Brasilianischer Priester während Messe attackiert

Der brasilianische „Multimedia-Priester“ Marcelo Rossi hat eine Attacke durch eine offenbar geistig verwirrte Frau unverletzt überstanden. Rossi (52) war am Sonntag während einer Messe von ihr von der Bühne geschubst worden und über einen Meter tief gefallen, wie brasilianische Medien (Montag) berichten. Rossi zelebrierte demnach die Abschlussmesse eines katholischen Jugendevents im Teilstaat Sao Paulo mit rund 50.000 Teilnehmern. Während er den Segen sprach, wurde er von der 32-Jährigen von der Bühne gestoßen. Das Publikum reagierte entsetzt. Die Frau wurde festgenommen. Laut Angaben von Teilnehmern soll sie unter mentalen Problemen leiden.

Padre Marcelo Rossi (Foto: © Marcelo33158 | Dreamstime.com)

Außer einigen Prellungen habe Rossi keinen Schaden davongetragen, sagte er selbst wenige Minuten nach dem Vorfall. Am Montag erklärte er in einem Video den Verzicht auf eine Anzeige. Stattdessen habe er in der Bibel gelesen und für die Frau gebetet. Viele Anhänger des Priesters kritisierten in Sozialen Netzwerken die Geste des Verzeihens und forderten ihn auf, Anzeige zu erstatten.

Rossi ist in Brasilien ein Medienstar; seine religiösen CDs, Bücher und Kinofilme finden seit Jahren ein Millionenpublikum. Mit den Erlösen hat er den Bau einer Mega-Kirche in Sao Paulo finanziert. Von dort aus werden regelmäßig seine Messen via Fernsehen und Radio landesweit ausgestrahlt.

kna
Neues Ruhr-Wort

Kostenfrei
Ansehen