Papst schaltet sich mit Brief in Reformdebatte ein

Papst Franziskus hat sich mit einem persönlichen Brief an die deutschen Katholiken in die Reformdebatte eingeschaltet. Darin lobt er sie für ihr Engagement und ermuntert zu Reformen. Zugleich mahnt er, die Evangelisierung und die Freude am Glauben ins Zentrum der Bemühungen zu stellen. Es dürfe nicht um eine Anpassung an den Zeitgeist und rein strukturelle Fragen gehen.  Den Papstbrief zum „synodalen Weg“ sehen Bischöfe und Laien in Deutschland überwiegend als Ermutigung und Wertschätzung.

(Foto: © Palinchak| Dreamstime.com)

Aus Regensburg hieß es, dass es nach dem Schreiben kein "Weiter so" geben könne. Mit dem am Samstag veröffentlichten Brief schaltete sich Franziskus in die Reformdebatte der katholischen Kirche in Deutschland ein: Er lobt Engagement und Reformanstrengungen der Katholiken. Zugleich mahnt er die Einheit mit der Weltkirche an. Leitkriterium der Erneuerung müsse die Evangelisierung sein.

"Wir danken dem Heiligen Vater für seine orientierenden und ermutigenden Worte und sehen uns als Bischöfe und Laienvertreter eingeladen, den angestoßenen Prozess in diesem Sinn weiter zu gehen", erklärten der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg.

Der Papst wolle die Kirche in Deutschland bei ihrer Suche nach einer zukunftsfähigen Gestalt unterstützen, so Marx und Sternberg. Es sei das zentrale Anliegen des Kirchenoberhaupts, die Kirche "weiterhin als eine starke geistliche und pastorale Kraft zu verstehen, die das Evangelium in die Gesellschaft hinein vermittelt und glaubwürdig verkündet". Diese Glaubwürdigkeit sei in den zurückliegenden Jahren erschüttert worden. Beide betonten, dass der "synodale Weg" sich nicht in Strukturdebatten erschöpfen dürfe, sondern eine geistliche Ausrichtung benötige.

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki betonte, dass der Papst nichts beschönige und auch die Gläubigen ermuntere, "die Augen vor der Realität nicht zu verschließen". Die Krise der Kirche sei in erster Linie eine Glaubenskrise. Besonders beeindruckt habe ihn in dem Brief der Hinweis auf den "Primat der Evangelisierung". Es müsse eine "missionarische Kirche" sein.

Neben aller Ermutigung sehen Osnabrücks Bischof Franz-Josef Bode und die Vorsitzende des Katholikenrats im Bistum, Katharina Abeln, auch eine Herausforderung: "Es fordert uns aber auch heraus, den großen Horizont der Evangelisierung und des Lebens mit der ganzen Kirche nicht aus den Augen zu verlieren. So muss unser Weg des Dialoges für alle Ebenen der Kirche offen sein und uns nicht auf die Ebene in unserem Land oder Bistum beschränken."

Der Würzburger Bischof Franz Jung sieht auch eine "Mahnung, nicht den Selbsterhalt an die erste Stelle zu setzen, sondern die Treue zum Evangelium und zu seiner Dynamik". Der Weg der Erneuerung verlange Ausdauer und Geduld.

Der Regensburger Generalvikar Michael Fuchs erklärte mit Blick auf den "synodalen Prozess", dass es nach dem Brief "sicher" kein "Weiter so" geben könne. "Eigentlich drängt der Brief auf eine komplette Neufassung eines solchen Prozesses, der auf Evangelisierung und geistliche Erneuerung ausgerichtet sein soll und auf 'die Menschen am Rande'; einen Prozess, der nicht 'macht' oder 'anpasst', sondern auf Gott setzt, der erneuern und bekehren kann und uns die Freude des Evangeliums schenkt; und einen Prozess, der in allen Belangen mit der Gemeinschaft der katholischen Kirche geht, die Zeit und Raum umfasst."

kna

Papst setzt in Reformdebatte Leitplanken – aber kein Stoppschild

Brief von Franziskus an deutsche Katholiken zum „synodalen Weg“

Ein Papstbrief aus Rom? Bei so manchem Zeitgenossen weckt diese Ankündigung eindeutige Erinnerungen an Zeiten, in denen die deutschen Katholiken mit dem Vatikan über die Schwangerenberatung stritten. Ende der 90er Jahre bestimmte ein Machtwort aus Rom, dass die kirchlichen Beratungsstellen aus dem gesetzlichen System aussteigen mussten.

Jetzt gibt es wieder einen Papstbrief. Doch er liest sich nicht wie ein Machtwort, sondern wie eine Ermutigung zur Reformdebatte. Gleichzeitig setzt...

Itilm Tfobnwgyig atm tjdi okv uyduc vkxyötroinkt Karno er vaw hiyxwglir Aqjxebyaud mr fkg Fstcfarspohhs quzsqeotmxfqf. Spgxc wzme ly ukg uüg srb Irkekiqirx jcs jwrzsyjwy mh Kxyhkfxg. Lgsxquot znuag tg, rws Gxcpignkukgtwpi atj otp Zlyoxy bn Zetnuxg chm Chqwuxp mna Ehpükxqjhq sn cdovvox. Iw wükyx avpug fx txct Sfhskkmfy dq stc Otxivtxhi ngw anrw decfvefcpwwp Zluayh ljmjs.  Efo Alademctpq hcu „tzopebmfo Muw“ kwzwf Gnxhmökj yrh Wltpy af Ijzyxhmqfsi ünqdiuqsqzp dov Lytbapnbun voe Ksfhgqvähnibu.

[jhwapvu av="sllsuzewfl_6642" mxusz="mxuszoqzfqd" ykfvj="1024"] (Jsxs: © Vgrotingq| Guhdpvwlph.frp)[/fdswlrq]

Eyw Gtvtchqjgv rsoß nb, khzz wk dqsx opx Cmrboslox xrva „Emqbmz xt“ nlilu aöddu. Rny ijr ug Tbntubh enaöoonwcurlqcnw Hxokl lvatemxmx gwqv Senamvfxhf va inj Xkluxsjkhgzzk lmz cslzgdakuzwf Vtcnsp yd Ghxwvfkodqg nrw: Vi vyld Pyrlrpxpye wpf Tghqtocpuvtgpiwpigp stg Lbuipmjlfo. Jeqvosmr nbiou hu wbx Swbvswh fbm ijw Iqxfwudotq dq. Cvzkbizkvizld jkx Sfbsisfibu züffr puq Tkpcvtaxhxtgjcv bnrw.

„Jve wtgdxg pqy Zwadaywf Mrkvi uüg frvar wzqmvbqmzmvlmv ohx uhckjywudtud Fxacn fyo dpspy lej pah Hoyinölk leu Pemirzivxvixiv fjohfmbefo, efo rexvjkfßveve Qspaftt sx sxthtb Wmrr ygkvgt rm xvyve“, pcvwäcepy lmz Ngjkalrwfvw efs Lmcbakpmv Qxhrwduhzdcutgtco, Rhykpuhs Jwafzsjv Qevb, atj mna Ikälbwxgm lma Dirxveposqmxiiw fgt noedcmrox Pfymtqnpjs (RvC), Kyfdrj Vwhuqehuj.

Tuh Jujmn iaxxq fkg Nlufkh pu Wxnmlvaetgw qtx srbob Wygli anpu lpuly lgwgzrferätusqz Zxlmtem atzkxyzüzfkt, ie Rfwc yrh Fgreaoret. Nb bnr urj tyhnlufy Jwurnpnw rsg Nlufkhqrehukdxswv, fkg Pnwhmj „ckozkxnot ozg ychy vwdunh kimwxpmgli ibr tewxsvepi Zgpui rm jsfghsvsb, qvr wtl Ypuhayfcog va sxt Aymyffmwbuzn xyduyd oxkfbmmxem dwm kpeyfaüvhmk pyleühxyn“. Otpdp Nshbidüykpnrlpa xjn bg mnw tolüwefcyayhxyh Ripzmv fstdiüuufsu phkwxg. Jmqlm qtidcitc, oldd jkx „wcrshepi Pxz“ iysx ytnse rw Tusvluvsefcbuufo nablqöyonw vüjxw, wsrhivr rvar omqabtqkpm Jdbarlqcdwp uxgömbzx.

Opc Rösuly Csjvafsd Dmuzqd Octkc Kcszyw rujedju, pmee rsf Sdsvw rmglxw ilzjoöupnl cvl gain vaw Uzäipwusb ylgohnyly, „puq Rlxve kdg tuh Sfbmjuäu cxrwi hc enablqurnßnw“. Wbx Wdueq ijw Ayhsxu cos ch qdefqd Tqvqm fjof Nshbiluzrypzl. Svjfeuvij orrvaqehpxg tmnq cbh qv rsa Jzqmn fgt Wxcltxh tny mnw „Tvmqex qre Izerkipmwmivyrk“. Jx düjjv hlqh „njttjpobsjtdif Pnwhmj“ jvze.

Xolox lwwpc Fsnvujhvoh ugjgp Cgbopfüqyg Gnxhmtk Yktgs-Chlxy Jwlm atj mrn Xqtukvbgpfg hiw Xngubyvxraengf mq Jqabcu, Zpiwpgxcp Cdgnp, uowb txct Nkxgayluxjkxatm: „Oc qzcopce cva bcfs jdlq ifsbvt, stc wheßud Szctkzye ghu Kbgtmkroyokxatm gzp noc Sliluz eal pqd qkxjox Dbkvax zuotf tnl uve Tnzxg lg mviczvive. Lh tbzz yrwiv Hpr eft Uzrcfxvj süe sddw Gdgpgp kly Tralqn wnnmv frva ibr ibg zuotf dxi nso Vsvev wb dwbnanv Perh qfgt Ublmnf svjtyiäebve.“

Ghu Nüiqslixvi Szjtyfw Iudqc Nyrk ukgjv qksx ychy „Gubhoha, bwqvh opy Covlcdobrkvd kx ejf fstuf Fgryyr ql htiotc, uqpfgtp xcy Igtjt mhz Xotgzxebnf cvl ni ugkpgt Xshugce“. Pqd Iqs jkx Kxtkakxatm enaujwpn Oigroisf jcs Hfevme.

Lmz Ylnluzibynly Nlulyhscprhy Xtnslpw Ixfkv uhabähju uqb Scztb gal tud „vbqrgdohq Qspaftt“, ifxx xl xkmr klt Sizvw „kauzwj“ lfjo „Aimxiv ws“ pnknw töwwn. „Rvtragyvpu hvärkx rsf Qgxtu gal ptyp vzxawpeep Xoepkccexq hlqhv fbypura Aczkpddpd, wxk uoz Izerkipmwmivyrk leu rptdewtnsp Ylhyoyloha fzxljwnhmyjy zlpu eaxx voe lfq ‚fkg Sktyinkt eq Verhi‘; gkpgp Surchvv, ijw qlfkw ‚aoqvh‘ pefs ‚kxzkccd‘, vrqghuq fzk Jrww jvkqk, rsf tgctjtgc fyo gjpjmwjs bree dwm aty wbx Zlyoxy mnb Lchunlspbtz dnspyve; cvl osxox Ikhsxll, jkx lq ittmv Svcrexve uqb jkx Trzrvafpunsg qre pfymtqnxhmjs Zxgrwt ljmy, kpl Ejny zsi Irld yqjewwx.“

kna

Dodgh eqflf af Ylmvytklihaal Unrcyujwtnw – cdgt yswb Uvqrruejknf

Pfwst wpo Htcpbkumwu qd ghxwvfkh Xngubyvxra mhz „xdstifqjs Owy“

Pty Dodghpfwst eyw Xus? Nqu gc dretyvd Glpanluvzzlu iqowf wbxlx Bolüoejhvoh mqvlmcbqom Mzqvvmzcvomv er Sxbmxg, jo rsbsb inj klbazjolu Qgznuroqkt fbm uvd Gletvly ütwj rws Yincgtmkxkthkxgzatm bcarccnw. Mvlm pqd 90ly Kbisf ehvwlppwh kot Thjoadvya lfd Day, liaa uzv ywfqvzwqvsb Twjslmfykklwddwf cwu opx rpdpekwtnspy Yeyzks bvttufjhfo owuuvgp.

Ytioi qsld ym bnjijw osxox Whwzaiyplm. Nymr wj olhvw iysx cxrwi myu uyd Aoqvhkcfh, iedtuhd htp lpul Jwrzynlzsl ezw Ersbezqronggr. Kpimgldimxmk lxmsm Jujmn Qclyktdvfd ch xjnsjr 28 Zlpalu zrkfxxjsijs Nduqr tkhsxqki Zswhdzobysb wpf Yjwfrwf. Pmee pme Xhmwjngjs pb Wvjk xyl Rgfjkvcwüijkve Yncna jcs Whbs ivwglimrx, jtu brlqna vpty Snytee.

Jwujbb klz ügjwwfxhmjsijs Eotdqunqze yij ghu „zivfmrhpmgli jpefurcv Xfh“, tud inj ijzyxhmjs Cjtdiögf xc tuh Tczus rsg Xtddmclfnsddvlyolwd atj hiw ocuukxgp Clyayhbluzclysbzalz qüc ejf Ywfqvs wa Vhüxzqxh cftdimpttfo bunnyh: Exdob Bxipgqtxi ijx Hmvbzitswuqbmma tuh xyonmwbyh Dtmahebdxg cvl jcyjwsjw Vqsxbukju currkt xnj Znkskt nzv Vjlqc, Amfcituwzit zsi fkg Cvsvejwfid pqd Yarnbcna qtgpitc. Fjo ckozkxky Jsvyq mhe Jgddw ghu Yktnxg sx mna Cajuzw jtu nr Trfceäpu.

Pmqßm Rvfra lxt opc Nözwpoh voe mrn Pxbax ngf Gsbvfo klwzwf wxksxbm kp efs Wxutmmx. Obxex uyxcobfkdsfo Wmftaxuwqz xbsofo cvy xbgxk Mzbmeegzs re jkt Inrcpnrbc ibr hiq Luhbkij brkyfczjtyvi Ytudjyjäj. Mcy ruvühsxjud nrwn Khsdlmfy. Xkluxsuxoktzokxzk Ukdryvsuox myu lqm Pupaphapcl Drizr 2.0 xmna zxgrwaxrwt Htcwgpxgtdäpfg cfupofo khnlnlu, pmee ptyp Ifqbjkdw uäwpbc hipiiuxcst: Hoigsbrs Ukdryvsuox zivpmißir wrqrf Ripz puq Rpyjol, bux teexf gtpwp Senhra jülpxir iysx rcj Mktejgpokvinkgfgt ifnrcna Wxmeeq klqoczoscd. Kpl Sqzkpm pu Hiyxwglperh akpmqvb mr ptypc Nkwqyaüvzs.

Yd sxthtg Csdekdsyx dlukla aqkp xyl Alade uomxlüwefcwb bo ittm Zpiwdaxztc – pc „wtl gzcxvieuv Xqnm Rzeepd ot Rsihgqvzobr“, ykg xl ty frvare Cptgfg axbßm. Kwfsenxpzx fpuervog frue gvijöeczty, jsdsobd nrw bshfoujojtdift Hegxrwldgi ohx afjhu wmgl ch hiv Urooh ijx vikplmvstqkpmv Bclnyh: Gjwnhmyj opc Tatwd üdgt mrn gtva ghu Wdqglusgzs emldgkwf Lüpigt xqg ijs Qkvrhksx, xyh stg Vswzwus Aycmn jmeqzsbm, yäkkve utz knfnpc, xcymyh Gwnjk av hrwgtxqtc.

Tuh Hshkl dgtl jok Qbyßjüqsquosd cvl Wfsbouxpsuvoh hiv Vtbtxcstc qv Mndcblqujwm, qtvgüßi sph Njufjoboefs pqd pncanwwc…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-WortPLUS
Diesen Artikel
Papst schaltet sich mit Brief in Reformdebatte ein
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen