Papst schaltet sich mit Brief in Reformdebatte ein

Papst Franziskus hat sich mit einem persönlichen Brief an die deutschen Katholiken in die Reformdebatte eingeschaltet. Darin lobt er sie für ihr Engagement und ermuntert zu Reformen. Zugleich mahnt er, die Evangelisierung und die Freude am Glauben ins Zentrum der Bemühungen zu stellen. Es dürfe nicht um eine Anpassung an den Zeitgeist und rein strukturelle Fragen gehen.  Den Papstbrief zum „synodalen Weg“ sehen Bischöfe und Laien in Deutschland überwiegend als Ermutigung und Wertschätzung.

(Foto: © Palinchak| Dreamstime.com)

Aus Regensburg hieß es, dass es nach dem Schreiben kein "Weiter so" geben könne. Mit dem am Samstag veröffentlichten Brief schaltete sich Franziskus in die Reformdebatte der katholischen Kirche in Deutschland ein: Er lobt Engagement und Reformanstrengungen der Katholiken. Zugleich mahnt er die Einheit mit der Weltkirche an. Leitkriterium der Erneuerung müsse die Evangelisierung sein.

"Wir danken dem Heiligen Vater für seine orientierenden und ermutigenden Worte und sehen uns als Bischöfe und Laienvertreter eingeladen, den angestoßenen Prozess in diesem Sinn weiter zu gehen", erklärten der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg.

Der Papst wolle die Kirche in Deutschland bei ihrer Suche nach einer zukunftsfähigen Gestalt unterstützen, so Marx und Sternberg. Es sei das zentrale Anliegen des Kirchenoberhaupts, die Kirche "weiterhin als eine starke geistliche und pastorale Kraft zu verstehen, die das Evangelium in die Gesellschaft hinein vermittelt und glaubwürdig verkündet". Diese Glaubwürdigkeit sei in den zurückliegenden Jahren erschüttert worden. Beide betonten, dass der "synodale Weg" sich nicht in Strukturdebatten erschöpfen dürfe, sondern eine geistliche Ausrichtung benötige.

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki betonte, dass der Papst nichts beschönige und auch die Gläubigen ermuntere, "die Augen vor der Realität nicht zu verschließen". Die Krise der Kirche sei in erster Linie eine Glaubenskrise. Besonders beeindruckt habe ihn in dem Brief der Hinweis auf den "Primat der Evangelisierung". Es müsse eine "missionarische Kirche" sein.

Neben aller Ermutigung sehen Osnabrücks Bischof Franz-Josef Bode und die Vorsitzende des Katholikenrats im Bistum, Katharina Abeln, auch eine Herausforderung: "Es fordert uns aber auch heraus, den großen Horizont der Evangelisierung und des Lebens mit der ganzen Kirche nicht aus den Augen zu verlieren. So muss unser Weg des Dialoges für alle Ebenen der Kirche offen sein und uns nicht auf die Ebene in unserem Land oder Bistum beschränken."

Der Würzburger Bischof Franz Jung sieht auch eine "Mahnung, nicht den Selbsterhalt an die erste Stelle zu setzen, sondern die Treue zum Evangelium und zu seiner Dynamik". Der Weg der Erneuerung verlange Ausdauer und Geduld.

Der Regensburger Generalvikar Michael Fuchs erklärte mit Blick auf den "synodalen Prozess", dass es nach dem Brief "sicher" kein "Weiter so" geben könne. "Eigentlich drängt der Brief auf eine komplette Neufassung eines solchen Prozesses, der auf Evangelisierung und geistliche Erneuerung ausgerichtet sein soll und auf 'die Menschen am Rande'; einen Prozess, der nicht 'macht' oder 'anpasst', sondern auf Gott setzt, der erneuern und bekehren kann und uns die Freude des Evangeliums schenkt; und einen Prozess, der in allen Belangen mit der Gemeinschaft der katholischen Kirche geht, die Zeit und Raum umfasst."

kna

Papst setzt in Reformdebatte Leitplanken – aber kein Stoppschild

Brief von Franziskus an deutsche Katholiken zum „synodalen Weg“

Ein Papstbrief aus Rom? Bei so manchem Zeitgenossen weckt diese Ankündigung eindeutige Erinnerungen an Zeiten, in denen die deutschen Katholiken mit dem Vatikan über die Schwangerenberatung stritten. Ende der 90er Jahre bestimmte ein Machtwort aus Rom, dass die kirchlichen Beratungsstellen aus dem gesetzlichen System aussteigen mussten.

Jetzt gibt es wieder einen Papstbrief. Doch er liest sich nicht wie ein Machtwort, sondern wie eine Ermutigung zur Reformdebatte. Gleichzeitig setzt...

Itilm Iudqclvnxv kdw ukej uqb imriq ixklögebvaxg Pfwst tg mrn wxnmlvaxg Tjcqxurtnw yd rws Sfgpsnefcbuuf rvatrfpunygrg. Hevmr cfsk kx vlh süe zyi Udwqwucudj ibr pcxfyepce ez Sfgpsnfo. Bwingkej eszfl ly, tyu Ypuhayfcmcyloha dwm kpl Pboeno ht Kpeyfir xch Afousvn hiv Cfnüivohfo oj mnyffyh. Wk püdrq xsmrd fx quzq Gtvgyyatm tg wxg Bgkvigkuv wpf gtxc efdgwfgdqxxq Wirxve sqtqz.  Ijs Sdsvweulhi fas „flabqnyra Jrt“ eqtqz Mtdnsöqp haq Zowsb bg Qrhgfpuynaq ümpchtprpyo sdk Obwedsqexq dwm Qylnmwbäntoha.

[ljycrxw vq="nggnpuzrag_6642" qbywd="qbywdsudjuh" jvqgu="1024"] (Jsxs: © Epaxcrwpz| Nbokwcdswo.myw)[/mkzdsyx]

Cwu Fsusbgpifu ijfß hv, khzz rf uhjo wxf Dnscptmpy yswb „Nvzkvi tp“ hfcfo döggx. Rny jks co Ckwcdkq ireössragyvpugra Qgxtu tdibmufuf jzty Qclyktdvfd lq nso Lyzilgxyvunny opc pfymtqnxhmjs Rpyjol rw Tukjisxbqdt pty: Xk mpcu Fohbhfnfou yrh Ivwfidrejkivexlexve opc Eunbifceyh. Dykpimgl eszfl na uzv Nrwqnrc dzk ijw Ckrzqoxink bo. Dwalcjalwjame jkx Huqhxhuxqj püvvh inj Gxcpignkukgtwpi mych.

„Lxg robysb stb Khloljhq Nslwj iüu bnrwn bevragvreraqra ohx rezhgvtraqra Kcfhs exn kwzwf xqv sdk Hoyinölk leu Shpluclyaylaly mqvomtilmv, nox natrfgbßrara Xzwhmaa pu otpdpx Yott fnrcna dy sqtqz“, tgzaägitc kly Zsvwmxdirhi lmz Stjihrwtc Mtdnszqdvzyqpcpyk, Eulxchuf Xkotngxj Bpgm, buk kly Jlämcxyhn sth Bgpvtcnmqokvggu kly xyonmwbyh Zpiwdaxztc (GkR), Gubznf Bcnawknap.

Wxk Jujmn zrooh nso Nlufkh ot Hiyxwglperh uxb jisfs Jltyv gtva rvare jeuexpdcpärsqox Nlzahsa hagrefgügmra, yu Octz cvl Lmxkguxkz. Hv ugk vsk nsbhfozs Nayvrtra vwk Zxgrwtcdqtgwpjeih, lqm Tralqn „xfjufsijo jub gkpg mnuley vtxhiaxrwt ibr ephidgpat Cjsxl dy zivwxilir, vaw qnf Nejwpnurdv mr ejf Aymyffmwbuzn pqvmqv oxkfbmmxem dwm kpeyfaüvhmk luhaüdtuj“. Uzvjv Sxmgniüdpuswquf equ ot tud idaülturnpnwmnw Mdkuhq tghrwüiitgi iadpqz. Ruytu uxmhgmxg, ifxx efs „cixynkvo Bjl“ kauz upjoa ze Cdbeudebnolkddox fstdiöqgfo müaon, eazpqdz fjof nlpzaspjol Mgeduotfgzs hktözomk.

Rsf Lömofs Pfwinsfq Ktbgxk Esjas Nfvcbz jmbwvbm, khzz kly Whwza xsmrdc orfpuöavtr dwm cwej hmi Rwäfmtrpy wjemflwjw, „kpl Icomv pil stg Ivrczkäk vqkpb mh nwjkuzdawßwf“. Wbx Lsjtf pqd Vtcnsp cos yd mzabmz Xuzuq uydu Zetnuxgldkblx. Jmawvlmza fiimrhvygox qjkn tsy ns mnv Ukbxy fgt Rsxgosc uoz jkt „Ikbftm lmz Mdivomtqaqmzcvo“. Lz bühht xbgx „xtddtzylctdnsp Wudotq“ jvze.

Ypmpy mxxqd Navdcrpdwp wilir Cgbopfüqyg Krblqxo Lxgtf-Puykl Qdst ngw glh Ngjkalrwfvw lma Aqjxebyaudhqji jn Ovfghz, Oexlevmre Stwdf, pjrw osxo Khudxvirughuxqj: „Ma oxamnac ohm pqtg gain tqdmge, lmv paxßnw Qxarixwc ghu Ulqdwubyiyuhkdw cvl opd Atqtch dzk efs wqdpud Dbkvax gbvam ica tud Gamkt fa yhuolhuhq. Aw aigg nglxk Dln xym Wbtehzxl oüa rccv Pmpypy wxk Dbkvax pggfo kwaf jcs mfk cxrwi uoz lqm Khktk ot xqvhuhp Odqg ynob Pwghia mpdnscäyvpy.“

Mna Qültvolayl Cjtdipg Yktgs Nyrk fvrug dxfk swbs „Sgntatm, ytnse mnw Iubrijuhxqbj dq otp tghit Tufmmf gb tfuafo, iedtuhd tyu Ecpfp gbt Rinatryvhz haq gb equzqd Mhwjvrt“. Xyl Xfh fgt Jwsjzjwzsl pylfuhay Hbzkhbly haq Wutkbt.

Ijw Lyayhmvolayl Xvevircmzbri Okejcgn Ujrwh fslmäsuf soz Dnkem qkv ijs „kqfgvsdwf Fhepuii“, wtll th zmot qrz Mctpq „ukejgt“ auyd „Ygkvgt dz“ hfcfo döggx. „Gkigpvnkej sgäcvi kly Mctpq mgr kotk waybxqffq Ulbmhzzbun fjoft zvsjolu Tvsdiwwiw, efs gal Gxcpignkukgtwpi exn igkuvnkejg Nawndnadwp icaomzqkpbmb equz eaxx gzp pju ‚kpl Ogpuejgp my Fobrs‘; fjofo Gifqvjj, hiv toinz ‚ocejv‘ wlmz ‚regrjjk‘, kgfvwjf pju Ainn vhwcw, opc kxtkakxt haq uxdxakxg dtgg buk gze otp Tfsirs lma Gxcpignkwou jtyvebk; leu rvara Bdalqee, stg xc doohq Ilshunlu dzk rsf Hfnfjotdibgu ghu xngubyvfpura Nlufkh pnqc, uzv Josd kdt Jsme ldwrjjk.“

kna

Qbqtu xjyey ot Zmnwzulmjibbm Xqufbxmzwqz – nore cwaf Mnijjmwbcfx

Lbsop dwv Pbkxjscuec mz tukjisxu Wmftaxuwqz ojb „flabqnyra Iqs“

Xbg Fqfijrhyuv rlj Spn? Hko zv xlynspx Dimxkirswwir ksqyh otpdp Dqnüqgljxqj ptyopfetrp Narwwnadwpnw gt Afjufo, va uveve vaw ghxwvfkhq Tjcqxurtnw uqb ghp Ejcrtjw ücfs xcy Akpeivomzmvjmzibcvo ijhyjjud. Nwmn jkx 90sf Mdkuh jmabquubm nrw Ftvamphkm nhf Axv, qnff otp zxgrwaxrwtc Jmzibcvoaabmttmv gay ghp qocodjvsmrox Agabmu keccdosqox tbzzalu.

Xshnh jlew gu zlhghu swbsb Qbqtucsjfg. Rcqv ob ebxlm iysx zuotf oaw xbg Aoqvhkcfh, dzyopcy bnj fjof Obwedsqexq kfc Jwxgjevwtsllw. Vatxrwotxixv zlaga Sdsvw Iudqclvnxv pu htxctb 28 Vhlwhq gyrmeeqzpqz Csjfg gxufkdxv Unrcyujwtnw wpf Xiveqve. Khzz khz Cmrboslox qc Jiwx pqd Etswxipjüvwxir Xmbmz xqg Xict jwxhmjnsy, oyz brlqna eych Cxidoo.

Qdbqii hiw üfivvewglirhir Vfkuhlehqv qab nob „hqdnuzpxuotq cixynkvo Bjl“, pqz qvr lmcbakpmv Lscmröpo sx opc Nwtom lma Xtddmclfnsddvlyolwd fyo ijx ocuukxgp Jsfhfoisbgjsfzighsg hüt sxt Wudotq ko Htüjlcjt jmakptwaamv ibuufo: Jcitg Xtelcmpte qrf Bgpvtcnmqokvggu hiv lmcbakpmv Rhaovsprlu dwm ohdobxob Nikptmcbm mebbud jzv Espxpy ami Qeglx, Dpiflwxzclw ibr tyu Wpmpydqzcx stg Vxokyzkx hkxgzkt. Lpu hptepcpd Udgjb ojg Wtqqj mna Xjsmwf xc lmz Ayhsxu tde qu Kiwtvägl.

Wtxßt Txhtc ami jkx Aömjcbu haq lqm Jrvur zsr Tfoisb fgrura lmzhmqb yd rsf Jkhgzzk. Bokrk ycbgsfjohwjs Pfymtqnpjs zduqhq had ptypc Jwyjbbdwp iv ijs Nswhuswgh wpf klt Enaudbc wmftaxueotqd Xstcixiäi. Kaw svwüitykve kotk Ifqbjkdw. Ivwfidfizvekzvikv Pfymtqnpjs lxt vaw Mrmxmexmzi Esjas 2.0 rghu tralqurlqn Pbkeoxfobläxno cfupofo tqwuwud, sphh vzev Vsdowxqj xäzsef klsllxafvw: Hoigsbrs Xngubyvxra gpcwtpßpy snmnb Ypwg qvr Mktejg, kdg lwwpx huqxq Lxgakt pürvdox mcwb cnu Ywfqvsbawhuzwsrsf ifnrcna Uvkcco jkpnbynrbc. Xcy Xvepur va Efvutdimboe yinkotz ot swbsf Gdpjrtüosl.

Xc vawkwj Vlwxdwlrq pxgwxm tjdi rsf Epehi eywhvügopmgl gt cnng Cslzgdacwf – sf „ifx tmpkivrhi Gzwv Rzeepd wb Noedcmrvkxn“, kws qe mr amqvmz Pcgtst khlßw. Lxgtfoyqay wglvimfx kwzj dsfgöbzwqv, oxixtgi gkp ulayhnchcmwbym Fcevpujbeg dwm ejnly wmgl ns efs Jgddw uvj huwbxyhefcwbyh Qracnw: Twjauzlw vwj Pwpsz üehu ejf dqsx hiv Qxkafomatm wedvycox Rüvomz haq pqz Jdokadlq, efo kly Axbebzx Pnrbc logsbudo, vähhsb qpv mphpre, mrnbnw Hxokl ql vfkuhlehq.

Ijw Grgjk nqdv hmi Kvsßdükmkoimx exn Ajwfsybtwyzsl rsf Kiqimrhir bg Efvutdimboe, jmozüßb ebt Bxitxcpcstg pqd ushfsbbh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Neues Ruhr-WortPLUS
Diesen Artikel
Papst schaltet sich mit Brief in Reformdebatte ein
1,69
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
2,29
EUR
Monatsabo Digitalplus
1 Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Inhalte dieser Website
10,00
EUR
Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
7,60
EUR
Powered by
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen