Städte-Experte fordert sensiblen Umgang mit überzähligen Kirchen

Der Kölner Theologe und Städtebau-Experte Jörg Beste mahnt einen sensiblen Umgang mit überzählig gewordenen Kirchengebäuden an. Menschen identifizierten sich vor Ort hochgradig mit den Kirchenbauten, sagte er im Interview der katholischen Wochenzeitung „Neues Ruhr Wort“ (Samstag) in Gelsenkirchen. Wo die Kirchen nicht in Wertschätzung aufgegeben werden, seien unheimlich viele Leute frustriert, die sich hier heimisch gefühlt hätten. "
Bitte registrieren Sie sich hier, um diesen Beitrag weiterlesen zu können. Falls Sie bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an. Vielen Dank!

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Auswahl von Interviews | synergon

Kommentare sind deaktiviert.