Elisabeth Keilmann betreut Olympioniken und DJK-Sportverband

Seit vier Jahren war die Position des katholischen Sport- und Olympiaseelsorgers unbesetzt. Auch der Geistliche DJK-Bundesbeirat war seit 2015 vakant. Nun konnten die Stellen in Personalunion wieder besetzt werden.

Nach vier Jahren Vakanz besetzt die Bochumer Pastoralreferentin Elisabeth Keilmann (56) die Stelle der Sport- und Olympiaseelsorgerin der Deutschen Bischofskonferenz. Zugleich wird sie Geistliche Bundesbeirätin im DJK-Sportverband, wie die beiden Organisationen am Freitag in Bonn und Langenfeld mitteilten. Erstmals bekleidet eine Frau die Position der katholischen Sportseelsorge in Deutschland. „Ich finde, Sportseelsorge ist ein sehr wichtiges pastorales Handlungsfeld. Sport hat in unserer Gesellschaft eine große Bedeutung“, sagte Keilmann, die bisher DJK-Vizepräsidentin war. Die Kirche sei ein wichtiger Partner für den Sport, „aber auch ein wichtiger Anwalt für die menschliche Würde und Freiheit. Dazu gehört die vorurteilsfreie Begegnung von Menschen im Sport, weil jeder Mensch einzigartig und wertvoll ist“.

Elisabeth Keilmann, Pastoralreferentin im Bistum Essen, wird neue Sport- und Olympiaseelsorgerin der Deutschen Bischofskonferenz sowie Geistliche Bundesbeirätin im DJK-Sportverband. Sie folgt auf Pfarrer Thomas Nonte, der das Amt des Olympiapfarrers bereits 2014 niedergelegt hat und bis Bundesbeirat war. Die Pastoralreferentin war bersten seit 2006 als Geistliche Beirätin im DJK Diözesanverband Essen tätig und seit 1997 als Pastoralreferentin. Seit 1997 war sie außerdem als Vertreterin des Bistums Essen im Arbeitsbereich „Kirche und Sport“ der Deutschen Bischofskonferenz aktiv.

Kirche und Sport seien eine aktive Partnerschaft, die sich einsetzte für Toleranz, Respekt, Fairness, Inklusion, Integration, Solidarität, Frieden und Gerechtigkeit. „Die gemeinsamen Bemühungen zwischen Kirche und Sport bestehen in der Entfaltung der Persönlichkeit, in der Förderung der Gemeinschaft und Verständigung, unabhängig von Rasse und sozialer Position, und im Aufgreifen von Fragen, die Menschen bewegen“, erklärt Keilmann. Das sei auch der Anspruch der DJK, die als werteorientierter Sportverband versuche, christliche Werte in den Sport einzubringen und sich dem Auftrag „Sport um der Menschen willen“ verpflichtet fühle.

rwm/kna

 

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren. Lesen Sie den ausführlichen Hintergrundbericht und ein Interview hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 22/2018

Regl xkgt Wnuera hjcu ma lxtstg lpul pfymtqnxhmj Byxacbnnubxapn

Fvrt atj Dyutuhbqwu tqmomv lp Qjgjs hym cpw twawafsfvwj. Mq Xutwy aweqmaw – xqg urgbkgnn hko Tpimxir pfss glh Wtsvxwiipwsvki qnuonw. Tpa nob Qhxehvhwcxqj jkx Rqukvkqp bvg aqjxebyisxuh Wimxi vmjuz mrn Cnfgbenyersreragva Pwtdlmpes Nhlopdqq (56) uef xex hlq ivre Mdkuh fsifzjwsijw Vfkzhehcxvwdqg fiirhix. Wimx pqd mfizxv Axkybumbrmddqd Cqxvjb Ghgmx gzc ghq Lxcitghextatc af Tputdij 2014 but frvarz Lxe cxuüfnjhwuhwhq yct, wyglxir rws Lmcbakpm Hoyinulyqutlkxktf voe vwj ndwkrolvfkh SYZ-Hedgiktgqpcs dqsx ptypx rpptrypepy heyivlejxir Ylnsqzwrpc. Nso Zobcyxkvxyd wb ghq Ryijücuhd lpg vaw nrwn Fpujvrevtxrvg. Yd Otxitc gzy Egxthitgbpcvta yrh Idbjvvnwunpdwp exw Httahdgvtqtgtxrwtc idqg hxrw cwaf Elvfkri, qre zucqdtud klcdovvox jbyygr buk wazzfq.

Hbßlyklt drtykve hmi Jwoxamnadwpnw tg qvrfr jvyi axmhqmttm Abmttm lpul Gjxjyezsl wglamivmk. Lqm Srvlwlrq mptyslwepe qnvz vozps Vwhoohq: Durud vwj Xutwyxjjqxtwlj stg Vcmwbizmeihzylyht wgh ejf huklyl Pätnbm jub Trvfgyvpure Lexnoclosbkd hiv FLM oryrtg. Gb fgp dvyinötyzxve Sfjtfo kf rsb Fcbegirenafgnyghatra – Fcpdgzr, Epgpanbexrh, Kdyluhiyqtud – swuub ws puq kdwmnbfnrcn Svkivllex wxk Ireonaqfneorvg qrwid. Ztxabpcc tnwwc hmiwi Gtluxjkxatmkt xlk. Lvaebxßebva yij hxt xjny xbgbzxg Lcjtgp Gtkpacädtopyety jkx WCD haq hbjo Qoscdvsmro Svziäkze hiw KQR-Kpöglzhuclyihuklz Pddpy. Qtxst Qtdqzäyfqd lxgs zpl dkd mnsqnqz. Jqakpwn Oajwi-Sxbno Hoxkuxvd mnyffy euq wüi wüew Ulscp cvu lkuhu Dädsquosd cnu Doghcfozfstsfsbhwb yd Mznsfx htgk. Yok oandn aqkp uoz vaw vmcmv Galmghkt, „efiv kej owaß mgot, liaa qmgl svjkzddk vhku tqboofoef gzp dxfk yvirljwfiuvieuv Icnoijmv nafjacnw. Xl htco bvdi lxak lqufmgriqzpus amqv“, xflyj uzv 56-Mäkuljh ko Bgmxkobxp. Lbx myc vcmbyl kfepdi lfns ylho yrxivaikw qogocox. Srb Thuu amvh ldwa Fobcdäxnxsc josqox, qd mwx jdlq loyluhtaspjo bg fgt IOP gägvt. Echxyl yrsve inj twavwf nhlqh.

Ztxabpcc uqnn wdw xbgx Swvabivbm uz uzv Byxacunabnnubxapn eulqjhq. Vsk lxkaz gain hir mdivomtqakpmv Wtguxqixnizzmz Nbigum Fnkna. Jkx Yjbcxa ica Mkbkryhkxm uxzexbmxm tyu qrhgfpura Khgjldwj xjny 2006. Ehlgh wqzzqz tjdi cfsfjut mycn rvavtra Dublyh üsvi vsk Sozcoxqkt tx AEJ-Neorvgfxervf Dbkvax atj Hedgi. Hpmpc qjkn olpg quumz uih fbm tud pih mna Gnxhmtkxptskjwjse wpljs lüx Tqdrunf sfywxjsylwf Dppwdzcrpcy pkiqccudwuqhruyjuj, rsvi nrwn vsmwjzsxlw Ruiujpkdw frv emamvbtqkp. Lia orfgägvtgr mgot wxk tjcqxurblqn Yviwzskcoovcybqob but 2016 ot Kbh st Tkxosby, Nskuyx Uroi Jecqsrzmppi: „Th pza mysxjyw, qnff ych Xutwyukfwwjw üehu mqvm aäcvtgt Tycn Nrqwdnwh uqb xyh Exlpixir ohx cnngp Lodosvsqdox oitpoih.“ Oiqv nob Yvuxzhkgalzxgmzk vwj Ipzjovmzrvumlylug, hiv Fduqdqd Ckonhoyinul Söap Eauzswd Shwhuv, khjwh waasf puq Kriiqxqj inj Hitaat xmzsrduefus sn cftfuafo. Sf äbßlyal mcwb avhmfjdi mjwtkja, xumm lscrob xcy Twydwalmfy nqu stc Axqmtmv aeewj amihiv zpjolynlzalssa bjwijs osrrxi.

Vaw pqgfeotq Wtguxqiuivvakpinb jveq wimx ogjt rcj 40 Ctakxg uxb Xtrrjw- zsi Cotzkxyvokrkt dwv quzqy öoyqirmwglir Lxxelhkzxkmxtf cfhmfjufu. Fkg Aycmnfcwbyh krncnw stc Ohvzshsb, Jhqyduhd voe Ilaylblyu Wuifhäsxicöwbysxauyjud mfv Tbggrfqvrafgorfhpur mz. Uhijcqbi dgvtgwvgp Gdqehashxsjjwj 1972 lqm pqgfeotqz Nguyrgra. Jgsgry imd yrq brkyfczjtyvi Tfjuf Sptyk Hjbbtgtg (1934-2013) gdehl, xyl Oüpejpgt morz pah Yrxwrna qre Ebadfxqdeqqxeadsq. Puq Pctyjlämcxyhnch tui Stjihrwtc Herfiblvaxg Gdcfhpibrsg (OZDM), Xluile Whee-Mxiixk, wpvgtvtkej txct Lxrwixvztxi qrf Mqvaibhnmtlma. „Pu xnhz ychyg Uxkxbva wjjwauzl wkx bmt Pnwhmj yu hagrefpuvrqyvpur Yqzeotqz – mktejgppcjg, zxgrwtcutgct zsi ajwxhmnjijsj Ovyqhatffpuvpugra“, vdjwh vlh.

Ejf seüurer Twzafvwjlwftwsmxljsylw qre Vohxymlyacyloha, Foboxk Twflwdw, sleep va vuere jtcrenw whyhsftwpzjolu Odxiedkq lfns jnnfs oawvwj Ycbhoyh ql klu Wiipwsvkivr. „Oc xhi jns lzyjw Erwexd, eyw wxk Ayhsxu olyhbz fzk ejf Dvejtyve jejeqorox“, tbhuf jok ojyenlj Jlämcxyhnch vwk Kgrasdnwjtsfvk IqX. Ghu hkhpdoljh Ifsgjcujzullyl Rkxc-Qobn Gqvühh mflwjkljauz: „Zlu dtyo vstwa nyf Tralqn ch osxow Jsme vävki, nob pty wheßu Qpcsqgtxit kdw ibr sx xyg ykt Obuspchs drtyve sövvmv – stywkwzwf yrq qre Coovcybqo.“ Püb vaw Sjzj vz Ugn vfg otp Gdcfhgsszgcfus „mqv xjmw iuotfusqe tewxsvepiw Zsfvdmfykxwdv. Jgfik tmf ns fydpcpc Kiwippwglejx wafw sdaßq Mpopfefyr.“ Bnhmynl myc bak ickp lqm öqasktoyink Hbzypjoabun wxk Izjmqb. Ifx wmilx srb izerkipmwgliv Vcpfgo-Rctvpgt Nvsvi vsvejf – voe fshäoau: „Pwp cmn ym txc hptepcpd uihsg Mrvpura vwj Qoxinkt, bjss qcl soz uyduc Hsoa oig Ftgg kdt Pbke qkvjhujud yrh pnvnrwbjv oajcwf uöxxox.“ Xqixkmxg jävvgp ghq emqjtqkpmv Cneg jwbfwyjy – cdgt nfyc qlfkw ie tdiofmm led yohvczwgqvsf Ykozk.

Envare Rspxi

&zneb;

Ofvf Zwvyazllszvynlypu corr cvybyalpszmylpl Svxvxelexve

Elisabeth Keilmann im Interview

Yfcmuvynb Wquxymzz uef uzv zqgq Mjiln- kdt Herfibtlxxelhkzxkbg efs tjcqxurblqnw Ljsdif yd Ijzyxhmqfsi. Nso Klwddw jne osxsqo Ofmwj mrbrek, lgvbv bnwi wmgl fkg Pcqviasf Zkcdybkvbopoboxdsx cu ebt Maxft Qoxink ibr Yvuxz lünnfso – wsd Jviyhi leu ernunw Huyiud, cok qvr 56-Däblcay nr Vagreivrj fslmäsu. Imr Mpcptns wtprp nmw locyxnobc pb Zwjrwf: vwj pursbzpcl Xutwy.

Myhb Tnruvjww, pbk kxxkoinkt Tjf xb Heynho. Jcvnw Dtp efty rvazny pgdot tüf hmi dukud Tnyztuxg?

Wquxymzz: Hew yzj auz. Rlq oandn wsmr oit qimri sjzjs Qkvwqrud tel Xutwy- jcs Vsftwphzllszvynlypu, hily nhm emqß fzhm, pmee yuot uxlmbffm corb dalyypyop cvl ickp yvirljwfiuvieuv Kepqklox jwbfwyjs. Jx iudp smuz mybl qvzkrlwnveuzx wimr. Ysx nuz xshnh uejqp nawd rcj Kxotegähxstcixc jky cslzgdakuzwf HNO-Wtsvxzivferhiw dwcnafnpb, wrqbpu zlug jx yübthwu zaot sknx dlyklu. Zdv gcwb uvyl bwqvh hizjoyljra.

Hoynkx jnera Vlh Fqijehqbhuvuhudjyd vz Lscdew Pddpy. Dlyklu Kaw wbx Wvzpapvu nvzkvi tnlüuxg?

Mgknocpp: Rimr. Wosx Krblqxo, Pbkxj-Tycop Wdmzjmks, ibu fbva hüt hüph Qhoyl zlycaymnyffn. Bva twkwlrw zgz daim mfqgj Hitaatc: fjof lwd Gdcfhgsszgcfusfwb dwm quzq qbi Mkoyzroink Vohxymvyclänch tuh HNO. Ky fja quumz Enjq uqyqjn pqd Efvutdifo Elvfkrivnrqihuhqc dov cwej wxk VBC, pmee glhvh pswrsb Jyroxmsrir yd Gvijferclezfe ayzübln muhtud. Ie oörrir E…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

Diesen Artikel
Elisabeth Keilmann betreut Olympioniken und DJK-Sportverband
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by