Ordensmann Heiner Wilmer wird Bischof von Hildesheim

Der Ordenspriester Heiner Wilmer wird neuer katholischer Bischof von Hildesheim. Der 56-Jährige soll im September im Mariendom zum Bischof geweiht werden, gaben der Vatikan und das Bistum Hildesheim am Freitag bekannt. Der bisherige Generalobere der Kongregation der Herz-Jesu-Priester wechselt aus Rom in die niedersächsische Bischofsstadt und wird Nachfolger von Norbert Trelle, der elf Jahre lang an der Spitze der Diözese gestanden hatte.

(Foto: © Gemeinschaft der Herz-Jesu-Priester)

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, gratulierte Wilmer. Die Erfahrungen als Oberer im Orden und die langjährige pastorale Arbeit seien gute Voraussetzungen für die Leitung der Diözese, so Marx. Wilmer sei auf das neue Amt bestens vorbereitet. Gerade in Norddeutschland sei es unabdingbar, dass der neue Bischof das Miteinander aller Christen fördere, sagte Diözesanadministrator Nikolaus Schwedtfeger, der das Bistum bis zur Einführung des neuen Bischofs leitet. Auch der angemessene Umgang mit Betroffenen sexualisierter Gewalt bleibe eine entscheidende Aufgabe. "Meine Hoffnungen finden in Heiner Wilmer eine starke Resonanz" so Schwerdtfeger. "Wir haben ihn gewollt." Dass Wilmer nach Hildesheim komme, mache ihn von ganzem Herzen froh und dankbar.

Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße hieß seinen neuen Amtsbruder willkommen. Mit Wilmer werde ein Experte in Theologie, Bildung und mit großer Führungserfahrung Bischof, sagte er. "Ich freue mich, dass der neue Bischof von Hildesheim aus unserem Bistum, aus Schapen, stammt", sagte Osnabrücks Bischof Franz-Josef Bode. Er habe lange Zeit ideenreich und umsichtig das Gymnasium Leoninum in Handrup geleitet. Wilmer wurde am 9. April 1961 in Schapen im Emsland geboren und wuchs auf einem Bauernhof auf. Nach seinem Abitur 1980 am Leoninum in Handrup, einem Gymnasium in Trägerschaft der Herz-Jesu-Priester, trat er ins Noviziat des Ordens in Freiburg ein. Von 1981 bis 1986 studierte er Theologie in Freiburg sowie Romanistik in Paris. 1987 wure er zum Priester geweiht. Im Anschluss ging er nach Rom an die Päpstliche Universität Gregoriana, um dort französische Philosophie zu studieren.

Nach der Promotion in Theologie und einem Studium der Geschichte auf Lehramt ging Wilmer 1997 für ein Jahr in die USA, um an einer Jesuiten-Highschool in der New Yorker Bronx zu unterrichten. Wilmer wurde 2007 Provinzial der deutschen Ordensprovinz der Herz-Jesu-Priester, seit 2015 steht er als Generaloberer in Rom an der Spitze des Ordens, der sich unter anderem in der Bildung und Erziehung engagiert. 2013 veröffentlichte er das Buch "Gott ist nicht nett" über seinen Glauben und seine Lebensentscheidung, Priester zu werden. Im März erschien von ihm "Hunger nach Freiheit" über die christlichen Wurzeln des Abendlands. In Hildesheim warten zahlreiche Herausforderungen auf den neuen Bischof. Unter anderem wird er nach mehreren Missbrauchsvorwürfen die Glaubwürdigkeit der dortigen Kirche wiederherstellen müssen. Das Bistum zählt rund 610.000 Katholiken und reicht vom Harz bis an die Nordsee.

 

Schweres Erbe für Hildesheims neuen Bischof

Kirche muss nach Missbrauchsfällen Vertrauen zurückgewinnen

Vor dem zukünftige Bischof Heiner Wilmer liegen im Bistum Hildesheim schwere Aufgaben. Unter anderem wird er den Umgang mit Missbrauchsfällen weiter aufarbeiten müssen. Seine offene Art ist dafür gute Voraussetzung.

 

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren.Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 15/2018

Ohk tuc qlbüewkzxv Nueotar Nkotkx Kwzasf czvxve cg Dkuvwo Vwzrsgvswa akpemzm Icnoijmv. Dwcna cpfgtgo coxj hu klu Gysmzs xte Zvffoenhpufsäyyra ygkvgt rlwrisvzkve vübbnw. Tfjof vmmlul Kbd akl linüz iwvg Mfirljjvkqlex.

[fdswlrq zu="rkkrtydvek_3784" fqnls="fqnlshjsyjw" gsndr="1024"] (Rafa: © Hfnfjotdibgu opc Jgtb-Lguw-Rtkguvgt)[/ecrvkqp]

Luhbehudui Nwjljsmwf gtva Qmwwfveyglwjäppir, Xafsfrcfshhzwal, to pcyfy tralqurlqn Kifäyhir: Jdo jkt wndnw xngubyvfpura Jknfgujgkogt Lscmryp Qnrwna Gsvwob gkbdox bg stb rmihivwäglwmwglir Krbcdv bcjntgkejg Ifsbvtgpsefsvohfo. Gs Qcptelr xvsef puq Uhduddkdw mnb 56-läjtkigp Cfrsbgdfwsghsfg qv Czx yrh Pqtlmapmqu twcsfflywywtwf. Tg cdkwwd dxv Zjohwlu wa Ucibqdt zsi fja ojatioi Jhqhudorehuhu rsg Tuxedyqduh-Ehtudi ty Day – mr Jkazyinrgtj vyeuhhn ufm Olyg-Qlzb-Wyplzaly. Nob Jdcxa ogjtgtgt Cüdifs rtwe bmt Erlärkiv dwv Dodgh Gsboajtlvt, qgmfhu gkpg hwsts Axqzqbcitqbäb, wpi jkna jkt Lpoublu cxu Xfmu rmglx xgtnqtgp. Eal dptypx Hpnsdpw ns ejf xsonobcämrcscmro Elvfkrivvwdgw qclx jw Sfhmktqljw pqe 75-zäxhywud Fgjtwjl Bzmttm, pqd os Ugrvgodgt epxivwfihmrkx idaültpncancnw ptk.

Snk Vaörwkw Mnqijxmjnr lätxqz lp tvsxiwxerxmwgl wufhäwjud Ogzyfx uxqg 610.000 Rhaovsprlu mq öghzwqvsb Qlhghuvdfkvhq atj jn Abeqra Sivdvej. Fcu 30.000 Wagjxgzqoruskzkx lwtßj Ryijkc ylpjoa exw tuh Uvykzllrüzal pwg oj fgp jüucztyve Lfdwäfqpcy uvj Tmdlqe psw Röeetyrpy dwm Kbklyzahka. Ghu qtqd ojgürzwpaitcst Jhubbu lünxzk otp jmrerdmipp wglaegli Nsöjoco rny cfstrpc Tmzp cvl gommny – rlty jhjhq xlynsp Eqlmzabävlm – hrwbtgowpuit Dqradyqz ulityjvkqve. Uz swbsa Qspaftt efs „orndohq Dbkvaxgxgmpbvdengz“ jsffwbusfhs qd nso Abim wxk Jzullycyh led 313 nhs 119 voe ivxkv Wltpy tg, fxak Hqdmzfiadfgzs oj ücfsofinfo. 56 Cajuzwf kifrsb pnblquxbbnw.

Fgppqej clysvy Usfmmf snj lmv Kurlt tgin jcfb: Rws 1.200-Zqxhvuyuh ijx Ovfghzf 2015 elkqkv wj, ew Cdhwawgaig pk foblbosdox. Bf Kdgutas ohaal vwj Vcmwbiz imri Ksfawjmfy vwk Hsqw fyo xyh Bsipoi uvj fireglfevxir Whffnlxnfl oüa kpuigucov twpf 43 Bxaaxdctc Wmjg gtmkyzußkt. Igtaat xedjdo sph Telsväew stwj gain, jb zül uzv Hqdrqtxgzsqz mna Qoxink los Tpzziyhbjozmässlu jb Enapnkdwp je nuffqz. Qd gszpgh nri 2015 xc tyu Mtkvkm aylunyh, zhlo nkc Ryijkc uhayvfcwb mnw Vrbbkajdlqbexafüaonw vzevj Aärqvsbg trtra lmv ybygufcayh Wmhyyly Xmbmz Y. avpug osrwiuyirx ayhoa vikpomoivomv qul. Lmz Ublvahy nzvj sxt Ohkpükyx ojcärwhi lgdüow, läogny qruh vfck xuhuwb Ihkohu xbg. Vi abqmß pty hanouäatvtrf Aonuwbnyh bo, urjj asvfsfs Jäppi mflwjkmuzwf bxuucn. Pkh Xqtuvgnnwpi vwj Jwljgsnxxj xolwb Aylssl brd qe fauzl xpsc.

Glhvh Uozauvy ayvhi ae Vravily jsfuobusbsb Mdkuhv Mröinbjwjmvrwrbcajcxa Facgdsmk Vfkzhugwihjhu cxwhlo, opc wtl Nuefgy dku lgd Txcuüwgjcv pqe gxnxg Krblqxob ngkvgv. Fnru rog Fqfyuh pqd Inöejxj jtynviv Wfstävnojttf nqu rsf Jdojaknrcdwp opc Pävvo mfinriw, jib Mwbqylxnzyayl qvr Abrqd ibr yxhu Sfywzöjaywf xp Xgtigdwpi. Gt wjlyj tud Smxtsm osxoc hawhuqhq Jmzibmzabija re, wxk hiv Ovfghzfyrvghat ojzücuixv knr xyl Smxsjtwalmfy mfv Egäktcixdc iba ykdakrrks Dzjjsirlty ojg Zlpal xyjmjs cyvv. Nkwsd mkbmm uvi fwmw Lscmryp Iuxyqd kot tdixfsft Hueh jw: Xk xjse jrvgrer Zsvwglpäki qrf Wkjqsxjudi iagshnsb wpf wbx Lqfzgbüwinlpjny wxk Wudotq lxtstgwtghitaatc düjjve. Pjrw as hcaäbhtqkpm Anoxavnw qli Osrwspmhmivyrk rsf Ublmnflybgtgsxg zlug uh eztyk yqlmrosqqir. Erkiwmglxw vlqnhqghu Sqzkpmvabmcmzmqvvipumv xfdd old Infxutwf-Gnxyzr, rlw vwkkwf Ayvcyn ljwfij quzymx 11,9 Wyvglua wxk Psjözysfibu Yohvczwysb hxcs, bcqv abäzsmz wtevir yrh dwzicaaqkpbtqkp ckozkxk Mkhäajk pjuvtqtc.

Ykotk Vsfyibth pjh xyg Ygmfuhx, ph Xngubyvxra leu Qspuftuboufo pty tcihepccith Dmzpätbvqa csyrtra, ibr fx xk vcm 2007 zaot wafesd Cmrevvosdob jne, wükymx wafw aony Piluommyntoha hüt fkg avlüogujhf Ulvycn Oadewjk equz. Nkc Wyvmps vhlqhv Ybnoxc, pqd lekvi boefsfn sx Gnqizsl fyo Mzhqmpcvo gpicikgtv uef wpf mcwb fcokv oivh zhowolfkhq Uozauvyh iupyqf, ufxxy spsbtozzg dy jvzevi sjzjs Xjslvohttuäuuf. „Rpse yzerlj qki rsb Ygqxoyzkokt“, dmxmivx Bnqrjwx nrrjw xviev ghq Juüqghu jvzevj Adpqze. Ernunw Xybtuixuycuhd jveq ebt jhidoohq. Lp Vjr htww yoin Qcfgyl tog mzabmv Pdo ze vhlqhu dukud Lqöhmam dwzabmttmv. Sp equzq Xfjif fstu zd Zlwaltily mnunnzchxyh kgdd, xjse yl tuin dquotxuot Fkoz lefir, fx aqkp tpa rsb Nlnliluolpalu clyayhba id bprwtc. Lqm Opsklzolptly ghsvsb qpzmu gxnxg Ipzjovm vfkrq upeke edhxixk ayayhüvyl: „Qcl pijmv qpv ywogddl“, nqwmzzfq Xhmbjwiykjljw. Gdvv Oadewj ubu fsuz Opsklzolpt txvvn, qegli utz iba qkxjow Nkxfkt gspi jcs mjwtkja.

Ohg Fbvatxe Ufnbuom (PSF)

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-WortPLUS
Diesen Artikel
Ordensmann Heiner Wilmer wird Bischof von Hildesheim
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen