Marc Frings wird neuer Generalsekretär des Katholiken-Komitees

Marc Frings mit Thomas Sternberg und Stephan Vesper (Foto: Zdk)

Marc Frings wird neuer Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK). Er tritt am 1. Januar 2020 die Nachfolge von Stefan Vesper an, der nach 20 Jahren beim ZdK in den Ruhestand tritt, wie das höchste repräsentative Gremium des deutschen Laien-Katholizismus am Freitag in Bonn mitteilte. Demnach bestellte der ZdK-Hauptausschuss auf Vorschlag von Präsident Thomas Sternberg Frings zum neuen Generalsekretär.

Frings wurde 1981 in Neuwied geboren und leitet derzeit das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Ramallah. Nach dem Studium der Politikwissenschaft in Lille und Marburg arbeitete er zunächst als Producer und Redaktionsassistent für das ARD-Hauptstadtstudio in Berlin. Seit 2010 war er in verschiedenen Positionen in der Konrad-Adenauer-Stiftung tätig, bevor er 2015 die Leitung des Büros in Ramallah übernahm.

kna
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen