NRW-Regierung sieht bei der Ditib kein Kooperations-Signal

Nordrhein-Westfalen sieht derzeit keine Voraussetzungen für eine Kooperation mit dem deutsch-türkischen Moscheeverband Ditib. In den letzten Monaten habe es bei der Ditib Vorgänge gegeben, "die uns nicht das Signal geben, dass man zuverlässig und vertrauensvoll auf eine weitere Zusammenarbeit aufbauen
Bitte registrieren Sie sich hier, um diesen Beitrag weiterlesen zu können. Falls Sie bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an. Vielen Dank!