Werbeanzeigen

Spenden-Kick für Caritas Oberhausen

Oberhausen. Das Bistro Jederman und das Kontaktcafé Gleis 51 der Caritas Oberhausen freuen sich über einen „Spenden-Kick“. Mit der 1.500 Euro-Soforthilfe der Initative „WeKickCorona“ der FC-Bayern-Fußballer Joshua Kimmich und Leon Goretzka in der Corona-Krise können beide Einrichtungen den Einnahmeausfall durch die lange geschlossene Gastronomie im Bistro und den erhöhten Aufwand für die Einzelbetreuung der Caritas-Klienten ein wenig auffangen.

Mitarbeitende aus dem Bistro Jederman bedanken sich mit „Herzen“ bei der Initiative „WeKickCorona“ (Foto: Caritasverband Oberhausen e. V.)

„Das ist ein prima Extra-Kick der Fußball-Stars in Corona-Zeiten, in denen wir lange ganz schließen mussten“,  zeigt sich Andreas Stahl dankbar , der als neuer Teamleiter für Arbeit und Beschäftigung die Bewerbung ins Rollen gebracht hatte. Er zeigt sich begeistert von der Initiative, die rasch und unkompliziert soziale Projekte in der Corona-Krise unterstützt. Die Caritas Oberhausen konnte mit ihren beiden Angeboten überzeugen, die unter anderem Menschen mit einer seelischen Erkrankung die Chance auf eine Beschäftigung bietet und mit dem Gleis 51 einen Treffpunkt für Senioren und armutsnahe Familien.

Inzwischen ist sowohl das Gleis 51 wieder offene Anlaufstelle für Hilfesuchende im Marienviertel Oberhausen und bietet neben einem Raum für Gespräche und ersten Austausch zu sozialen Problemen ein günstiges warmes Essen. Auch im Bistro Jederman bewirten wieder Beschäftigte mit einer geistigen oder seelischen Beeinträchtigung die Gäste – wenn auch an weniger Tischen und mit dem gebotenen Abstand.

uw
Werbeanzeigen
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen