ablegen.
Washington – Joe Biden wird seinen Amtseid als 46. US-Präsident am Mittwoch um zwölf Uhr (Ortszeit) mit der Hand auf einer alten Bibel seiner Familie ablegen. Diese befindet sich seit 127 Jahren im Besitz der Bidens. Die Urgroßeltern des künftigen Präsidenten hatten sie 1893 erworben.

Joe Biden (Foto: © Palinchak | Dreamstime.com)

Joe Biden wird seinen Amtseid als 46. US-Präsident am Mittwoch um zwölf Uhr (Ortszeit) mit der Hand auf einer alten Bibel seiner Familie ablegen. Diese befindet sich seit 127 Jahren im Besitz der Bidens. Die Urgroßeltern des künftigen Präsidenten hatten sie 1893 erworben.

Biden-Bibel enthält wichtige Eintragungen aus Familiengeschichte

Sie zählt zu sogenannten Douay-Rheims Exemplaren, die aus dem Lateinischen ins Englische übersetzt und bis ins 20. Jahrhundert als einzige englischsprachige Bibel von der katholischen Kirche anerkannt wurde. Die Biden-Bibel enthält wichtige Eintragungen aus der Familiengeschichte sowie aller Vereidigungen, die der Katholik in seiner politischen Karriere abgelegt hat.

Bidens Vize Kamala Harris will bei der Vereidigungszeremonie auf die Bibel von Thurgood Marshall zurückgreifen, der von 1967 bis 1991 der erste schwarze Richter am Obersten Gerichtshof war. Harris, eine Baptistin mit Eltern aus Jamaika und Indien, wird die erste Vizepräsidentin der USA sein.

kna
Werbung