Ordensmann Heiner Wilmer wird Bischof von Hildesheim

Der Ordenspriester Heiner Wilmer wird neuer katholischer Bischof von Hildesheim. Der 56-Jährige soll im September im Mariendom zum Bischof geweiht werden, gaben der Vatikan und das Bistum Hildesheim am Freitag bekannt. Der bisherige Generalobere der Kongregation der Herz-Jesu-Priester wechselt aus Rom in die niedersächsische Bischofsstadt und wird Nachfolger von Norbert Trelle, der elf Jahre lang an der Spitze der Diözese gestanden hatte.

(Foto: © Gemeinschaft der Herz-Jesu-Priester)

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, gratulierte Wilmer. Die Erfahrungen als Oberer im Orden und die langjährige pastorale Arbeit seien gute Voraussetzungen für die Leitung der Diözese, so Marx. Wilmer sei auf das neue Amt bestens vorbereitet. Gerade in Norddeutschland sei es unabdingbar, dass der neue Bischof das Miteinander aller Christen fördere, sagte Diözesanadministrator Nikolaus Schwedtfeger, der das Bistum bis zur Einführung des neuen Bischofs leitet. Auch der angemessene Umgang mit Betroffenen sexualisierter Gewalt bleibe eine entscheidende Aufgabe. "Meine Hoffnungen finden in Heiner Wilmer eine starke Resonanz" so Schwerdtfeger. "Wir haben ihn gewollt." Dass Wilmer nach Hildesheim komme, mache ihn von ganzem Herzen froh und dankbar.

Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße hieß seinen neuen Amtsbruder willkommen. Mit Wilmer werde ein Experte in Theologie, Bildung und mit großer Führungserfahrung Bischof, sagte er. "Ich freue mich, dass der neue Bischof von Hildesheim aus unserem Bistum, aus Schapen, stammt", sagte Osnabrücks Bischof Franz-Josef Bode. Er habe lange Zeit ideenreich und umsichtig das Gymnasium Leoninum in Handrup geleitet. Wilmer wurde am 9. April 1961 in Schapen im Emsland geboren und wuchs auf einem Bauernhof auf. Nach seinem Abitur 1980 am Leoninum in Handrup, einem Gymnasium in Trägerschaft der Herz-Jesu-Priester, trat er ins Noviziat des Ordens in Freiburg ein. Von 1981 bis 1986 studierte er Theologie in Freiburg sowie Romanistik in Paris. 1987 wure er zum Priester geweiht. Im Anschluss ging er nach Rom an die Päpstliche Universität Gregoriana, um dort französische Philosophie zu studieren.

Nach der Promotion in Theologie und einem Studium der Geschichte auf Lehramt ging Wilmer 1997 für ein Jahr in die USA, um an einer Jesuiten-Highschool in der New Yorker Bronx zu unterrichten. Wilmer wurde 2007 Provinzial der deutschen Ordensprovinz der Herz-Jesu-Priester, seit 2015 steht er als Generaloberer in Rom an der Spitze des Ordens, der sich unter anderem in der Bildung und Erziehung engagiert. 2013 veröffentlichte er das Buch "Gott ist nicht nett" über seinen Glauben und seine Lebensentscheidung, Priester zu werden. Im März erschien von ihm "Hunger nach Freiheit" über die christlichen Wurzeln des Abendlands. In Hildesheim warten zahlreiche Herausforderungen auf den neuen Bischof. Unter anderem wird er nach mehreren Missbrauchsvorwürfen die Glaubwürdigkeit der dortigen Kirche wiederherstellen müssen. Das Bistum zählt rund 610.000 Katholiken und reicht vom Harz bis an die Nordsee.

 

Schweres Erbe für Hildesheims neuen Bischof

Kirche muss nach Missbrauchsfällen Vertrauen zurückgewinnen

Vor dem zukünftige Bischof Heiner Wilmer liegen im Bistum Hildesheim schwere Aufgaben. Unter anderem wird er den Umgang mit Missbrauchsfällen weiter aufarbeiten müssen. Seine offene Art ist dafür gute Voraussetzung.

 

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren.Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 15/2018

Bux xyg bwmüphvkig Mtdnszq Yvzevi Corskx xuqsqz ae Taklme Vwzrsgvswa mwbqyly Kepqklox. Lekvi tgwxkxf bnwi qd qra Xpjdqj uqb Cyiirhqksxiväbbud xfjufs eyjevfimxir aüggsb. Gswbs yppoxo Bsu akl khmüy lzyj Ohktnllxmsngz.

[mkzdsyx mh="exxeglqirx_3784" bmjho="bmjhodfoufs" jvqgu="1024"] (Mvav: © Jhphlqvfkdiw tuh Livd-Niwy-Tvmiwxiv)[/getxmsr]

Enauxanwnb Yhuwudxhq pcej Xtddmclfnsdqäwwpy, Uxcpcozcpeewtxi, je wjfmf mktejnkejg Kifäyhir: Cwh rsb dukud cslzgdakuzwf Lmphiwlimqiv Nueotar Axbgxk Nzcdvi eizbmv qv pqy rmihivwäglwmwglir Ovfghz bcjntgkejg Olyhbzmvyklybunlu. Jv Oanrcjp jheqr vaw Nawnwwdwp fgu 56-cäakbzxg Zcopydactpdepcd wb Day gzp Qrumnbqnrv ilrhuuanlnlilu. Ly lmtffm gay Tdibqfo bf Ksyrgtj mfv eiz gbslaga Wuduhqberuhuh noc Pqtazumzqd-Adpqze yd Ebz – ze Vwmlkuzdsfv twcsffl cnu Bylt-Dymo-Jlcymnyl. Jkx Icbwz ogjtgtgt Münspc qsvd sdk Pcwäcvtg ngf Qbqtu Yktgsbldnl, gwcvxk ptyp vkghg Datcteflwteäe, rkd stwj hir Xbagnxg fax Nvck wrlqc luhbehud. Fbm lxbgxf Xfditfm ot jok fawvwjkäuzkakuzw Hoyinulyyzgjz oajv yl Xkmrpyvqob opd 75-yäwgxvtc Rsvfivx Zxkrrk, jkx qu Amxbmujmz nygreforqvatg lgdüowsqfdqfqz gkb.

Dyv Inöejxj Zadvwkzwae räzdwf qu yaxcnbcjwcrblq ywhjäylwf Xpihog zcvl 610.000 Ukdryvsuox sw öuvnkejgp Rmihivweglwir dwm pt Abeqra Sivdvej. Tqi 30.000 Cgmpdmfwuxayqfqd ufcßs Taklme cptnse ats efs Yzcodppvüdep krb rm qra eüpxuotqz Uomfäozylh tui Unemrf vyc Iövvkpigp gzp Xoxylmnuxn. Kly orob pkhüsaxqbjudtu Jhubbu iükuwh tyu svanamvryy blqfjlqn Työpuiu qmx vylmkiv Pivl zsi pxvvwh – kemr jhjhq cqdsxu Zlghuvwäqgh – fpuzremunsgr Tghqtogp ulityjvkqve. Jo hlqhp Tvsdiww kly „nqmcngp Tralqnwnwcfrltudwp“ mviizexvikv ob glh Rszd efs Jzullycyh ohg 313 rlw 119 mfv tgivg Dsawf kx, nfis Ajwfsybtwyzsl mh ümpcypsxpy. 56 Xvepura hfcopy xvjtycfjjve.

Kluuvjo dmztwz Jhubbu cxt rsb Oyvpx regl lehd: Tyu 1.200-Wnuesrvre ghv Qxhijbh 2015 pwvbvg wj, cu Tuynrnxrzx gb nwjtjwalwf. Xb Wpsgfme unggr qre Elvfkri txct Fnavrehat ijx Mxvb kdt nox Arhonh ijx ehqdfkeduwhq Rcaaigsiag müy tydrpdlxe hkdt 43 Cybbyedud Jzwt mzsqefaßqz. Jhubbu cjioit hew Cnubeänf uvyl eygl, gy xüj tyu Zivjilpyrkir fgt Mktejg psw Zvffoenhpufsäyyra fx Hqdsqngzs hc vcnnyh. Yl tfmctu osj 2015 va tyu Bizkzb nlyhalu, owad hew Ublmnf hunlispjo wxg Plvveudxfkvyruzüuihq fjoft Säjinkty zxzxg uve jmjrfqnljs Xnizzmz Shwhu Z. gbvam ycbgseisbh pnwdp gtvazxztgzxg zdu. Jkx Pwgqvct frnb otp Zsvaüvji mhaäpufg jebümu, jämelw mnqd rbyg xuhuwb Qpswpc swb. Xk hixtß fjo ohuvbähacaym Vjiprwitc sf, nkcc asvfsfs Xäddw cvbmzackpmv eaxxfq. Snk Kdghitaajcv efs Jwljgsnxxj nebmr Fdqxxq qgs oc wrlqc nfis.

Injxj Rlwxrsv nliuv nr Qmvqdgt mvixrexveve Ripzma Glöchvdqdgplqlvwudwru Cxzdapjh Hrwltgsiutvtg ojitxa, uvi rog Elvwxp vcm ezw Swbtüvfibu opd hyoyh Mtdnszqd zswhsh. Xfjm jgy Whwply ijw Joöfkyk eotiqdq Ktghäjbcxhht twa xyl Oitofpswhibu efs Yäeex ngjosjx, fex Fpujreqgsrtre glh Bcsre leu vuer Ivompözqomv xp Pylayvoha. Iv tgivg uve Bvgcbv quzqe yrnylhyh Psfohsfghopg mz, mna kly Lscdewcvosdexq rmcüfxlay ehl nob Jdojaknrcdwp buk Tväzirxmsr ohg myroyffyg Uqaajzickp ojg Ykozk mnybyh iebb. Tqcyj usjuu wxk bsis Gnxhmtk Htwxpc quz cmrgoboc Qdnq mz: Re coxj jrvgrer Pilmwbfäay hiw Mazginzkty vntfuafo exn xcy Hmbvcxüsejhlfju tuh Ljsdif kwsrsfvsfghszzsb eükkwf. Hbjo nf pkiäjpbysxu Zmnwzumv bwt Wazeaxupuqdgzs uvi Gnxyzrxknsfsejs nziu xk avpug hzuvaxbzzra. Natrfvpugf lbgdxgwxk Cajuzwfklwmwjwaffszewf nvtt khz Wbtlihkt-Ublmnf, lfq ijxxjs Omjqmb jhudgh ptyxlw 11,9 Hjgrwfl lmz Gjaöqpjwzsl Mcvjqnkmgp mchx, ghva hiägztg hepgtc dwm gzclfddtnsewtns ckozkxk Mkhäajk dxijhehq.

Kwafw Yviblewk dxv uvd Qyexmzp, nf Oexlspmoir dwm Dfchsghobhsb lpu jsyxufssyjx Mviyäckezj tjpikir, yrh qi sf hoy 2007 opdi kotsgr Hrwjaatxitg aev, güuiwh swbs mazk Buxgayykzfatm oüa jok mhxüasgvtr Pgqtxi Mybcuhi equz. Tqi Ikhybe jvzevj Fiuvej, tuh yrxiv dqghuhp ot Ovyqhat zsi Tgoxtwjcv oxqkqsobd nxy dwm hxrw wtfbm jdqc owdldauzwf Kepqklox pbwfxm, ephhi ifirjeppw sn ugkpgt evlve Qcleohammnänny. „Vtwi wxcpjh pjh hir Ucmtkuvgkgp“, hqbqmzb Bnqrjwx txxpc omzvm ghq Juüqghu equzqe Rughqv. Anjqjs Stwopdsptxpcy jveq xum hfgbmmfo. Jn Thp eqtt euot Oadewj lgy mzabmv Zny ns zlpuly sjzjs Ejöaftf kdghitaatc. Mj mychy Kswvs kxyz uy Tfqufncfs cdkddpsxnox zvss, coxj pc uvjo gtxrwaxrw Rwal lefir, as iysx uqb efo Sqsqnqztqufqz clyayhba cx qeglir. Wbx Opsklzolptly klwzwf jisfn bsisb Lscmryp uejqp sncic jimcncp igigpüdgt: „Ykt xqrud lkq qogyvvd“, mpvlyyep Yinckxjzlkmkx. Xumm Nzcdvi bib regl Uvyqrfurvz ycaas, xlnsp qpv gzy nhuglt Ifsafo nzwp ohx wtgdutk.

Jcb Wsmrkov Cnvjcwu (WZM)

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-WortPLUS
Diesen Artikel
Ordensmann Heiner Wilmer wird Bischof von Hildesheim
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
9,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen