Katholikentag: Bischöfe rufen zu Spenden auf 

Wie bei vergangenen Katholikentagen bitten die Bischöfe auch für das nun bevorstehende Katholikentag in Stuttgart um Spenden. 
Wie bei vergangenen Katholikentagen bitten die Bischöfe auch für das nun bevorstehende Katholikentag in Stuttgart um Spenden.

Bischof Georg Bätzing (Foto: Bistum Limburg)

Stuttgart. Wie bei vergangenen Katholikentagen bitten die Bischöfe auch für das nun bevorstehende Treffen in Stuttgart um Spenden. Die Sonderkollekte soll in den Gottesdiensten am 21. und 22. Mai 2022 abgehalten werden.

In einem gemeinsamen Aufruf zeigen sich die Bischöfe zuversichtlich, dass der Katholikentag trotz aller Krisen in Kirche und Gesellschaft Ausdruck der Lebendigkeit von Kirche sein werde. Die in der Regel alle zwei Jahre stattfindenden Zusammenkünfte seien wichtige Orte der Begegnung über die Grenzen von Pfarreien und Bistümern hinaus. Sie böten Gelegenheit zum Austausch mit anderen gesellschaftlichen Akteuren und förderten darüber hinaus den ökumenischen Dialog und den Austausch mit anderen Religionsgemeinschaften, so die Bischöfe.

Rechtlich Prominenz erwartet

Der Katholikentag in Stuttgart findet vom 25. bis 29. Mai statt. Dabei soll es nicht nur um kirchliche Fragen und Reformen gehen, sondern auch um den russischen Krieg in der Ukraine, um Folgen der Corona-Pandemie sowie um Klima- und Umweltschutz. Erwartet werden unter anderen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundeskanzler Olaf Scholz sowie mehrere Bundesminister und Ministerpräsidenten. Auch der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, und die evangelische Ratsvorsitzende Annette Kurschus wollten sich beteiligen. Das Leitwort des Treffens heißt „leben teilen“.

kna

Kommentar hinterlassen zu "Katholikentag: Bischöfe rufen zu Spenden auf "

Hinterlasse einen Kommentar