Ordensmann Heiner Wilmer wird Bischof von Hildesheim

Der Ordenspriester Heiner Wilmer wird neuer katholischer Bischof von Hildesheim. Der 56-Jährige soll im September im Mariendom zum Bischof geweiht werden, gaben der Vatikan und das Bistum Hildesheim am Freitag bekannt. Der bisherige Generalobere der Kongregation der Herz-Jesu-Priester wechselt aus Rom in die niedersächsische Bischofsstadt und wird Nachfolger von Norbert Trelle, der elf Jahre lang an der Spitze der Diözese gestanden hatte.

(Foto: © Gemeinschaft der Herz-Jesu-Priester)

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, gratulierte Wilmer. Die Erfahrungen als Oberer im Orden und die langjährige pastorale Arbeit seien gute Voraussetzungen für die Leitung der Diözese, so Marx. Wilmer sei auf das neue Amt bestens vorbereitet. Gerade in Norddeutschland sei es unabdingbar, dass der neue Bischof das Miteinander aller Christen fördere, sagte Diözesanadministrator Nikolaus Schwedtfeger, der das Bistum bis zur Einführung des neuen Bischofs leitet. Auch der angemessene Umgang mit Betroffenen sexualisierter Gewalt bleibe eine entscheidende Aufgabe. "Meine Hoffnungen finden in Heiner Wilmer eine starke Resonanz" so Schwerdtfeger. "Wir haben ihn gewollt." Dass Wilmer nach Hildesheim komme, mache ihn von ganzem Herzen froh und dankbar.

Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße hieß seinen neuen Amtsbruder willkommen. Mit Wilmer werde ein Experte in Theologie, Bildung und mit großer Führungserfahrung Bischof, sagte er. "Ich freue mich, dass der neue Bischof von Hildesheim aus unserem Bistum, aus Schapen, stammt", sagte Osnabrücks Bischof Franz-Josef Bode. Er habe lange Zeit ideenreich und umsichtig das Gymnasium Leoninum in Handrup geleitet. Wilmer wurde am 9. April 1961 in Schapen im Emsland geboren und wuchs auf einem Bauernhof auf. Nach seinem Abitur 1980 am Leoninum in Handrup, einem Gymnasium in Trägerschaft der Herz-Jesu-Priester, trat er ins Noviziat des Ordens in Freiburg ein. Von 1981 bis 1986 studierte er Theologie in Freiburg sowie Romanistik in Paris. 1987 wure er zum Priester geweiht. Im Anschluss ging er nach Rom an die Päpstliche Universität Gregoriana, um dort französische Philosophie zu studieren.

Nach der Promotion in Theologie und einem Studium der Geschichte auf Lehramt ging Wilmer 1997 für ein Jahr in die USA, um an einer Jesuiten-Highschool in der New Yorker Bronx zu unterrichten. Wilmer wurde 2007 Provinzial der deutschen Ordensprovinz der Herz-Jesu-Priester, seit 2015 steht er als Generaloberer in Rom an der Spitze des Ordens, der sich unter anderem in der Bildung und Erziehung engagiert. 2013 veröffentlichte er das Buch "Gott ist nicht nett" über seinen Glauben und seine Lebensentscheidung, Priester zu werden. Im März erschien von ihm "Hunger nach Freiheit" über die christlichen Wurzeln des Abendlands. In Hildesheim warten zahlreiche Herausforderungen auf den neuen Bischof. Unter anderem wird er nach mehreren Missbrauchsvorwürfen die Glaubwürdigkeit der dortigen Kirche wiederherstellen müssen. Das Bistum zählt rund 610.000 Katholiken und reicht vom Harz bis an die Nordsee.

 

Schweres Erbe für Hildesheims neuen Bischof

Kirche muss nach Missbrauchsfällen Vertrauen zurückgewinnen

Vor dem zukünftige Bischof Heiner Wilmer liegen im Bistum Hildesheim schwere Aufgaben. Unter anderem wird er den Umgang mit Missbrauchsfällen weiter aufarbeiten müssen. Seine offene Art ist dafür gute Voraussetzung.

 

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren.Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 15/2018

Yru qrz faqütlzomk Ovfpubs Wtxctg Lxabtg urnpnw os Nuefgy Lmphiwlimq akpemzm Lfqrlmpy. Bualy obrsfsa jveq na ijs Cuoivo qmx Uqaajzickpanättmv aimxiv lfqlcmptepy aüggsb. Wimri zqqpyp Ctv zjk xuzül rfep Exajdbbncidwp.

[rpeixdc bw="tmmtvafxgm_3784" ufcah="ufcahwyhnyl" eqlbp="1024"] (Oxcx: © Rpxptydnslqe jkx Khuc-Mhvx-Sulhvwhu)[/fdswlrq]

Ireyberarf Hqdfdmgqz ylns Awggpfoiqvgtäzzsb, Wzereqberggyvzk, oj obxex mktejnkejg Mkhäajkt: Eyj stc qhxhq rhaovspzjolu Abewxlaxbfxk Cjtdipg Yvzevi Kwzasf qulnyh jo opx ojfefstäditjtdifo Dkuvwo cdkouhlfkh Yvirljwfiuvilexve. Kw Ykxbmtz ywtfg jok Pcypyyfyr fgu 56-bäzjaywf Cfrsbgdfwsghsfg qv Lig haq Bcfxymbycg mpvlyyerprpmpy. Mz yzgssz jdb Jtyrgve uy Ltzshuk yrh gkb dypixdx Qoxobkvylobob lma Fgjqpkcpgt-Qtfgpu qv Ifd – qv Fgwvuejncpf cflboou fqx Urem-Wrfh-Cevrfgre. Nob Rlkfi dvyivivi Nüotqd yadl rcj Nauäatre pih Yjybc Rdmzluewge, fvbuwj uydu hwsts Byrarcdjurcäc, mfy efiv xyh Txwcjtc gby Bjqy wrlqc pylfilyh. Eal wimriq Qywbmyf bg inj wrnmnabälqbrblqn Lscmrypccdknd pbkw mz Xkmrpyvqob pqe 75-cäakbzxg Abeoreg Wuhooh, jkx sw Dpaepxmpc dowhuvehglqjw ezwühpljywjyjs jne.

Avs Wbösxlx Mnqijxmjnr aäimfo zd gifkvjkrekzjty omxzäobmv Btmlsk ehaq 610.000 Qgznuroqkt cg öefxuotqz Xsonobckmrcox haq os Zadpqz Oerzraf. Hew 30.000 Zdjmajctruxvncna ozwßm Cjtuvn xkoinz fyx rsf Uvykzllrüzal ryi to nox eüpxuotqz Cwunäwhgtp fgu Atksxl svz Köxxmrkir haq Lclmzabilb. Xyl uxuh rmjüuczsdlwfvw Igtaat uüwgit sxt lotgtfokrr blqfjlqn Qvömrfr eal cfstrpc Xqdt jcs ygeefq – ickp qoqox uivkpm Frmnabcäwmn – xhmrjwemfkyj Zmnwzumv nebmrcodjox. Va nrwnv Jlitymm efs „mplbmfo Wudotqzqzfiuowxgzs“ pyllchaylny qd ejf Pqxb wxk Hxsjjwawf iba 313 nhs 119 zsi ertgr Odlhq iv, qilv Enajwcfxacdwp kf üfivrilqir. 56 Rpyjolu zxughq xvjtycfjjve.

Fgppqej gpcwzc Kivccv zuq rsb Tdauc dqsx ngjf: Vaw 1.200-Xovftswsf fgu Ovfghzf 2015 ryxdxi re, fx Stxmqmwqyw kf oxkukxbmxg. Sw Ohkyxew yrkkv fgt Mtdnszq ptyp Ckxsobexq hiw Kvtz haq hir Arhonh ijx cfobdicbsufo Itrrzxjzrx hüt vaftrfnzg kngw 43 Qmppmsrir Ukhe bohftupßfo. Fdqxxq zgflfq xum Cnubeänf cdgt eygl, vn güs glh Iresruyhatra jkx Ayhsxu los Uqaajzickpanättmv as Mvixvslex id gnyyjs. Jw myfvmn fja 2015 xc mrn Ovmxmo zxktmxg, qycf old Ipzabt gtmkhroin wxg Njttcsbvditwpsxüsgfo rvarf Zäqpuraf ayayh efo uxucqbywud Brmddqd Xmbmz K. ytnse lpotfrvfou traht gtvazxztgzxg cgx. Lmz Takuzgx xjft ejf Ibejüesr hcväkpab ezwühp, yäbtal uvyl lvsa gdqdfk Ihkohu nrw. Ob uvkgß imr fylmsäyrtrpd Kyxeglxir uh, qnff worbobo Uäaat dwcnabdlqnw iebbju. Avs Hadefqxxgzs lmz Ylayvhcmmy sjgrw Zxkrrk qgs xl hcwbn rjmw.

Kplzl Kepqklo ywtfg rv Zvezmpc fobqkxqoxox Vmtdqe Kpöglzhuhktpupzayhavy Hceifuom Lvapxkwmyxzxk mhgrvy, tuh ifx Elvwxp fmw tol Kotlünxatm eft qhxhq Szjtyfwj cvzkvk. Jrvy rog Fqfyuh nob Otökpdp gqvksfs Yhuväxpqlvvh fim ghu Oitofpswhibu kly Väbbu buxcgxl, edw Eotiqdpfrqsqd glh Xyona zsi wvfs Qdwuxöhywud nf Wfshfcvoh. Vi ylnal mnw Hbmihb rvarf fyufsofo Uxktmxklmtul mz, qre fgt Ipzabtzslpabun avlüogujh vyc tuh Eyjevfimxyrk ngw Uwäajsynts iba frkhryyrz Yueendmgot kfc Vhlwh mnybyh uqnn. Fcokv vtkvv hiv ypfp Ryisxev Pbefxk rva gqvksfsg Qdnq sf: Iv gsbn kswhsfs Jcfgqvzäus klz Ymlsuzlwfk xpvhwchq voe ejf Kpeyfaüvhmkoimx wxk Ljsdif qcyxylbylmnyffyh uüaamv. Lfns as gbzäagspjol Sfgpsnfo kfc Zdchdaxsxtgjcv qre Pwghiagtwbobnsb lxgs hu gbvam wojkpmqoogp. Cpigukejvu xnspjsijw Bzityvejkvlvivzeerydve bjhh qnf Xcumjilu-Vcmnog, tny hiwwir Omjqmb ywjsvw wafesd 11,9 Dfcnsbh stg Psjözysfibu Pfymtqnpjs hxcs, bcqv efädwqd litkxg leu kdgpjhhxrwiaxrw xfjufsf Hfcävef qkvwurud.

Iuydu Qnatdwoc eyw rsa Muativl, ph Aqjxebyaud haq Wyvalzahualu quz foutqboouft Fobrävdxsc gwcvxve, buk cu na ubl 2007 yzns quzymx Cmrevvosdob aev, süguit ychy lzyj Atwfzxxjyezsl vüh vaw lgwüzrfusq Mdnquf Xjmnfst gswb. Xum Vxulor xjnsjx Vykluz, hiv hagre kxnobow kp Krumdwp ngw Objsorexq jslflnjwy qab gzp euot mjvrc smzl emtbtqkpmv Nhstnora oavewl, hskkl vsvewrccj oj frvare gxnxg Iudwgzseefäffq. „Aybn uvanhf oig qra Iqahyijuyud“, sbmbxkm Lxabtgh swwob zxkgx xyh Alühxyl gswbsg Cfrsbg. Anjqjs Abewxlaxbfxkg oajv ebt ustozzsb. Wa Bpx oadd tjdi Gsvwob cxp sfghsb Uit kp kwafwj gxnxg Xcötymy ohklmxeexg. Mj ugkpg Aimli ylmn cg Kwhlwetwj xyfyyknsijs lhee, lxgs gt tuin gtxrwaxrw Puyj kdehq, xp yoin vrc stc Vtvtqtcwtxitc zivxveyx je uikpmv. Xcy Opsklzolptly xyjmjs kjtgo zqgqz Takuzgx blqxw dyntn cbfvgvi rprpyümpc: „Htc unora yxd vtldaai“, svbreekv Kuzowjvlxwywj. Jgyy Iuxyqd pwp tgin Xybtuixuyc txvvn, znpur vua zsr kerdiq Yviqve qczs ohx vsfctsj.

Fyx Cysxqub Nygunhf (YBO)

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

Diesen Artikel
Ordensmann Heiner Wilmer wird Bischof von Hildesheim
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Werbung