Papst tauft Kind – Vor Entlassung aus Krankenhaus

Werbung
Kurz vor seiner angekündigten Entlassung aus dem Krankenhaus hat Papst Franziskus ein wenige Wochen altes Baby getauft.
Kurz vor seiner angekündigten Entlassung aus dem Krankenhaus hat Papst Franziskus ein wenige Wochen altes Baby getauft.

Papst Franziskus (Papst Franziskus (Foto: © NeneoDreamstime.com))

 Am Freitagnachmittag besuchte er die Kinderkrebsstation der römischen Gemelli-Klinik, wie das vatikanische Presseamt mitteilte. Er habe den kleinen Patienten Rosenkränze, Schokoladeneier und Ausgaben eines christlichen Kinderbuchs gebracht. Der Besuch habe etwa eine halbe Stunde gedauert.

Das katholische Kirchenoberhaupt hält sich seit Mittwochnachmittag wegen einer infektiösen Bronchitis im Papsttrakt der römischen Uniklinik auf. Mittlerweile befindet er sich offenbar auf dem Weg der Besserung. Seine Entlassung werde für Samstag erwartet, “wenn die Ergebnisse der letzten Untersuchungen von heute Morgen vorliegen”, so der Vatikan am Freitagmittag. Franziskus wurde laut den Angaben mit Antibiotika behandelt, was zu einer deutlichen Besserung geführt

Vatikan rechnet mit Papst bei Palmsonntagsmesse

Der Vatikan rechnet mit einer Teilnahme des Papstes an der Messe zu Palmsonntag. “Da er morgen das Krankenhaus verlassen soll, wird erwartet, dass Papst Franziskus bei der Eucharistiefeier zum Palmsonntag (…) auf dem Petersplatz anwesend sein wird”, erklärte Vatikansprecher Matteo Bruni (Freitagmittag). Wer den Gottesdienst leiten wird, wurde nicht mitgeteilt.

Der gestrige Tag sei gut verlaufen mit einem normalen klinischen Verlauf”, so Bruni.Wie schon am Donnerstag habe der Papst am Morgen einige Zeitungen gelesen und danach gearbeitet. Am Abend zuvor habe es in der Klinik zudem ein Pizzaessen mit Ärzten, Krankenschwestern, Assistenten und Mitarbeitern der Gendarmerie gegeben.

kna/rwm