50 Jahre gemeinsames Abendmahl

Werbung
Die Evangelische Kirche in Deutschland hat an 50 Jahre gemeinsames Abendmahl unter evangelischen Christen erinnert.
Die Evangelische Kirche in Deutschland erinnert an 50 Jahre gemeinsames Abendmahl unter evangelischen Christen

Annette Kurschus. Foto: EKvW / Jörg Dieckmann

Hannover. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) erinnert an 50 Jahre gemeinsames Abendmahl unter evangelischen Christen. Die EKD-Ratsvorsitzende Annette Kurschus bezeichnete die Vereinbarung der Kirchengemeinschaft zwischen lutherischen, reformierten und unierten Kirchen am Mittwoch in Hannover laut vorab verbreitetem Wortlaut als ein europäisches Jubiläum und „Teil des Wunders, das die Einigung Europas ist“.

Das Jubiläum der „Leuenberger Konkordie“ feierte die EKD gemeinsam mit der Union Evangelischer Kirchen (UEK) und der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche (VELKD) im Rahmen eines gemeinsamen Abendmahlsgottesdienstes in Hannover. Kurschus erklärte, die Gemeinschaft der Kirchen in Europa sei kostbar und zerbrechlich. „Ein Gradmesser für diese Einheit ist, wie Europa mit denen umgeht, die aus eigenen Kräften kaum in der Lage sind, ihre Menschenrechte durchzusetzen.“ Die europäischen Kirchen müssten „unerschütterlich für die elementaren Schutzrechte geflüchteter und verfolgter Menschen eintreten“.

Leuenberger Konkordie 1973 verabschiedet

Die Leuenberger Konkordie wurde 1973 auf dem Leuenberg bei Basel verabschiedet. Mit dem Dokument erklärten die unterzeichnenden lutherischen, unierten, reformierten Kirchen sowie die ihnen verwandten vorreformatorischen Kirchen der Waldenser und der Böhmischen Brüder die Kirchengemeinschaft. Die beteiligten Glaubensgemeinschaften vereinbarten die wechselseitige Anerkennung der Sakramente, der Ämter und der rechtmäßigen evangelischen Verkündigung. Damit sollten die Spaltungen zwischen den reformatorischen Konfessionen überwunden werden. 1997 traten sieben Methodistische Kirchen auf der Grundlage einer „Gemeinsamen Erklärung zur Kirchengemeinschaft“ bei. Heute gehören der Leuenberger Kirchengemeinschaft, die seit 2003 „Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa“ (GEKE) heißt, 95 Mitgliedskirchen in ganz Europa an.

kna