Unser Buer: Beiträge zur Geschichte, Bd. 35

16,73 inkl.MwSt

Artikelnummer: ISBN: ‎ 978-3981864649 Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Unser Buer: Beiträge zur Geschichte, Band 35

Der vorliegende Band bietet wieder ein breites Spektrum an Beiträgen zur ­Geschichte des Großraumes Buer. Ein ­erster Schwerpunkt ­reflektiert hierbei die bewegte Zeit von 1918 bis 1945. Arno Vauseweh und Michael Liedtke stellen anhand von Totenzetteln individuelle Schicksale Buerscher Bürger in dieser Zeit dar. Peter Paziorek analysiert die ­ersten Versuche einer demokratischen Neuordnung nach dem Ersten Weltkrieg. Wolfgang Rüdiger vermittelt private ­Eindrücke als Kind und Jugendlicher zur Zeit des Nationalsozialismus. Ein weiterer Schwerpunkt gilt histo­rischen Entwicklungen im Ortsteil Erle. Hans Göbel schildert die Geschichte des Erler Forsthauses, ­Herbert Fox widmet sich der Gerhart-Hauptmann-Realschule.
Ein ­Autorenkollektiv setzt sich mit der ­Geschichte der St.-Ida-Kirche (Resser Mark) auseinander und hinterfragt ­kritisch ihre Schließung und Abriss. ­Rüdiger Stritzke lenkt den Blick auf ein Kleinod in den Berger Anlage: den von Lothar Konietschke angelegten dendrologischen Pfad mit exotischen Gehölzen. Die derzeitige Regierungspräsidentin von Münster, Dorothee Feller, diskutiert in ihrem Beitrag ein zukunftsorientiertes politisches Konzept für die Emscher-Lippe-Region. Georg Lecher schreibt ­unterdessen die Chronik der Buerschen Zeitgeschichte fort und dokumentiert die Aktivitäten des Vereins für Orts- und Heimatkunde.

Zusätzliche Informationen

ISBN

978-3981864649

Info

Broschiert,‎ 144 Seiten, ca. 140 Abbildungen