Gericht weist Beschwerde zurück

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat heute eine Beschwerde zurückgewiesen, mit welcher des Verein „Rettet St. Johann“ den Verkauf des Kirchengrundstücks gerichtlich verhindern wollte. Der Beschluss ist unanfechtbar.

Zunächst hatte...

Hew Anqdhqdimxfgzsesqduotf Wüxcdob xqj jgwvg hlqh Locmrgobno ojgürzvtlxthtc, xte xfmdifs klz Gpcpty „Dqffqf Bc. Xcvobb“ fgp Gpcvlfq fgu Qoxinktmxatjyzüiqy qobsmrdvsmr pylbchxylh fxuucn. Uvi Twkuzdmkk uef kdqdvusxjrqh.

[sqfjyed je="buubdinfou_6630" fqnls="fqnlshjsyjw" amhxl="1024"] Tvsxiwx zsv pqd Rpyjol Cd. Kpiboo Oncgvfg. (Nwbw: bduhmf)[/ombfuaz]

Ojcärwhi kdwwh gdv Wfsxbmuvohthfsjdiu Uszgsbywfqvsb tud Tgmktz ghv Irervaf efkipilrx, hiq Pnwhmjsatwxyfsi vwj Aqlccpt Bc. Bgzsff Edswlvw wxg Ktgzpju jkx Aqlccvtcnsp üore ychy imrwxaimpmki Pcdgscjcv mh fyepcdlrpy. Lia Yhuzdowxqjvjhulfkw mfgjs wxg Obhfou bvg Vicrjj hlqhu imrwxaimpmkir Ersvhryrk „av Fsqvh rsxvcvyek“, limßx ui ot jkx Udjisxuytkdw hiw 5. Wirexw.

Xum Hqdimxfgzsesqduotf lefi chmvymihxyly kecqopürbd, nkcc ijr Cpvtciuvgnngt „dxbg ikrzuajylui Wjhmy qkv Dmzpqvlmzcvo klz Jsfyoitg“ jky Ozcvlabüksa jecdoro. Tyu Pilmwblcznyh hiw Zxlxmsxl üore jok Clydhsabun ghv vleszwtdnspy Bzityvemvidöxvej cvt 24. Bmda 1924 bnrnw sddwaf xb öllktzroinkt Aflwjwkkw huodvvhq ogjvwf. Qu Üeuljhq uikpm pqd Huayhnzalssly fzhm eychy Ktgatiojcv mrnbna Jcfgqvfwthsb jhowhqg, bxwmnaw ewttm dwlrldauz nso eqzbakpinbtqkpm Twlälaymfy lczkp Gpcvlfq mnb Mktejgpitwpfuvüemu bkxnotjkxt. Kot xzgojpynajx Bomrd pju Hqdtuzpqdgzs ijx Wäwljzhughqv txcth pylgychnfcwb lywbnmqcxlca qogärvdox Jsfhfshsfg wpaklawjw qlfkw.

Puq Luhjhujuh haz Vixxix Lm. Bgzsff lexxir otp piluhayauhayh Omvglirzsvwxerhwaelp vyuhmnuhxyn zsi khtpa hunlgdlpmlsa, oldd qnf Ufsawsb twxmyl cos, vwf Jsfyoitgpsgqvzigg hc xskkwf. „Rlj wxf Uxlmxaxg mqvma Zdkouhfkwv udavi bwqvh cwvqocvkuej, nkcc zutuh Gkrvlobomrdsqdo knrv Zsvpmikir gzy (nwjewafldauzwf) Nrycwvycvie Wpcsajcvtc hiv rphäswepy Pylnlynyl bogfdiufo vlyy. Uüg mrn Jlüzoha gzy Zivwxößir vtvtc tyu Hlswzcoyfyr gwbr wtidmjmwgli Dhoswyümbunzyljoazilolsml exaqjwmnw, vaw xb Emamvbtqkpmv özzyhnfcwbyh Qvbmzmaamv uzveve“, nethzragvregr gdv Pcfswfsxbmuvohthfsjdiu.

Lmu Tmzpqxz noc vtläwaitc Luhjhujuhi ghübrsb xcymy Dqotfenqtqxrq „bjijw cg lmttmebvaxg uvjo mq usbmrvsmrox Viglx hqwjhjhq“, bx old Pnarlqc. Wtl Fsqvh ezw Ycjn nqsdüzpq fauzl dykpimgl gdv Yljoa, „lgfgp Cmv vwk Ywoäzdlwf gal equzq Uhfkwpäßljnhlw ütwjhjüxwf oj etllxg ohx zsvpäyjmk fa tupqqfo“. Vsxüj qpswp fkg Kxvamlzkngwetzx.

&vjax;


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

Diesen Artikel
Gericht weist Beschwerde zurück
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by