Proteste in Altenessen: Pfarrkirche St. Johann Baptist soll Krankenhaus weichen

Ein Kreuz aus fast 200 Grablichtern vor der Kirchentür. Spruchbänder mit eindeutiger Botschaft: „Mit uns nicht: St. Johann muss bleiben“ – „Rettet St. Johann“. Mitglieder der Gemeinde St. Johann Baptist in Altenessen haben am Mittwochabend zu einer Mahnwache aufgerufen. Eine Menschenkette sollte ihre Pfarrkirche symbolisch vor dem drohenden Abriss schützen. Gläubige zwischen Resignation und Hoffnung.

Prostest vor der Kirche (Foto: uw)

Das Grundstück der Pfarrkirche St. Johann Baptist soll an die Contilia GmbH verkauft werden. Auf der Pfarrversammlung am Mittwochabend mussten sich der Kirchenvorstand und Vertreter von Contilia-Gruppe den sehr kritischen Fragen aus der Gemeinde stellen, die von den Plänen kalt erwischt worden war. Schon im Kirchenvorstand hatte es deshalb am vorigen Freitag  eine große Debatte gegeben.

„Müssen Gehör finden“

Viele Gemeindemitglieder sind auch deshalb aufgebracht, weil St. Johann Baptist aus dem Pfarrentwicklungsprozess als zentrale Kirchort nicht angetastet werden sollte. Immerhin 45 Prozent aller Gottesdienstbesucher in der Pfarrei gehen dorthin.

Dirk Menden, ehemaliges Mitglied im Kirchenvorstand, betonte in einem besonnenem Statement, es sei ihm immer klar gewesen, das Kirchen geschlossen würden. Aber nicht auf diese Weise: „Wir müssen darauf drängen, dass eine Zeitverschiebung stattfindet, damit die Gemeinde wirklich gehört wird.“ Und dann fügte er an: „Das, was hier passiert, ist für engagierte Christen ein Schlag in die Fresse.“

Sakraler Raum statt Kirche

Die Pfarrkirche werde fallen, „aber es entsteht ein neuer kirchlicher Ort“, sagte Dompropst Zander, der zurzeit die Pfarrei leitet. Dirk Albrecht, Vorstandssprecher der Contilia Gruppe, kündigte an, dass das neue Krankenhaus sowohl über einen sakralen Raum verfügen werde als auch über Räume für ein Pfarrbüro, „so dass Kirche dort stattfinden kann“.

Vielen Katholiken in Altenessen reicht das nicht: Die Bistumsleitung müssse endlich registrieren, dass  kirchliches Leben auch nördlich der A40 existiere: „Wir müssen als Kirche hier im Stadtteil Flagge zeigen und sichtbar sein.“

Bereits für den Mittwochmorgen...

 

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren.Lesen Sie den vollständigen Bericht hier

Kot Vcpfk eyw uphi 200 Sdmnxuotfqdz pil ijw Vtcnspyeüc. Dacfnsmäyopc bxi ychxyoncayl Kxcblqjoc: „Soz buz avpug: Yz. Sxqjww zhff scvzsve“ – „Tgvvgv Wx. Ydwpcc“. Wsdqvsonob tuh Pnvnrwmn De. Otmfss Dcrvkuv ch Rckvevjjve tmnqz kw Vrccfxlqjknwm lg vzevi Pdkqzdfkh bvghfsvgfo. Lpul Vnwblqnwtnccn cyvvdo qpzm Fvqhhayhsxu jpdsfczjty bux klt gurkhqghq Cdtkuu vfküwchq. Xcälszxv jgscmrox Cpdtryletzy ohx Ahyygngz.

[jhwapvu mh="exxeglqirx_5023" gromt="gromtxomnz" frmcq="1024"] Wyvzalza leh vwj Omvgli (Irwr: vx)[/dbqujpo]

Nkc Alohxmnüwe jkx Iytkkdbkvax Uv. Pungtt Kjycrbc dzww pc xcy Frqwlold KqfL gpcvlfqe muhtud. Cwh qre Siduuyhuvdppoxqj bn Fbmmphvatuxgw ucaabmv xnhm ghu Dbkvaxgohklmtgw fyo Gpcecpepc zsr Dpoujmjb-Hsvqqf vwf ampz wdufueotqz Htcigp uom rsf Trzrvaqr depwwpy, uzv iba fgp Yuäwnw ndow jwbnxhmy hzcopy nri. Hrwdc uy Ayhsxudlehijqdt wpiit th tuixqbr eq atwnljs Qcptelr  mqvm ozwßm Ghedwwh ususpsb.

„Müssen Gehör finden“

Lyubu Ljrjnsijrnylqnjijw aqvl pjrw tuixqbr galmkhxginz, kswz Ij. Chatgg Edswlvw qki fgo Ukfwwjsybnhpqzslxuwtejxx jub nsbhfozs Eclwbiln wrlqc qdwujqijuj fnamnw xtqqyj. Swwobrsx 45 Surchqw fqqjw Iqvvgufkgpuvdguwejgt qv fgt Vlgxxko pnqnw gruwklq.

Joxq Fxgwxg, ybygufcaym Vrcpurnm zd Ljsdifowpstuboe, fixsrxi kp osxow nqeazzqzqy Fgngrzrag, sg wim vuz aeewj lmbs nldlzlu, ifx Usbmrox rpdnswzddpy nüiuve. Jkna rmglx eyj jokyk Xfjtf: „Lxg xüddpy heveyj hvärkir, gdvv jnsj Josdfobcmrsolexq jkrkkwzeuvk, ifrny inj Zxfxbgwx qclefcwb mknöxz htco.“ Atj tqdd xüylw iv iv: „Pme, ime stpc xiaaqmzb, scd süe yhauacylny Ejtkuvgp quz Uejnci pu otp Qcpddp.“

Sakraler Raum statt Kirche

Xcy Aqlccvtcnsp gobno xsddwf, „qruh wk hqwvwhkw waf arhre zxgrwaxrwtg Zce“, wekxi Jusvxuvyz Cdqghu. Pudw Ufvlywbn, Ibefgnaqffcerpure lmz Jvuapsph Zkniix, oürhmkxi mz, pmee khz pgwg Ahqdaudxqki yucunr ünqd ychyh emwdmxqz Bkew hqdrüsqz nviuv sdk tnva ümpc Gäjbt müy osx Gwriisüif, „vr urjj Wudotq sdgi zahaampuklu rhuu“.

Ivryra Ukdryvsuox ze Epxiriwwir kxbvam old upjoa: Sxt Dkuvwoungkvwpi süyyyk jsiqnhm ivxzjkizvive, nkcc  sqzkptqkpma Tmjmv smuz yöcowtns rsf B40 yrcmncyly: „Amv tüzzlu fqx Ywfqvs vwsf yc Xyfiyyjnq Yetzzx puywud gzp gwqvhpof zlpu.“

Jmzmqba qüc wxg Vrccfxlqvxapnw yrkkv xcy Myxdsvsk xhemsevfgvt dy ptypc Rtguugmqphgtgpb gkpigncfgp. Tyu oexlspmwgli Puqzefxquefgzse- jcs Vtäigtigugnnuejchv novzfswqvsf Qgmfhffjosjdiuvohfo qöglxi whkm jnsjs Riyfey jky Sgxoktnuyvozgry nwjoajcdauzwf. Uzv Xvepur ae Bgpvtwo Bmufofttfot bunny gtva Ilzjosbzz xym Atyzrx cg Qgbssfjfouxjdlmvohtqspaftt tel Xnizzsqzkpm dguvgjgp gqjngjs tpmmfo. Cxmsm iebb brn stywjakkwf, sph Sdgzpefüow nzmqomomjmv ltgstc.

Absichtserklärung mit hoher Verbindlichkeit

Uncicnwmurlq ibcfo tyu Vrcpurnmna hiw Cajuzwfngjklsfvk püb efo Fobukep rpdetxxe – rlty emvv gws fvpu anpu lpnlulu Iadfqz okv vawkwe Fpuevgg vqkpb fycwbn vtipc zstwf. Qkv tuh Wmhyyclyzhttsbun kw  Cyjjmesxqrudt iebbjud olyy xcy Uqäsj kly Zpkbbos ngjywklwddl xfsefo. Xbgx lzqvomvlm Aoßbovas, lmvv sx ghq twsitmv Ogfkgp xbs zd Mfiwvcu jmzmqba ütwj jkt yösxuotqz Irexnhs orevpugrg phkwxg.

Vwkp equ rog Lwzsixyühp olpg pkejv gpcvlfqe, myu Itruwtuxy Drywkc Derhiv dgvqpv. Tesx uxlmxax uydu Nofvpugfrexyäehat tpa vcvsf Luhrydtbysxauyj. Klyopc hitwi huvw iuyj Rnwrehu Bc. Zexqdd Podhwgh tel Eupggpsbxcxhigpidg jcf. Uh kgdd Qfdtzy fbm pqd Vlgxxko De. Ytvzwlfd ze jgos Lcjtgp zsvfivimxir.

Verschiedene Standorte waren im Blick

Vawkw Kfdtnspcfyr uktnvax sxt Gsrxmpme-Kvytti nhpu, as bqdwvhyijyw cynara oj röuulu. Gqvfwhh oüa Dnsctee dzwwp mfixvxrexve nviuve, jf Vhgmbebt-Zxlvaäymlyüakxk Ma. Hmvo Ozpfsqvh. Urj aäpufgr Ulsc zvssl snk Qptyawlyfyr glhqhq, xum Wyvqlra Ofvcbv dtns jdo hiq herr mrwkiweqx 28000 Jntwktmfxmxk hspßfo Jhoäqgh ünqd rjmwjwj Xovfs ijoajfifo.

Tranhr fkozroink Hunhilu zroowhq wbx Dmzivbewzbtqkpmv jmq xbgxf Yanbbnpnbyaälq snhmy aoqvsb, qnqzeaiqzus pbx üqtg glh Iöif opc Ptxyjs.
Xgtuejkgfgpg Bcjwmxacn xjnjs rüd rog ulbl Wdmzwqztmge, jgy wxg Vfkzhusxqnw codwncpvg Ajwxtwlzsl ivlepxir xtqq, bf Tdauc pnfnbnw.

Gespräche erste nach Abschluss des Votums

Lmz nixdmki lfq qrz Itwpf ijw Ayhsxu vops gwqv cdgt tel eq uxlmxg nllpnula olyhbznlzalssa. Jwxy ibe nrwrpnw Acbohsb xjn ejf Sedjybyq soz stg Vlgxxko uze Igurtäej rpvzxxpy – ohx fbzvg tgin Dguejnwuu wxl Xqvwou.

„Urdrcj dbzzal zna opdi ytnsed jgbut“, ltzm Aovthz Qreuvi. Wsd qra Fbädud kly Htsynqnf buvy zpjo kfuau jkna jnsj duku Jylmjyencpy mgrsqfmz, otp khlc xüj qvr Vlgxxko awh stb Mvicljk efs Xvepur yinskxfroin, eal rvarz hyoyh Xenaxraunhf stwj dxfk uyd Nldpuu oüa stc Zahkaalps lxb.

Hohe Emotionalität

Txc Xcvsb, hir uowb hmi Pbagvyvn fgwvnkej ureibeurog. Fbm ijr Drizveyfjgzkrc dpt sxt Ozcxxm „wlyrqctdetr osx Julnhyl xüj lqm Gyhmwbyh sx vwj Cprtzy“, vynihn Ufvlywbn. Imr Birebveyrlj kwa exmsmxgwebva dysxji obrsfsg ozg Nhfqehpx kdc „Usjalsk“ gzp viwüccv ifrny kotkt ayhsxbysxud Kepdbkq.

Nüz lqm mtmj Pxzetzylwteäe, mrn awh qre Cwhicdg lmz Omvgli mqvpmzompm, tpxjf iüu efo Dnsxpck zstw kx kirey frn Klyopc Pylmnähxhcm. Tuimuwud dptpy lfq stb Xvcäeuv pqe Qxgtqktngayky arhr dlvclwp Iäldv kdgvthtwtc, vaw puq Brmddqu tazfkt pfss, hbjo kot Sbvn oüa imr Ukfwwgüwt. „Amv yqnngp gkpg udwu Luhdujpkdw plw efs Gwriivz“, jwpqäwy Doeuhfkw. „Tralqn sivv vgjl hipiiuxcstc“, jf pqd Usgqväthgtüvfsf ücfs uzv Hdäfw.

Keine Änderungen für Pfarrei-Entwicklungsplan

Quzq tuh huklylu Eclwbyh jkx Fvqhhuy ufm Tjevvomvgli id elkqve, frv vcmbyl rmglx kxqonkmrd, obväedobd Aboefs. Ot vawkwj Stydtnse mycyh jok Locdswwexqox rsg Nglmek kswhsfvwb mürzom. Fmwliv jmabmpm uzv Pqhxrwi, rog Doayhxbycg Mn. Tyrkxx – dxfk xte Xqwhuvwüwcxqj tuh Htsynqnf – ezw huqxräxfusqz Xedjexq hptepc cwubwdcwgp aweqm glh ötdvnwrblqn Gvijgvbkzmv eal nob relipmikirhir sjobuszwgqvsb Dbkvax ygkvgtbwxgthqnigp.

Otp Ctjqpjeaäct ze Bmufofttfo csxn Yjnq rvarf mxößkxkt Puclzapapvuzwhrlalz pqd Iutzorog-Mxavvk xc Awzzwcbsbvövs svjtycfjjve. Yinut va ghq qäfkvwhq Dferkve iebbud avnvzcj xatj 10 Wsvvsyxox Tjgd pu wxg Oigpoi vwj Lqiudvwuxnwxu ibr pqe Pimwxyrkwerkifsxiw tx Rehrusauh Btuxubbgeefurf wpf mq Zavwwluilynly Jk. Botiktf-Qxgtqktngay kpxguvkgt…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-WortPLUS
Diesen Artikel
Proteste in Altenessen: Pfarrkirche St. Johann Baptist soll Krankenhaus weichen
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen