Übergangsleiter für das Erzbistum Paderborn gewählt

Nach dem Rücktritt von Erzbischof Hans-Josef Becker leitet Domkapitular Michael Bredeck übergangsweise das Erzbistum Paderborn.

Weiterlesen




























Stadt Schwäbisch Gmünd sagt Veranstaltung mit Kardinal Koch ab

Schwäbisch Gmünd – Die Stadt Schwäbisch Gmünd hat eine Veranstaltung mit dem Schweizer Kurienkardinal Kurt Koch aufgrund dessen umstrittener Aussage zur NS-Zeit abgesagt. Koch hätte sich am Samstag bei einem Empfang ins Goldene Buch der Stadt eintragen sollen. „Im Rahmen der Äußerungen des kirchlichen Würdenträgers und die Diskussionen dazu ist eine solche Veranstaltung derzeit aus Sicht der Stadt nicht durchführbar“, erklärte ein Sprecher der Stadt am Freitag auf Anfrage der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Die Debatte um die Koch-Äußerung rage in den sozialpolitischen Raum und sorge für Diskussionen.


Bätzing verschärft Kritik: Kardinal Koch verschlimmert Aussagen

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, verschärft seine Kritik am Schweizer Kurienkardinal Kurt Koch. Dieser hatte sich gegen den Vorwurf gewehrt, er habe das Reformprojekt Synodaler Weg zur Zukunft der katholischen Kirche in Deutschland mit der Nazi-Ideologie verglichen.






































Papst Franziskus hat am Mittwoch erneut zur Einheit in der Liturgie gemahnt. „Lassen wir die Streitereien hinter uns“, so der Papst.

Erste Konturen für eine vatikanische Vermittlung im Ukraine-Krieg?

Immer wieder sorgt die Tatsache, dass der Papst bei Reden zum Ukraine-Krieg den Aggressor nicht beim Namen nennt, für Spekulationen. Will er sich Türen für eine Vermittlung offenhalten? Am Rande der UN-Vollversammlung gab es erstaunliche Ansätze.