Zwischen Missbrauchskrise und Amazonas-Synode

Mit neuem Personal und neuen inhaltlichen Schwerpunkten hat der CELAM bei seiner Generalversammlung im honduranischen Tegucigalpa auf die veränderte gesellschaftliche Situation in Lateinamerika reagiert. Geht es nach dem neuen Vorsitzenden des Lateinamerikanischen Bischofsrates CELAM, ist die künftige Ausrichtung der katholischen Kirche in der "Neuen Welt" klar: Es gelte, sich für eine gerechtere und solidarischere Gesellschaft zu positio
Bitte registrieren Sie sich hier, um diesen Beitrag weiterlesen zu können. Falls Sie bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an. Vielen Dank!