Umfrage: Fürs Glück ist nicht nur das Materielle entscheidend

Fürs Glücklichsein ist in Deutschland einer Umfrage zufolge längst nicht nur das Materielle entscheidend. Etwa drei Viertel (73 Prozent) der Deutschen mache es glücklich, sich für einen guten Zweck zu engagieren, ergab eine am Dienstag veröffentlichte forsa-Umfrage im Auftrag der Bank RaboDirect Deutschland. Unter den 14- bis 19-Jährigen sei der Einsatz für einen guten Zweck sogar für 77 Prozent ein Grund zum Glücklichsein.

(Symboldfoto Daniel Reche/Pixabay)

Jeden Zweiten (54 Prozent) bewege dabei besonders der Umweltschutz. Weitere Schlüssel zum Glück seien das Zusammensein mit geliebten Menschen (94 Prozent), Kinderlachen (87 Prozent) und „das Gefühl, wenn zu eng gewordene Kleidung wieder passt“ (72 Prozent). Materialismus bleibe dagegen auf den hinteren Plätzen zurück, „besonders mit zunehmender Reife“. Erfreue es im jungen Alter von 14 bis 19 Jahren noch etwa jeden Zweiten, sich „teure Dinge leisten zu können“, gelte das bei den Befragten ab 60 Jahren nur noch für etwa jeden Vierten.

Ein volles Sparkonto und ein sicheres Einkommen bereiten den Deutschen laut Umfrage aber nach wie vor Glücksgefühle. Ein sicherer Job macht demnach 94 Prozent glücklich, ein Lob vom Chef 81 Prozent. Für die repräsentative Erhebung wurden den Angaben zufolge zwischen 27. Februar und 10. März insgesamt 1.227 Menschen befragt.

kna
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen