Eine moralische und christliche Pflicht

Bischöfe der Philippinen fordern ökologische Wende: Der Inselstaat ist besonders stark vom Klimawandel betroffen Zur Umsetzung der Umweltenzyklika „Laudato si“ des Papstes haben die philippinischen Bischöfe einen ehrgeizigen Plan für Klimaschutz vorgelegt. Der Inselstaat ist besonders stark vom Klimawandel betroffen. "Wir sind glücklich, dass die Bischöfe sich sehr kühn und sehr engagiert dem Thema Umwelt stellen", sagt Yolanda Es
Bitte registrieren Sie sich hier, um diesen Beitrag weiterlesen zu können. Falls Sie bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an. Vielen Dank!