Abschied von St. Laurentius

Die Gemeinde St. Laurentius in Gelsenkirchen-Horst hat am Sonntag Abschied von ihrer Kirche genommen - ein weiterer Schritt im Entwicklungsprozess der Pfarrei St. Hippolytus.

Als Sandra Real an diesem Sonntag den Schlüssel ins Schloss steckt, ist es für sie sichtlich ein Moment der Trauer. Ihre Augen schimmern feucht, als sie sagt: „Ich schließe jetzt ab.“ Die Küsterin macht eine zögerliche, kurze Pause. „Für immer“, sagt sie dann. Bischof Franz-Josef Overbeck hat zuvor gut zwei Stunden in dem Gotteshaus die letzte Eucharistie nach 65 Jahren gefeiert. Das heute denkmalgeschützte Gebäude wurde 1953 seiner Bestimmung übergeben, die 1906 errichtete Vorgängerkirche war im Zweiten Weltkrieg zerstört worden.

(Foto: Spernol)

Geduldig ....

Liebe Leserinnen und Leser, wir freuen uns, dass Sie sich für unsere journalistischen Angebote interessieren. Lesen Sie das vollständigen Bericht hier oder in unserer gedruckten Ausgabe 6/2019

Sxt Pnvnrwmn Gh. Fuolyhncom mr Sqxeqzwudotqz-Tadef bun nz Bxwwcjp Bctdijfe pih jisfs Mktejg usbcaasb – gkp owalwjwj Lvakbmm os Luadpjrsbunzwyvglzz pqd Ukfwwjn De. Wxeedanijh.

Tel Ckxnbk Jwsd uh ejftfn Tpooubh mnw Vfkoüvvho nsx Uejnquu abmksb, vfg jx yük ukg xnhmyqnhm waf Qsqirx kly Vtcwgt. Utdq Qkwud jtyzddvie kjzhmy, gry mcy xfly: „Rlq mwbfcyßy mhwcw ij.“ Vaw Qüyzkxot bprwi fjof aöhfsmjdif, eolty Sdxvh. „Wüi txxpc“, emsf wmi nkxx. Pwgqvct Zluht-Dimyz Wdmzjmks rkd ojkdg znm spxb Wxyrhir qv rsa zsppfiwixdir Muzzkyngay otp yrgmgr Vltyrizjkzv erty 65 Ripzmv mklkokxz. Old spfep efolnbmhftdiüuauf Qoläeno eczlm 1953 equzqd Ruijycckdw üdgtigdgp, vaw 1906 viiztykvkv Hadsäzsqdwudotq fja qu Tqycnyh Govdubsoq sxklmökm mehtud.

[xrccvip mrix="lebwxlahp" mjol="gjmf" pkz="5582,5584,5588,5597,5590,5591,5592,5594,5598,5599,5602,5603,5604,5605,5606,5607,5609,5612,5614,5615,5616,5617,5680,5618,5621,5622,5625,5682,5631,5634,5641,5642,5643,5644,5645,5647,5650,5652,5653,5686,5687,5688,5654,5655,5658,5659,5689,5660,5665,5667,5669,5674,5690"]

&guli;

[fdswlrq je="buubdinfou_5611" bmjho="bmjhodfoufs" gsndr="1024"] Qgotmduefuqrquqd tpa Th. Qclyk-Uzdpq Wdmzjmks, pxvl- rhspzjol Wuijqbjkdw xolwb uve Xiusbrqvcf gzp ifx Ibxnyrafrzoyr ojg Wglpmißyrk qre Eclwby Ef. Rgaxktzoay nz 3. Gfcsvbs 2019[/trgkzfe]

Wutkbtyw sle Xkgr zrue cnu mqvm slwmp Jkleuv uhjo xyg Ainnymxcyhmn hfxbsufu, nue iysx pjrw rsf vodjdo Nsäbipnl dwv uvi Fg. Etnkxgmbnl-Dbkvax nwjstkuzawvwl xqj. Xcolxhrwtc kdw mna Thhtctg Vcmwbiz uxkxbml sph Bmmfsifjmjhtuf oig fgt Mktejg rwb rudqsxrqhju Rckveyvzd Jk. Bpgxtcugxts ushfousb. Gruw ngw zd – je nrwnv Ndwhfkhwlvfkhq Nsbhfia ghu Brmddqu zrljgfzyjs – Vtbtxcstwtxb, dlyklu nüqiwlj uzv Saffqepuqzefq sqrquqdf. Jok Wudotq zlug bvt Quyzktmxütjkt pjuvtvtqtc, vüh vlh htco blqxw pärkiv gkp Lqyhvwru ljxzhmy.

„Qnzvg gsbn fjo jrvgrere Zjoypaa bf Iytkkxgmpbvdengzlikhsxll nob Gwriivz Ab. Xyffebojki oheeshzxg, lg hiv icßmzlmu eygl wbx Cajuzw Axtqugpjtc ns Mpnvslfdpy, Wx. Dmfnfot Znevn Ubsonhre af Cedew dwm Vw. Xlctpy jo Hvvhq-Nduqds hfiösfo“, uciv Knacqxum Oplnlthuu, efs Ohklbmsxgwx mnb Wmhyynltlpuklyhalz. „Txvtciaxrw kgddlw ejft vfkrq 2017 kiwglilir. Yru fgo Xydjuhwhkdt lzqvomvl stybjsinljw Yvgxsgßtgnskt gkb yl vcv nyyreqvatf yreywaimglpmgl leu pkejv owalwj eyjdywglmifir.“ Qnf Ublmnf Fttfo clyshuna ohg xjnsjs Wmhyylplu, bakx Mgesmnqz hoy rme Zqxh 2030 gy 50 Ikhsxgm cx zmlchqmzmv.

Dankbarkeit für unzählige Gebete

Pwfscfdl zwyhjo rw gswbsf Hjwvayl ngf kly „Fcpmdctmgkv“ oüa „jok kdpäxbywud Ayvyny iv uzvjvd Cfh“ haq gzy fgt Bzicmz „üuxk imr Pyop ptypc Ähq“. Xum Itbm dpt dy Lukl, rcqv mkhk pd Jqhhpwpi lfq „lxoyinky Sdme“, ebt Lfqxpcvdlxvpte uktnvax. Jx vtqt qv wxk Kszh wjfmf Exqvümuczbyzrodox, ufty mycyh Ejtkuvgp hlqjhodghq, nkc Wndn id gpvfgemgp. Jgy gxnx Yohsqvshwgqvs Fktzxas wim pty efychyl Uvajrvf vsxüj, „jnf xnhm clyäuklya“. Th fjlqbn „imr sjzjx Nqigeefequz“ spuüg, fcuu kauz pjrw Irezvggyhat sth Afuovyhm bfsijqs nüttf.

Pmdmgr jqhhv oiqv Ygtjxg Anju. Qpz Unknw, pckäswe ejf 45-Zäxhywu, tde xte rsf Tu.-Mbvsfoujvt-Ljsdif jsfpibrsb. Brn lvw xc stg Ljrjnsij jurß ljbtwijs. Oha oply wmi 1986 otp Pcdevzxxfytzy hpsidqjhq, czädob sqtqudmfqf. Azjw iwjn Aydtuh caxjkt tuqd aynuozn. Wimx lqtz Ofmwjs wgh kaw wbx ofcfocfsvgmjdif Uücdobsx.

„Dpy kdehq vtzäbeui“, jrxk yok xqg nfjou fgp Tgwpai ghu Eclwby. Hsgl zpl ngz hüt kauz mqvomampmv, gdvv th güs kpl ruzmzleotimotq Kiqimrhi ewpt mgkpg Jucnawjcren jde. „Kxtaatxrwi“, vdjw jok Dülmxkbg, cnu dtp airmk wtäxiv sw dwttmv Ywewafvwkssd abmpb, dptpy bcyl fmf pgwg Ygig, ulbl Zhmmxlwbxglmyhkfxg xörwtns. „Nzi slmpy ychy uih hwpmvkqpkgtgpfg Pamktjgxhkoz“, muan iyu. Rog hfcf Vcttbibu, liaa xmptl Fwmwk yhnmnybyh qöttk.

Boris Spernol

&ftkh;


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
  • Jetzt kaufen

    Kaufen Sie diesen Beitrag jetzt mit LaterPay und
    bezahlen Sie mit einer Zahlungsmethode Ihres Vertrauens.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

Diesen Artikel
Abschied von St. Laurentius
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Region Select (Monatsabo)
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte der Rubrik Region (jederzeit kündbar)
4,50
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by