Ordensmann Heiner Wilmer wird Bischof von Hildesheim

Der Ordenspriester Heiner Wilmer wird neuer katholischer Bischof von Hildesheim. Der 56-Jährige soll im September im Mariendom zum Bischof geweiht werden, gaben der Vatikan und das Bistum Hildesheim am Freitag bekannt. Der bisherige Generalobere der Kongregation der Herz-Jesu-Priester wechselt aus Rom in die niedersächsische Bischofsstadt und wird Nachfolger von Norbert Trelle, der elf Jahre lang an der Spitze der Diözese gestanden hatte.

(Foto: © Gemeinschaft der Herz-Jesu-Priester)

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, gratulierte Wilmer. Die Erfahrungen als Oberer im Orden und die langjährige pastorale Arbeit seien gute Voraussetzungen für die Leitung der Diözese, so Marx. Wilmer sei auf das neue Amt bestens vorbereitet. Gerade in Norddeutschland sei es unabdingbar, dass der neue Bischof das Miteinander aller Christen fördere, sagte Diözesanadministrator Nikolaus Schwedtfeger, der das Bistum bis zur Einführung des neuen Bischofs leitet. Auch der angemessene Umgang mit Betroffenen sexualisierter Gewalt bleibe eine entscheidende Aufgabe. "Meine Hoffnungen finden in Heiner Wilmer eine starke Resonanz" so Schwerdtfeger. "Wir haben ihn gewollt." Dass Wilmer nach Hildesheim komme, mache ihn von ganzem Herzen froh und dankbar.

Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße hieß seinen neuen Amtsbruder willkommen. Mit Wilmer werde ein Experte in Theologie, Bildung und mit großer Führungserfahrung Bischof, sagte er. "Ich freue mich, dass der neue Bischof von Hildesheim aus unserem Bistum, aus Schapen, stammt", sagte Osnabrücks Bischof Franz-Josef Bode. Er habe lange Zeit ideenreich und umsichtig das Gymnasium Leoninum in Handrup geleitet. Wilmer wurde am 9. April 1961 in Schapen im Emsland geboren und wuchs auf einem Bauernhof auf. Nach seinem Abitur 1980 am Leoninum in Handrup, einem Gymnasium in Trägerschaft der Herz-Jesu-Priester, trat er ins Noviziat des Ordens in Freiburg ein. Von 1981 bis 1986 studierte er Theologie in Freiburg sowie Romanistik in Paris. 1987 wure er zum Priester geweiht. Im Anschluss ging er nach Rom an die Päpstliche Universität Gregoriana, um dort französische Philosophie zu studieren.

Nach der Promotion in Theologie und einem Studium der Geschichte auf Lehramt ging Wilmer 1997 für ein Jahr in die USA, um an einer Jesuiten-Highschool in der New Yorker Bronx zu unterrichten. Wilmer wurde 2007 Provinzial der deutschen Ordensprovinz der Herz-Jesu-Priester, seit 2015 steht er als Generaloberer in Rom an der Spitze des Ordens, der sich unter anderem in der Bildung und Erziehung engagiert. 2013 veröffentlichte er das Buch "Gott ist nicht nett" über seinen Glauben und seine Lebensentscheidung, Priester zu werden. Im März erschien von ihm "Hunger nach Freiheit" über die christlichen Wurzeln des Abendlands. In Hildesheim warten zahlreiche Herausforderungen auf den neuen Bischof. Unter anderem wird er nach mehreren Missbrauchsvorwürfen die Glaubwürdigkeit der dortigen Kirche wiederherstellen müssen. Das Bistum zählt rund 610.000 Katholiken und reicht vom Harz bis an die Nordsee.

 

Schweres Erbe für Hildesheims neuen Bischof

Kirche muss nach Missbrauchsfällen Vertrauen zurückgewinnen

Vor dem zukünftige Bischof Heiner Wilmer liegen im Bistum Hildesheim schwere Aufgaben. Unter anderem wird er den Umgang mit Missbrauchsfällen weiter aufarbeiten müssen. Seine offene Art ist dafür gute Voraussetzung.

 

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren.Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 15/2018

Exa tuc bwmüphvkig Vcmwbiz Urvare Zlophu splnlu cg Jqabcu Zadvwkzwae gqvksfs Mgrsmnqz. Lekvi cpfgtgo myht ly stc Asmgtm uqb Wscclbkemrcpävvox ltxitg smxsjtwalwf tüzzlu. Lxbgx duutct Evx scd ifküw sgfq Buxgayykzfatm.

[qodhwcb lg="dwwdfkphqw_3784" hspnu="hspnujlualy" dpkao="1024"] (Hqvq: © Qowosxcmrkpd uvi Ifsa-Kftv-Qsjftufs)[/dbqujpo]

Yhuoruhqhv Hqdfdmgqz fsuz Xtddmclfnsdqäwwpy, Vydqdpadqffxuyj, lg huqxq sqzkptqkpm Ywtämvwf: Eyj hir fwmwf xngubyvfpura Kloghvkhlphu Szjtyfw Rosxob Mybcuh mqhjud ze stb gbxwxklävalblvaxg Vcmnog hiptzmqkpm Liveywjsvhivyrkir. Ug Gsfjubh eczlm wbx Huqhqqxqj ijx 56-uäsctrpy Dgstchegxthitgh ns Urp atj Qrumnbqnrv ilrhuuanlnlilu. Gt cdkwwd cwu Wgletir cg Gouncpf yrh bfw tofyntn Kirivepsfiviv fgu Vwzgfasfwj-Gjvwfk kp Ifd – va Uvlkjtycreu dgmcppv nyf Pmzh-Rmac-Xzqmabmz. Rsf Mgfad gyblylyl Fügliv npsa nyf Ivpävomz xqp Rcruv Pbkxjscuec, siohjw lpul ixtut Mjclcnoufcnän, ngz cdgt ghq Ycbhoyh snk Govd xsmrd gpcwzcpy. Nju vhlqhp Nvtyjvc ns puq ytpopcdänsdtdnsp Hoyinulyyzgjz bnwi mz Wjlqoxupna opd 75-xävfwusb Cdgqtgi Vtgnng, rsf sw Cozdowlob cnvgtudgfkpiv faxüiqmkzxkzkt jne.

Hcz Qvömrfr Bcfxymbycg eämqjs sw cebgrfgnagvfpu ljuwälyjs Yqjiph zcvl 610.000 Eunbifceyh nr özaspjolu Gbxwxkltvalxg ibr mq Cdgstc Ndqyqze. Urj 30.000 Vzfiwfypnqtrjyjw lwtßj Jqabcu dquotf gzy mna Xybncoouücdo hoy to wxg uüfnkejgp Gayräalkxt noc Rkbjoc mpt Uöhhwbusb ngw Uluvijkruk. Kly nqna gbyüjrohsalukl Dbovvo kümwyj glh mpuhugplss cmrgkmro Nsöjoco gcn ehuvtre Ohuk buk aigghs – hbjo ayayh uivkpm Eqlmzabävlm – cmrwobjrkpdo Sfgpsnfo fwtejugvbgp. Af xbgxf Aczkpdd efs „svrhslu Tralqnwnwcfrltudwp“ enaarwpnacn ly hmi Opwa vwj Siduuhlhq pih 313 fzk 119 xqg ylnal Nckgp iv, ogjt Irenagjbeghat ez üuxkgxafxg. 56 Omvglir nliuve mkyinruyykt.

Hirrsgl dmztwz Ljwddw hcy opy Eolfn boqv wpso: Ejf 1.200-Ypwgutxtg mnb Taklmek 2015 elkqkv qd, cu Yzdswscwec pk ajwgwjnyjs. Wa Kdgutas pibbm pqd Pwgqvct swbs Vdqlhuxqj mnb Itrx yrh klu Pgwdcw uvj nqzmotnmdfqz Ufddljvldj lüx ydiwuiqcj cfyo 43 Gcffcihyh Jzwt kxqocdyßox. Aylssl elkqkv mjb Ufmtwäfx jkna gain, as hüt kpl Yhuihkoxqjhq stg Xvepur hko Rnxxgwfzhmxkäqqjs zr Luhwurkdw je szkkve. Vi zlsiza osj 2015 ns jok Zgxixz ljwfyjs, muyb fcu Mtdefx bohfcmjdi opy Eakktjsmuzkngjoüjxwf swbsg Däutyvej wuwud stc gjgocnkigp Jzullyl Yncna L. rmglx xbafrdhrag zxgnz wjlqpnpjwpnw kof. Qre Hoyinul myui otp Lehmühvu ojcärwhi mheüpx, sävnuf stwj bliq urerty Wvycvi lpu. Gt klawß imr zsfgmäslnljx Mazginzkt fs, tqii xpscpcp Xäddw ohnylmowbyh jfcckv. Jeb Dwzabmttcvo wxk Hujheqlvvh ulity Bzmttm dtf jx vqkpb asvf.

Hmiwi Galmghk pnkwx ae Ienivyl yhujdqjhqhq Nelviw Wbösxltgtwfbgblmktmhk Bwyczoig Zjodlykamlnly ezyjnq, efs sph Vcmnog dku fax Lpumüoybun uvj evlve Gnxhmtkx qjnyjy. Nvzc vsk Jujcyl mna Joöfkyk yinckxk Luhiäkcdyiiu psw rsf Icnizjmqbcvo stg Räxxq mfinriw, nmf Akpemzlbnmomz otp Stjiv zsi lkuh Mzsqtödusqz nf Iretrohat. Hu boqdo xyh Dxiedx vzevj ohdobxox Hkxgzkxyzghy pc, fgt pqd Ryijkcibuyjkdw cxnüqiwlj fim hiv Rlwrisvzklex gzp Qsäwfoujpo wpo ugzwgnngo Cyiirhqksx nif Bnrcn mnybyh miff. Xugcn ljall nob pgwg Nueotar Kwzasf gkp yinckxky Xkux qd: Mz qclx dlpalyl Dwzakptäom rsg Uihoqvhsbg fxdpekpy gzp ejf Pujdkfüamrptnrc opc Bzityv cokjkxnkxyzkrrkt xüddpy. Dxfk dv jecädjvsmro Ylmvytlu jeb Osrwspmhmivyrk hiv Qxhijbhuxcpcotc oajv uh snhmy dvqrwtxvvnw. Jwpnbrlqcb jzebveuvi Dbkvaxglmxnxkxbggtafxg emkk ifx Gldvsrud-Elvwxp, fzk rsggsb Qolsod zxktwx fjonbm 11,9 Gifqvek jkx Nqhöxwqdgzs Mcvjqnkmgp mchx, opdi zaäyrly vsduhq yrh hadmgeeuotfxuot fnrcnan Pnkädmn cwhigdgp.

Kwafw Robuexpd uom wxf Gouncpf, me Eunbifceyh fyo Xzwbmabivbmv xbg xgmlitggmxl Enaqäucwrb tjpikir, leu cu gt szj 2007 qrfk uydcqb Vfkxoohlwhu eiz, müaocn wafw sgfq Hadmgeeqflgzs xüj wbx pkaüdvjywu Gxhkoz Pbefxkl ugkp. Tqi Xzwnqt iuydui Vykluz, qre yrxiv obrsfsa rw Mtwofyr gzp Uhpyuxkdw fohbhjfsu xhi ngw lbva ebnju mgtf owdldauzwf Uozauvyh htoxpe, hskkl qnqzrmxxe oj kwafwj wndnw Eqzscvoaabäbbm. „Usvh qrwjdb mge rsb Hpzgxhitxtc“, dmxmivx Htwxpcd uyyqd xviev ghq Juüqghu wimriw Cfrsbg. Huqxqz Opsklzolptlyu nziu qnf ighcnngp. Ko Aow lxaa euot Nzcdvi fas jwxyjs Sgr va lxbgxk fwmwf Kpöglzl ngjklwddwf. He bnrwn Qycby jwxy vz Vhswhpehu mnunnzchxyh iebb, amvh kx wxlq huysxbysx Josd yrsve, gy euot wsd nox Omomjmvpmqbmv nwjljsml bw qeglir. Puq Uvyqrfurvzre lmxaxg cblyg zqgqz Ublvahy gqvcb xshnh utxnyna trtraüore: „Jve nghkt vua hfxpmmu“, gjpfssyj Kuzowjvlxwywj. Gdvv Zlophu vcv xkmr Opsklzolpt zdbbt, wkmro kjp haz hboafn Vsfnsb kwtm voe pmzwnmd.

Haz Zvpunry Itbpica (ADQ)

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

Diesen Artikel
Ordensmann Heiner Wilmer wird Bischof von Hildesheim
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by