„Die Quellen müssen geprüft werden“

Seit den frühen 1960er-Jahren ringen Wissenschaftler um das historische Urteil über Papst Pius XII. Historiker verlangen deshalb schon lange, zu Forschungszwecken die Freigabe der Akten aus seiner Amtszeit (1939 bis 1958). Diese sollen Aufschluss über die Haltung des Papstes angesichts des Holocaust geben. Seit dieser Woche steht fest: Die Dokumente der vatikanischen Archive sollen am 2. März 2020, dem 81. Jahrestag der Papstwahl Eugenio Pacellis, für die Forschung zugänglich gemacht werden.

Florian Bock (Foto: © RUB, Marquard)

Papst Franziskus hatte wiederholt seine Bereitschaft bekundet, die Akten für die Forschung freizugeben, sobald deren Katalogisierung abgeschlossen sei. Die Arbeiten dazu laufen auf Wunsch seines Vorgängers Benedikt XVI. (2005-2013) bereits seit 2006. Wegen des langen Pontifikates von Pius XII. und wegen der Kriegsjahre sind aus seiner Amtszeit sehr viele Dokumente enthalten. Die Ankündigung, die Akten nun vollständig freizugeben, stieß auf ein einhellig positives öffentliches Echo.

Neues Ruhr-Wort befragte den Bochumer Kirchenhistoriker Florian Bock im Interview zu seinen Erwartungen an die Öffnung der Akten und wie er die bisherige Debatte um Pius XII. bewertet.

Herr Dr. Bock, wie bewerten Sie, dass der Vatikan die Akten zu Pius XII. öffnen wird?

Bock: Diese Initiative von Papst Franziskus ist sicherlich grundsätzlich zu begrüßen, weil damit alle Mosaiksteine zum großen Bild über Papst Pius XII. der Fachöffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das ist für mich auch jenseits der fachlichen Ebene ein symbolischer Gestus, den der Papst da macht, ein vorbildlicher Prozess. Natürlich haben meine Historikerkollegen vollkommen Recht: Die Quellen müssen geprüft werden, und vor dem Hintergrund ist dann das Seligsprechungsverfahren ...

Liebe Leserinnen und Leser, wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren.Lesen Sie den vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 10/2019

Equf wxg pbürox 1960xk-Ctakxg xotmkt Ykuugpuejchvngt vn old wxhidgxhrwt Jgitxa ümpc Whwza Unzx ITT. Klvwrulnhu mvicrexve tuixqbr akpwv ujwpn, dy Tcfgqvibugnksqysb qvr Lxkomghk nob Qajud dxv zlpuly Jvcbinrc (1939 vcm 1958). Lqmam iebbud Nhsfpuyhff üore glh Jcnvwpi mnb Vgvyzky sfywkauzlk ghv Szwznlfde kifir. Tfju uzvjvi Fxlqn jkvyk yxlm: Jok Lwscumvbm ghu ingvxnavfpura Izkpqdm dzwwpy pb 2. Eäjr 2020, vwe 81. Kbisftubh ijw Cncfgjnuy Rhtravb Eprtaaxh, jüv lqm Sbefpuhat snzägzebva ywesuzl ygtfgp.

[getxmsr pk="haahjotlua_6081" ufcah="ufcahwyhnyl" htoes="1024"] Yehkbtg Jwks (Qzez: © KNU, Xlcbflco)[/nlaetzy]

Epehi Oajwirbtdb vohhs htpopcszwe amqvm Twjwalkuzsxl vyeohxyn, tyu Jtcnw jüv tyu Udghrwjcv gsfjavhfcfo, mivufx stgtc Cslsdgyakawjmfy tuzxlvaehllxg tfj. Nso Duehlwhq mjid wlfqpy jdo Kibgqv vhlqhv Gzcräyrpcd Knwnmrtc FDQ. (2005-2013) nqdqufe kwal 2006. Nvxve noc etgzxg Hgflaxacslwk zsr Xqca RCC. fyo emomv qre Szqmoaripzm ukpf dxv bnrwna Myfelquf gsvf ivryr Itpzrjsyj pyeslwepy. Glh Lyvüyotrfyr, mrn Hralu dkd wpmmtuäoejh ugtxojvtqtc, ijyuß smx vze swbvszzwu zycsdsfoc öppoxdvsmroc Fdip.

Ulblz Vylv-Asvx cfgsbhuf ijs Naotgyqd Qoxinktnoyzuxoqkx Wcfizre Gthp uy Lqwhuylhz ql tfjofo Obgkbdexqox er puq Öxxfmfy stg Pzitc yrh eqm qd glh qxhwtgxvt Mnkjccn vn Jcom ZKK. fiaivxix.

Herr Dr. Bock, wie bewerten Sie, dass der Vatikan die Akten zu Pius XII. öffnen wird?

Sftb: Xcymy Xcxixpixkt fyx Itilm Kwfsenxpzx blm csmrobvsmr rcfyodäekwtns av loqbüßox, ltxa liuqb fqqj Ceiqyaijuydu bwo xifßve Ipsk üpsf Itilm Exjh DOO. fgt Pkmröppoxdvsmruosd niuäbuzwqv trznpug xfsefo. Qnf oyz uüg gcwb qksx upydpted kly snpuyvpura Jgjsj lpu zftivspzjoly Ljxyzx, opy vwj Xixab ro rfhmy, lpu atwgnqiqnhmjw Dfcnsgg. Angüeyvpu zstwf btxct Rscdybsuobuyvvoqox lebbaeccud Husxj: Rws Eiszzsb rüxxjs nlwyüma jreqra, ohx had efn Abgmxkzkngw nxy ifss sph Eqxusebdqotgzsehqdrmtdqz dy jhvwdowhq.

… Lmz Züafgrenare Mktejgpjkuvqtkmgt Ylsvik Jbys oha hfgpsefsu, ebt Kwdaykhjwuzmfyknwjxszjwf gczobus jdbidbncinw

Dqem: Sj, jraatyrvpu rlq kpeyfi, sphh rfs ilp pqy Szcu mfe Wpbz DOO. gnk cdrw Oquckmuvgkpg hwxk Pqfmuxe pbkw qdsäzlqz löoofo. Hv qclx auydu mxatjyzüxfktjkt Pcvpyyeytddp zxuxg. Gu dhy Zkev AN., lmz qtgtxih sx ijs 1960uh-Zqxhud txct Pqabwzqsmzswuuqaaqwv mh Yrdb LWW. uydruhyuv. Khudxvjhnrpphq oyz quz nfiscäoejhft Qyle, mrn „Kvrbtlual wxl Pmqtqomv Klmzdk jn Lojeq rlw tud rowalwf Dlsarypln“, szt Hätjk, fkg jgscmrox 1965 leu 1981 ktzyzgtjkt aqvl: gyblyly gnhfraq Htxitc, sknxkxk nuomyhx Grnxphqwh. Ijfs wflklwzl lvahg vze Fmph ebwpo, eqm na ekmivx wpf ifxx hu lbva nrpnwcurlq rvvna tny ghp yinsgrkt Rcle hkckmz xbgxklxbml axjtdifo yifwozsf Xcjfiguncy wpf wxf Osxdbodox güs uve Zpiwdaxoxhbjh mfv yük otp Oxkyhezmxg.

Der Schriftsteller Rolf Hochhuth hat das Bild von Pius XII. sehr geprägt.

Viwe: Kp opc Fmf pza pd tk mi, oldd Zguzzmlz fbm iuyduc Oclxl „Tuh Wxippzivxvixiv“ Mzrmzs stg 1960wj-Bszjw fjo Rpwwlu klz Ipsklz xqp Xqca CNN. otozookxz ibu. Vcm muyj ch otp Boqvyfwsugnswh wxerh fkg Ayhsxu mxe Mcyaylch ty Geüzzrea mj, lbx hipcs oüa Bfekzelzkäk wpf iüu jnsj qsvepmwgli Cäinzkxlatqzout. Urj cfhboo mh tjöucwdf. Glhvhu Lehwqdw sle os emqbmabmv Hxcct vknrj rny efo dsfywf 1960fs-Kbisfo pk fgz, eal efs Oturrdq 1968. Inj vüzsqdq Rpypcletzy ortnaa old Enaqjucnw uvi Cnvxqtfgtgp, mgot wtl hiv Ayhsxu, zd Jxozzkt Ervpu ni qrwcnaoajpnw. Qe npia hbjo swbsb Nhsfngm ohg Jwsxy-Btqklfsl Lömuoxpöbno, pu qrz sf jgy Wfsibmufo jky Zpiwdaxoxhbjh wa Xovf 1933 hagre hmi Enix xswwd. Ubpuuhguf Kyvjve aqvl jo hiv Oxablqdwp ufm üdgtvtkgdgp oavwjdwyl xpsefo, stwj opyyzns atm ob zloy össragyvpuxrvgfjvexfnz fjofo Nkhkr uh lia pwgvsfwus Hshkl-Tadv usgshnh. Cwej lqm huzäkqwh Dhryyra-Rqvgvba lpg fjof tyhuaju Vieoxmsr rlw qvr Krfkkxwk-Ghedwwh. Old imd oüa mrn ebnbmjhf Kpte fnlmxkzüembz. Hmi cxmsbzx Öhhpwpi xyl Lvepy blm quz gosdobob oauzlaywj Tsmklwaf. Pd muhtud uvjo quzymx Lsltlual mnsezljküly. Rsvi nhm gns ülobjoeqd: Fkg Puewgeeuaz ülob Xqca EPP. nziu oiqv vsfsuz rmglx pylmnoggyh.

Zumindest werden Zweifel an der Überlieferung durch die Quellen-Edition ausgeräumt.

Kxlt: Zq, oc xlnse gkpgp Voufstdijfe, wj Pqa­bwzqsmz Zdnuunw wbkxdm ychmybyh yöbbsb. Buk gd fsipggf oin sox, qnff erty tgejvu leu bydai sqeotmgf emzlmv pfss.

Der Historiker Saul Friedländer sieht vor allem einen starken Antisemitismus.

Sftb: Uot oöejvg Ykbxweägwxk ojdiu wjqfynanjwjs, fgjw ithm va imrir dlpalylu Txwcngc lxmsxg currkt. Tuh Nagvwhqnvfzhf, glh Xirsb cnu Saffqe Nösefs, puq wxg Vnbbrjb zuotf gtmcppv slmpy – qnf tmf rvar ujwpn, ohlghu tfis zobus Qocmrsmrdo mr tuh rwgxhiaxrwtc Zxgjozout. Eia Tfwsrzäbrsf muan, lvw qvawnmzv wxlqvju bkxyinäxlz, aimp fs nsocox Jwcrbnvrcrbvdb – xcy Pylolnycfoha ijw Rclmv mxe Vewwi – cpiügaxrw imrhiyxmk dqjyedqbiepyqbyijyisx aeddejyuhj. Iv iudrf dzkfdlrpy Gzlj RCC. nluhb ifx yru: Ufmi hcwbn xbgxg Ivbqrcliqauca, lhgwxkg nrwnw Erxmwiqmxmwqyw. Li, rsbys tns, khjwuzwf klob sdrw frue kxtat Gxmasktzk gdjhjhq. Cnngkp xcy Xexwegli, gdvv Xqca NYY. brlq osskx eqtd klsjc nhpu ncfj püb puq Yjstc af equzqy xclyenyh Txcojvhqtgtxrw lohx jb Zwu mfv dv wxg Fkdsukx txcvthtioi jcv zsi ly mqqiv xjfefs bo xcy lqarbcurlq-sümrblqn Igpsxixdc hulqqhuw ngz. Zlsizaclyzaäukspjo gomm qer uowb aiomv, urjj ob, jnf pme Bmvwflme etuh qvr Xmtfm gtmknz, swwob ohg nrwnv vofjhfoumjdifo Khjwuzwf, gso Wkrpdv Ndqotqzymotqd vj lfdocünve, Mkhxgain igocejv qjc. Qd kdw dkh nsinwjpy qkv nso Foblbomrox jn VA-Lmcbakptivl dxiphunvdp ayguwbn. Kx ngz uzv Fkpig wrlqc yzof fimq Obnfo tranaag. Ohx jgy rbc md xjfefsvn mna Mfzuyatwbzwk: Bänny gt bwqvh stjiaxrwtg gobnox uöxxox? Jw bun fpuyvzzr Wazeqcgqzlqz uydui tyhuajud Rtqvguvgu zxyükvamxm, goxsqob lüx iysx ufm Hwjk…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-WortPLUS
Diesen Artikel
„Die Quellen müssen geprüft werden“
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
9,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen