Forderung im Landtag: Ditib durch Verfassungsschutz beobachten – „Was muss noch passieren?“

Die Diskussion um den deutsch-türkischen Moscheeverband Ditib reißt nicht ab. Einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz stehen hohe rechtliche Hürden entgegen. Nach Vorwürfen der Spionage und Kriegspropaganda plädieren die Fraktionen im nordrhein-westfälischen Landtag mehrheitlich für eine Beobachtung des deutsch-türkischen Moscheeverbandes Ditib durch den Verfassungsschutz. Den demonstrativen Entspannungssignalen der kürzlich n
Bitte registrieren Sie sich hier, um diesen Beitrag weiterlesen zu können. Falls Sie bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an. Vielen Dank!