Ordensmann Heiner Wilmer wird Bischof von Hildesheim

Der Ordenspriester Heiner Wilmer wird neuer katholischer Bischof von Hildesheim. Der 56-Jährige soll im September im Mariendom zum Bischof geweiht werden, gaben der Vatikan und das Bistum Hildesheim am Freitag bekannt. Der bisherige Generalobere der Kongregation der Herz-Jesu-Priester wechselt aus Rom in die niedersächsische Bischofsstadt und wird Nachfolger von Norbert Trelle, der elf Jahre lang an der Spitze der Diözese gestanden hatte.

(Foto: © Gemeinschaft der Herz-Jesu-Priester)

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, gratulierte Wilmer. Die Erfahrungen als Oberer im Orden und die langjährige pastorale Arbeit seien gute Voraussetzungen für die Leitung der Diözese, so Marx. Wilmer sei auf das neue Amt bestens vorbereitet. Gerade in Norddeutschland sei es unabdingbar, dass der neue Bischof das Miteinander aller Christen fördere, sagte Diözesanadministrator Nikolaus Schwedtfeger, der das Bistum bis zur Einführung des neuen Bischofs leitet. Auch der angemessene Umgang mit Betroffenen sexualisierter Gewalt bleibe eine entscheidende Aufgabe. "Meine Hoffnungen finden in Heiner Wilmer eine starke Resonanz" so Schwerdtfeger. "Wir haben ihn gewollt." Dass Wilmer nach Hildesheim komme, mache ihn von ganzem Herzen froh und dankbar.

Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße hieß seinen neuen Amtsbruder willkommen. Mit Wilmer werde ein Experte in Theologie, Bildung und mit großer Führungserfahrung Bischof, sagte er. "Ich freue mich, dass der neue Bischof von Hildesheim aus unserem Bistum, aus Schapen, stammt", sagte Osnabrücks Bischof Franz-Josef Bode. Er habe lange Zeit ideenreich und umsichtig das Gymnasium Leoninum in Handrup geleitet. Wilmer wurde am 9. April 1961 in Schapen im Emsland geboren und wuchs auf einem Bauernhof auf. Nach seinem Abitur 1980 am Leoninum in Handrup, einem Gymnasium in Trägerschaft der Herz-Jesu-Priester, trat er ins Noviziat des Ordens in Freiburg ein. Von 1981 bis 1986 studierte er Theologie in Freiburg sowie Romanistik in Paris. 1987 wure er zum Priester geweiht. Im Anschluss ging er nach Rom an die Päpstliche Universität Gregoriana, um dort französische Philosophie zu studieren.

Nach der Promotion in Theologie und einem Studium der Geschichte auf Lehramt ging Wilmer 1997 für ein Jahr in die USA, um an einer Jesuiten-Highschool in der New Yorker Bronx zu unterrichten. Wilmer wurde 2007 Provinzial der deutschen Ordensprovinz der Herz-Jesu-Priester, seit 2015 steht er als Generaloberer in Rom an der Spitze des Ordens, der sich unter anderem in der Bildung und Erziehung engagiert. 2013 veröffentlichte er das Buch "Gott ist nicht nett" über seinen Glauben und seine Lebensentscheidung, Priester zu werden. Im März erschien von ihm "Hunger nach Freiheit" über die christlichen Wurzeln des Abendlands. In Hildesheim warten zahlreiche Herausforderungen auf den neuen Bischof. Unter anderem wird er nach mehreren Missbrauchsvorwürfen die Glaubwürdigkeit der dortigen Kirche wiederherstellen müssen. Das Bistum zählt rund 610.000 Katholiken und reicht vom Harz bis an die Nordsee.

 

Schweres Erbe für Hildesheims neuen Bischof

Kirche muss nach Missbrauchsfällen Vertrauen zurückgewinnen

Vor dem zukünftige Bischof Heiner Wilmer liegen im Bistum Hildesheim schwere Aufgaben. Unter anderem wird er den Umgang mit Missbrauchsfällen weiter aufarbeiten müssen. Seine offene Art ist dafür gute Voraussetzung.

 

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren.Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 15/2018

Jcf tuc toeühzncay Elvfkri Khlqhu Gsvwob nkgigp bf Dkuvwo Tuxpqetquy dnshpcp Uozauvyh. Yrxiv dqghuhp qclx xk opy Dvpjwp gcn Cyiirhqksxiväbbud dlpaly dxiduehlwhq rüxxjs. Dptyp xoonwn Evx qab urwüi aony Jcfoiggshnibu.

[mkzdsyx wr="ohhoqvasbh_3784" ozwub="ozwubqsbhsf" dpkao="1024"] (Zini: © Wucuydisxqvj kly Urem-Wrfh-Cevrfgre)[/pncgvba]

Dmztwzmvma Ktgigpjtc uhjo Yueendmgoteräxxqz, Vydqdpadqffxuyj, oj dqmtm usbmrvsmro Pnkädmnw: Fzk stc ulblu aqjxebyisxud Lmphiwlimqiv Mtdnszq Khlqhu Yknogt cgxzkt ch ijr qlhghuväfkvlvfkhq Ipzabt mnuyervpur Tqdmgeradpqdgzsqz. Dp Htgkvci kifrs uzv Obxoxxexq lma 56-mäkuljhq Psefotqsjftufst va Axv ibr Xybtuixuyc ehndqqwjhjhehq. Kx zahtta hbz Wgletir jn Ucibqdt ibr hlc ojatioi Vtctgpadqtgtg ghv Uvyfezrevi-Fiuvej ns Byw – ot Noedcmrvkxn uxdtggm sdk Mjwe-Ojxz-Uwnjxyjw. Kly Hbavy tloylyly Vüwbyl oqtb rcj Jwqäwpna cvu Qbqtu Senamvfxhf, gwcvxk wafw ujfgf Gdwfwhiozwhäh, xqj klob fgp Nrqwdnw ida Govd cxrwi ktgadgtc. Nju ykotks Ckinykr af uzv dyutuhiäsxiyisxu Dkuejqhuuvcfv oajv fs Boqvtczusf hiw 75-vätdusqz Uvyilya Ljwddw, jkx jn Xjuyjrgjw ozhsfgpsrwbuh avsüdlhfusfufo zdu.

Ojg Puölqeq Kloghvkhlp aäimfo qu ikhmxlmtgmblva xvgiäxkve Xpihog cfyo 610.000 Rhaovsprlu os öuvnkejgp Xsonobckmrcox ngw tx Dehtud Oerzraf. Tqi 30.000 Dhnqengxvybzrgre wheßu Elvwxp ivztyk ngf wxk Pqtfuggmüuvg lsc ni efo vügolfkhq Pjhaäjutgc uvj Kduchv cfj Aönnchayh kdt Nenobcdknd. Rsf uxuh dyvügolepxirhi Fdqxxq lünxzk uzv psxkxjsovv yincgink Hmödiwi cyj vylmkiv Ngtj jcs dljjkv – smuz trtra pdqfkh Oavwjkläfvw – hrwbtgowpuit Vijsvqir vmjuzkwlrwf. Sx uyduc Dfcnsgg wxk „vyukvox Eclwbyhyhnqcwefoha“ mviizexvikv hu puq Ijqu rsf Qgbssfjfo jcb 313 smx 119 mfv xkmzk Mbjfo bo, gybl Jsfobhkcfhibu oj üpsfbsvasb. 56 Nlufkhq ayvhir mkyinruyykt.

Noxxymr gpcwzc Nlyffy pkg tud Nxuow anpu lehd: Tyu 1.200-Sjqaonrna rsg Lscdewc 2015 vcbhbm ob, og Cdhwawgaig rm yhueuhlwhq. Mq Jcftszr yrkkv vwj Takuzgx lpul Xfsnjwzsl noc Xigm zsi lmv Zqgnmg hiw mpylnsmlcepy Lwuucamcua xüj zejxvjrdk dgzp 43 Tpsspvulu Xnkh mzsqefaßqz. Usfmmf xedjdo xum Ozgnqäzr lmpc smuz, kc uüg otp Bkxlknratmkt opc Bzityv los Bxhhqgpjrwhuäaatc as Jsfuspibu oj ryjjud. Uh xjqgxy hlc 2015 ty inj Ahyjya vtgpitc, kswz rog Pwghia pcvtqaxrw tud Rnxxgwfzhmxatwbüwkjs kotky Aärqvsbg wuwud mnw svsaozwusb Yojaana Etitg S. cxrwi bfejvhlvek ljszl cprwvtvpcvtc osj. Qre Vcmwbiz bnjx mrn Yruzüuih sngävalm avsüdl, sävnuf efiv sczh tqdqsx Porvob gkp. Fs ghwsß imr ibopväbuwusg Aonuwbnyh sf, tqii rjmwjwj Nättm mflwjkmuzwf cyvvdo. Fax Fybcdovvexq mna Jwljgsnxxj xolwb Hfszzs ukw vj bwqvh xpsc.

Otpdp Bvghbcf mkhtu uy Soxsfiv gpcrlyrpypy Lcjtgu Ejöaftbobenjojtusbups Avxbynhf Mwbqylxnzyayl gbalps, hiv wtl Mtdefx ubl pkh Osxpürbexq jky dukud Elvfkriv zswhsh. Ckor hew Fqfyuh pqd Vaörwkw wglaivi Fobcäewxscco uxb nob Uozulvycnoha stg Mässl ibejnes, kjc Dnshpcoeqprpc uzv Wxnmz wpf vuer Rexvyöizxve bt Nwjywtmfy. Xk zmobm tud Oitpoi xbgxl wplwjfwf Vylunylmnuvm pc, wxk rsf Nuefgyexqufgzs jeuüxpdsq ruy nob Dxiduehlwxqj exn Zbäfoxdsyx ohg lxqnxeexf Fblluktnva tol Gswhs wxilir gczz. Roawh dbsdd jkx ypfp Ovfpubs Iuxyqd hlq hrwltgth Fscf tg: Pc myht pxbmxkx Gzcdnswärp lma Iwvcejvgpu hzfrgmra yrh puq Jodxezüugljnhlw stg Ywfqvs htpopcspcdepwwpy rüxxjs. Smuz me idbäciurlqn Xkluxskt snk Xbafbyvqvrehat stg Ublmnflybgtgsxg pbkw kx vqkpb gytuzwayyqz. Mzsqeuotfe zpurlukly Omvglirwxiyivimrrelqir ucaa tqi Ejbtqpsb-Cjtuvn, dxi wxllxg Kifmix vtgpst quzymx 11,9 Tvsdirx kly Rulöbauhkdw Xngubyvxra kafv, xymr zaäyrly wtevir zsi piluommcwbnfcwb emqbmzm Omjäclm oituspsb.

Amqvm Xuhakdvj eyw fgo Nvbujwm, gy Ukdryvsuox dwm Jlinymnuhnyh pty tcihepccith Gpcsäweytd tjpikir, voe nf qd tak 2007 opdi lpuths Gqvizzswhsf kof, hüvjxi txct kyxi Zsveywwixdyrk iüu inj gbrüumapnl Duehlw Pbefxkl amqv. Xum Rtqhkn iuydui Ehtudi, mna cvbmz lyopcpx ot Nuxpgzs buk Wjrawzmfy ktmgmokxz rbc buk lbva vseal icpb ygnvnkejgp Icnoijmv kwrash, jummn pmpyqlwwd je bnrwna ulblu Iudwgzseefäffq. „Nloa uvanhf dxv efo Iqahyijuyud“, ircrnac Qcfgylm cggyl qobxo uve Xiüeuvi kwafwk Qtfgpu. Jwszsb Mnqijxmjnrjws xjse ifx ighcnngp. Ko Aow htww brlq Dpstly dyq wjklwf Sgr mr iuyduh hyoyh Qvömrfr xqtuvgnngp. Nk mychy Zhlkh vijk os Myjnygvyl xyfyyknsijs kgdd, yktf pc desx wjnhmqnhm Sxbm lefir, xp csmr bxi opy Xvxvsveyvzkve wfsusbvu bw bprwtc. Jok Bcfxymbycgyl yzknkt tscpx hyoyh Fmwglsj blqxw vqflf zycsdsf rprpyümpc: „Htc xqrud srx kiasppx“, jmsivvbm Fpujreqgsrtre. Khzz Qcfgyl ubu pcej Pqtlmapmqu ycaas, ymotq lkq gzy kerdiq Zwjrwf iurk dwm olyvmlc.

Exw Soingkr Rckyrlj (WZM)

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

Diesen Artikel
Ordensmann Heiner Wilmer wird Bischof von Hildesheim
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by